header
Verein 15.08.2018 von Michael Stelljes

Die Stadion-Zeitung Nr. 1 für die Spiele gegen Penningbüttel und Wörpedorf-Grasberg sind online

Die Stadion-Zeitung für die nächsten beiden Heimspiel der 1. Herren ist fertig und steht wie gewohnt zum Downloaden bereit.

Diesmal kommen am Mittwoch 15.08.2018 um 19:30 Uhr der SV "Komet" Pennigbüttel und am Sonntag 19.08.2018 um 15:00 Uhr der TSG Wörpedorf-Grasberg nach Lilienthal. Beide Spiele werden in der Mauerseglerstraße ausgetragen.

Viel Spaß beim Stöbern und dann am Sonntag ab auf den Platz.

 

Service:

Ich möchte in den eMail-Verteiler für die Stadion-Zeitung mit aufgenommen werden.

Verein 23.07.2018 von Burkhard Wengorz

Der Kampf um den B Platz im Sportzentrum Schoofmoor

Unter dem Titel " Die Probleme reichen weiter als ein Fußballfeld" stand am Samstag, 21. Juli 2018 ein Kommentar vom WZ Redakteur Nico Schnurr in der Zeitung.

Dabei ging es um die Ortsentwicklung in der Gemeinde Lilienthal. Es geht auch nicht um einen neuen Platz oder einen Kunstrasenplatz. Es geht nur um den B Platz, der unbedingt erhalten bleiben muss.

Man muss das gesamte Platzkonzept im Sportzentrum Schoofmoor sehen. Und dazu gehört auch der B Platz. Die Koordination mit dem Trainings und Spielbetrieb steht und fällt mit allen drei Plätzen

Der Trainingsplan ist für alle Herren, Frauen und Jugendmannschaften überschaubar. Ein neuer Platz, irgendwo in der Gemeinde würde auf mehr Schwierigkeiten stoßen. Er würde das Gesamtkonzept Sportplatz sprengen. 

Davon sind auch die Nachbarvereine betroffen. Sollte der B Platz geopfert werden, müssten die Nachbarvereine auf Trainingsstunden im Stadion (A Platz) verzichten. 

Der Training und Spielbetrieb müsste dann im Stadion stattfinden.

Zum Schluss stellte nicht nur Nico Schnurr, sondern alle Fußballer sich die Frage, wass passiert, wenn diese Grundschule auch nicht reicht. Wird dann eine weitere Grundschule auf dem C Platz entstehen.,   

Zeitungsbericht - ein Kommentar vom WZ Redakteur Nico Schnurr

Verein 12.07.2018 von Burkhard Wengorz

"Wie sieht unsere Zukunft aus ?" - LIFA Fußballer machen sich Sorgen um Verein und Sportanlage

Fußball die Nummer eins der Welt. Beim SV Lilienthal Falkenberg aus dem NFV Kreis Osterholz ist das auch so. Beim heimischen Sportverein, der 1992 gegründet wurde und im letzten Jahr sein 25.jähriges Vereinsjubiläum gefeiert hat wird nur diese Sportart angeboten. Rund 600 aktive Fußballer sind im Verein gemeldet und gehen regelmäßig in der Freizeit ihrer Lieblingsbeschäftigung nach.

Die 1.Herren geht in ihre dritte Bezirksligasaison und belegte ausgezeichnete Tabellenplätze. Dem SV Lilienthal Falkenberg stehen im Sportzentrum Schoofmoor drei und im Sportpark in der Mauersegler Straße ein Platz zur Verfügung. Die Gemeinde Lilienthal ist gewachsen. Durch die Stra0enbahnlinie 4 und der guten Anbindung nach Bremen sind neue Wohneinheiten entstanden. Junge Familien sind nach Lilienthal gezogen. Und die Kinder spielen auch gerne Fußball und finden somit den Weg in den Verein. Die Ansprüche sind auch durch die vielen neuen Kinder und Jugendliche gestiegen. Die Mannschaftsmeldungen belegen diesen neuen Trent.

Die gepflegten Rasenplätze im Schoofmoor und im Sportpark, alle Plätze mit Flutlicht, dazu das schöne Vereinshaus mit Anbindung an die Sporthallen und dem Hallenbad ist eine ideale Oase für alle Fußballer. Die gepflegten Anlagen machen einen guten Eindruck und motivieren alle spielenden Kicker im Verein.

Die Vorstellung auf einen Platz im Schoofmoor eine Grundschule zu bauen schockte nicht nur die aktiven Fußballer. Auch die Eltern der Kinder und Jugendliche waren über die Überlegungen im Rathaus geschockt. (siehe Leserbrief).

Das Ehrenamt wird mit solch einem Vorhaben mit Füßen getreten. keiner kann es verstehen. In einem Zeitungsbericht kamen die beiden Jugendleiter Burkhard Wengorz, Alexander Tabeling und Vereinschef Michael Simon zu Wort. Alle drei Funktionsträger im SV Lilienthal Falkenberg verstehen es nicht wie die Grundlage mit der Wegnahme des Sportfeldes beschlossen werden kann.

Und dann noch die Aussage von Herbert Neels. Ein Urgestein im Verein der sich liebevoll um die Plätze kümmert. Manchmal hat man das Gefühl, dass er mit seinen Plätzen spricht. Das er eine Nacht nicht schlafen konnte ist der Beweis wie wichtig alle drei Plätze für den Verein sind. 

Es wäre kein guter Weg ein Spielfeld für eine Grundschule im Herzen des SV Lilienthal Falkenberg zu opfern. Man spürt in den vielen Gesprächen, wie sich die Fußballer um ihren Traditionsplatz, dem B Platz sorgen machen. Alle Fußballer hoffen auf eine Verlagerung der Grundschule. Doch der B Platz muss bleiben. !!       

Verein 10.07.2018 von Burkhard Wengorz

LIFA 1.Herren startet mit Pokalspiel in die neue Spielserie

Am ersten August Wochenende starten die Herren und Senioren Mannschaften des SV Lilienthal Falkenberg in die neue Spielserie 2018 / 2019. Auch die Altseniorenteam beginnen mit der Spielserie.

Im Nachwuchsbereich steht der Spielplan für die A Jugend in der Landesliga. Testspiele bei der B und C Jugend wurden bereits abgeschlossen.

Starten wir mit der 1.Herren, die am 8 Juli mit der Vorbereitung begann. Zuerst gab es bei Kaffee und Keksen eine Vorstellung vom neuen Trainer Manuel Weinrich. Der offizielle Spielplan ist noch nicht freigegeben.

Ungewöhnlich ist dagegen der erste Test der Mannschaft, die in ihre dritte Bezirksligasaison gehen. Man spielt in der Qualifikationsrunde im Bezirkspokal am 12. Juli um 19.15 Uhr bei der TSG Wörpedorf.

Zu der Testspielreihe bis zum Saisonstart ist eine Turnierteilnahme beim Aufsteiger zur Bezirksliga, der TSG WGE geplant. In der Vorrunde stehen drei Partie auf dem Programm. Start ist am 16. Juli um 20 Uhr gegen den VfR Seebergen. Es folgt am 18. Juli um 18.15 Uhr die Partie gegen den TSV Dannenberg. Zum letzten Vorrundenspiel stellt man sich dem Aufsteiger zum Bremen-Liga SC Borgfeld am 26. Juli um 20 Uhr. 

Nach diesen drei Partien finden dann die Finalspiele am 28. / 29. Juli statt. nach der Sportwoche stehen noch zwei weitere Testspiele auf dem Programm.

So gastiert man am 28. Juli um 14 Uhr beim SV Löhnhorst und ist am 3. August Gastgeber um 19.30 Uhr im Sportpark gegen den FC Worpswede.

Die 2.Herren startet am 12. August in der Kreisliga beim Aufsteiger FC Osterholz (15 Uhr, Gut Sandbeck). Am 14. August um 19.30 Uhr spielt man im Kreispokal beim TV Axstedt. Das erste Heimspiel ist dann für den 19. August um 12.30 Uhr gegen den ASV Ihlpohl geplant. (Sportpark).

Die 3.Herren startet mit einem Heimspiel am 24. August, 19.30 Uhr gegen den ATSV Scharmbeckstotel in die neue Spielserie. Am 1. September um 16 Uhr findet die erste Auswärtspartie beim TSV Steden Hellingst II statt. Hier die weiteren Ansetzungen:

Altliga S32 10.08.18, 19.30 Uhr A tuSG Ritterhude (Jahnstadion), 16.08.18, 19.30 Uhr H SG Weyerberg (Schoofmoor)

Altsenioren S40 24.08.18, 19.30 Uhr A FC Schwanewede (Heidestadion) 31.08.18, 19.30 Uhr H SG Hamme 1 (Schoofmoor)

Altsenioren S50 07.08.18, 19 Uhr A TSV Sievern (Pokalspiel)

Altsenioren S60 27.09.18, 19 Uhr H FC Sulingen (Borgfeld) Pokalspiel

Altsenioren S65 24.09.18, 18 Uhr A SV Pennigbüttel (Im Hof) Pokalspiel

A Jugend U19 Junioren 29. Juli, 11 Uhr A Bremer SV (Am Hohweg), 04.08.18, 11.30 Uhr SC Borgfeld (U17) (Sportpark), 17.08.18, 19.30 Uhr H Buchholzer FC (Sportpark), 25.08.18, 16.00 Uhr A MTV Soltau (Hindenburgstadion)

B Jugend U17 Junioren 29.07.18. 11 Uhr A Blumenthaler SV (Burgwallstadion)

C Jugend  U15 Junioren 11.08.18, 12.00 Uhr H FC Osterholz (Sportpark)   

Verein 04.07.2018 von Alfred Lindner

2. Herren: 2018 / 2019 Kreisliga OHZ

Kreisliga-Spielplan offiziell freigegeben

Landkreis Osterholz

Der Spielausschuss des Kreisfußballverbandes Osterholz hat den Spielplan der Herren-Kreisliga in der Sommerpause überarbeitet und Vereine mit neuen Schlüsselzahlen ausgestattet. Daraus ergeben sich im Gegensatz zu einer vorherigen Ankündigung neue Paarungen.

Die Spielzeit 2018/19 beginnt nun bereits am Donnerstag, 9. August (19.30 Uhr), mit der Begegnung VSK Osterholz-Scharmbeck II gegen den SV Aschwarden.

Die Saison endet am Sonnabend, 1. Juni, mit der Schlussrunde.

Nach dem Rückzug des SV Vorwärts Buschhausen vor Jahresfrist und einer Staffel mit nur 15 Teams stehen 2018/19 wiederum 240 Punktspiele mit 16 Mannschaften auf dem Wettkampfprogramm.

1. Spieltag:

VSK Osterholz-Scharmbeck II – SV Aschwarden (Do., 9. August, 19.30 Uhr),

SV Löhnhorst – FC Worpswede (Sbd., 11. August, 15 Uhr),

TuSG Ritterhude II – FC Hansa Schwanewede (Sbd., 11. August, 16 Uhr),

FC Hambergen II – SV Blau-Weiß Bornreihe II,

SV Komet Pennigbüttel II – TSV Dannenberg (beide So., 12. August, 13 Uhr),

TSV Eiche Neu St. Jürgen – TSV Wallhöfen,

ASV Ihlpohl – SG Platjenwerbe,

1. FC Osterholz-Scharmbeck – SV Lilienthal-Falkenberg II (alle So., 12. August, 15 Uhr)

2. Spieltag:

SV Blau-Weiß Bornreihe II – SV Löhnhorst (Sbd., 18. August, 17 Uhr),

SV Lilienthal-Falkenberg II – ASV Ihlpohl (So., 19. August, 12.30 Uhr),

SV Aschwarden – SV Komet Pennigbüttel II (So., 19. August, 14 Uhr),

TSV Dannenberg – TuSG Ritterhude II,

FC Hansa Schwanewede – 1. FC Osterholz-Scharmbeck,

SG Platjenwerbe – FC Hambergen II,

FC Worpswede – TSV Eiche Neu St. Jürgen,

TSV Wallhöfen – VSK Osterholz-Scharmbeck II (alle So., 19. August, 15 Uhr) ( RT )

Verein 02.07.2018 von Admin

Saisonende - Daten gesichert und im Archiv

Die neue Saison kann beginnen! Die Daten wurden ins Archiv verschoben, ab sofort können die neuen Daten eingepflegt werden. Viel Erfolg in der neuen Saison wünscht Comav.de!

Um die Daten der letzten Saison einsehen zu können, besucht einfach das Archiv der jeweiligen Abteilung.

Verein 28.06.2018 von Admin

ACHTUNG --> Saisonende!

Am kommenden Wochenende werden die Statistiken der abgelaufenen Saison gelöscht! Bitte aktualisieren Sie die Mannschaftsseiten, damit die gespeicherten Saisondaten korrekt sind! Letzte Änderungen sind bis Samstag, 30.06.2018 um 20:00 Uhr, möglich.

Alle Ergebnisse und Stenogramme werden gelöscht und in PDFs archiviert!

Die Spieler bleiben in den Mannschaften werden jedoch auf jeweils 0 Tore und Einsätze gestellt! Wichtig: Termine, News, Seiten etc. sind davon nicht betroffen. 

Für die Dauer der Arbeiten bleibt der Login gesperrt, eine entsprechende Freigabe wird unter News veröffentlicht.

Verein 27.06.2018 von Alfred Lindner

3. Herren: 2018 / 2019 3. Kreisklasse

Wiedereinwechslung in der 3. Kreisklasse

Landkreis Osterholz

Der Kreisfußballverband Osterholz wartet in der Saison 2018/19 im Herrenbereich der 3. Kreisklasse Osterholz mit einer Änderung im Vergleich zu den vorherigen Spielzeiten auf.

Akteure, die bereits ausgewechselt wurden,

dürfen im Spielverlauf wieder eingewechselt werden.

Bei den Alten Herren und Senioren ist diese Möglichkeit bereits seit etlichen Jahren fester Bestandteil.

Im NFV-Kreis Verden sind beliebig oft Aus- und Einwechslungen sogar bis zur Kreisliga möglich.

Im NFV-Kreis Rotenburg findet die Regelung der Rückkehr aufs Spielfeld bis zur 1. Kreisklasse Anwendung. ( RT )

Vier neue Teams in der 3. Kreisklasse

Landkreis Osterholz

Vier Mannschaften haben für den Spielbetrieb 2018/19 in der 3. Fußball-Kreisklasse Osterholz neu gemeldet. Sofern nicht noch ein Rückzieher erfolgt, gehen dann

SG Ohlenstedt/Garlstedt III,

FC Hansa Schwanewede III,

SG Platjenwerbe II und

VfR Seebergen/Rautendorf II neu an den Start.

13 Mannschaften umfasst die tiefste Kreisstaffel.

Der SV Hüttenbusch gehört als einzige erste Herrenvertretung der 3. Kreisklasse an.

Die Liga startet am Freitag, 24. August (19.30 Uhr), mit den Duellen

TSV Worphausen III gegen TSG Wörpedorf III und

SV Lilienthal-Falkenberg III gegen VfR Seebergen/Rautendorf II

in die Saison. ( RT )

Verein 24.06.2018 von Burkhard Wengorz

Rückblick "Als Uwe Seeler nach Lilienthal kam"

"Der Schlager der Saison" - TVL traf am 2. August 1977 auf die Uwe Seeler Prominenten Mannschaft auf der Klosterweide

In unserem heutigen Rückblick möchten wir Euch liebe Fußballfreunde im SV Lilienthal Falkenberg auf den 2. August 1977 zurückblicken. Es war ein Dienstag und in der ganzen Gemeinde Lilienthal gab es nur ein Thema.

Die Uwe Seeler Prominenten Mannschaft spielte auf der Klosterweide in Lilienthal. Eigentlich lag der Fußball im TVL brach. Man spielte nur noch in der 1.Kreisklasse Osterholz und träumte von den Jahren zuvor wo man noch zur Bezirksliga Stade gehörte.

Das der Fußball wieder auflebte dafür sorgten in dieser Zeit Heinz Meenen und Prof. Heinz Lemmermann. Und so konnte man zuerst auf der Trainerposition Vollzug melden. Helmut Schimeczek wurde neuer Trainer.

Der ehemalige Werder Profi baute dann in vier Spielzeiten eine Mannschaft, die es bis in die damalige Bezirksoberliga schaffte. Im Blickpunkt der ersten Vorbereitung stand das Spiel des Jahres auf dem Programm. Und so pilgerten 3000 Zuschauer zur Klosterweide und wollten "Uns Uwe" sehen.

Er war aber nicht alleine zur Klosterweide gekommen. Im Gepäck eine tolle Auswahl an Spieler die nicht nur gegen den TVL siegten sondern auch ganz nah waren. Autogrammwünsche wurden erfüllt und die ehemaligen Bundesligaspieler sowie Willi Holldorf, der Olympiasieger im Zehnkampf zeigten sich volksnah.

Am Mikrofon konnte man Jürgen Roland (Stahlnetz) bewundern. Als Schiedsrichter fungierte Kulis Buttler Martin Jente. In dieser Saison wurde der TVL Meister der 1.Kreisklasse und Kreispokalsieger. 

Verein 24.06.2018 von Burkhard Wengorz

Trauriger Samstag

Ganz traurige Nachrichten waren gestern, Samstag, 23 Juni in der Wümme Zeitung zu lesen. So war auf der Hauptseite der lokalen Zeitung zu lesen, dass die neue Grundschule im Bereich Schoofmoor gebaut werden soll.

Dafür würde man den B Platz im Schoofmoor opfern (siehe Zeitungsbericht). Die Anbindung an die Sporthallen und dem Hallenbad, dazu die Parkplätze wären eine ideale Lage.

Blickt man auf die aktuelle Lage des SV Lilienthal Falkenberg, wäre der Wegfall vom B Platz für sehr große Probleme sorgen.

Insgesamt spielen beim SV Lilienthal Falkenberg 3 Herren, 5 Altsenioren, eine Freizeitmannschaft, eine Damenmannschaft und 14 Jugendmannschaften Fußball.

Bei zweimaligen Training pro Woche vieler Mannschaften und den zahlreichen Pflichtspielen würde der Wegfall vom B Platz große Sorgen bereiten.

Die drei Plätze im Schoofmoor und dem Spielfeld in der Mauersegler Straße sind für die LIFA Fußball Familie die Basis für einen vernünftigen Trainings und Spielbetrieb.

Zudem muss man sich den Hauptplatz (Stadion) noch mit Vereinen teilen, die in der ganzen Woche mit Gruppen trainieren und Veranstaltungen austragen.

Traurig auch die beiden weiteren Meldungen. Wie gestern in der Wümme Zeitung zu lesen war, sind Herbert Weiß und Ingmar Kost verstorben.

Herbert Weiß war in den 80 Jahren ein erfolgreicher Jugendtrainer. Zusammen mit Burghard Hauschild (verstorben) startete er mit einer D Jugend die er bis zur A Jugend (Bezirksliga) betreute.

Ingmar gehörte auch in den 80 Jahren als Jugendspieler zum starken B Jugend Jahrgang, die in der Bezirksoberliga (heute Landesliga) spielten. Sein Vater Günter war lange Jahre Jugendleiter im TSV Sankt Jürgen. In dieser Zeit (1980 bis 1992) blickt man auf eine erfolgreiche Zeit als Jugendspielgemeinschaft.  

Der SV Lilienthal Falkenberg wird das Andenken an beide Sportler in Ehren halten.   

Beitragsarchiv