header
Jugend-Fußball 22.03.2019 von Burkhard Wengorz

Der LIFA Nachwuchs ist unterwegs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr unternimmt der Fußballnachwuchs im SV Lilienthal Falkenberg wieder Wochenendfreizeiten. So sind die Nachwuchskicker zu Gast in den Jugendherbergen Verden und in Bad Bederkesa und in der Sportschule in Westersetde im Kreis Ammerland. Neu ist ein Zeltlager über die Pfingsttage in Tarmstedt.

Insgesamt neun Jugendmannschaften haben eine Freizeit gebucht und werden ein sicherlich interessantes Wochenende verbringen. Ein Dank an dieser Stelle schon einmal an die Trainer und Eltern, die für das Gesamtpaket der Jugendfreizeit sich zur Verfügung stellen.

Die U15 Junioren unternehmen gleich zwei Turnierteilnahmen. Zum einen ist man wieder beim Turnier des SC Borgfeld zu Gast. Am Karl Schmidt Cup beteiligt man bereits das vierte Mal. Über Pfingsten ist man zu Gast beim TuS Tarmstedt. Die heimische JSG Wörpetal veranstaltet vom 7.-10. Juni diverse Turniere. Hier schlägt der LIFA Nachwuchs sein Zeltlager auf.

Die U14 Junioren fahren wie im letzten Jahr vom 17.- 19. Mai in die Sportschule Westerstede. Optimale Trainingsmöglichkeiten werden in der Sportschule geboten.

Auch die U13 Junioren und die beiden U12 Junioren Mannschaften besuchen im Wonnemonat Mai die Sportschule. Die U13 Junioren sind vom 3.-5. Mai, die U12 Junioren vom 10.-12. Mai 2019 in Westerstede. Auch hier ist ein umfangreiches Trainingsprogramm geplant.

Für die beiden U11 Junioren Mannschaften geht es in den Kreis Cuxhaven. In der Jugendherberge in Bad Bederkesa schlägt man sein Quartier auf. Auch für diese beiden Mannschaften wurde ein interessantes Programm zusammengestellt.

Die U9 Junioren sind erstmals für ein ganzes Wochenende unterwegs. Sie besuchen die Jugendherberge Verden und freuen sich schon auf viele Aktionen. Ein besuch im Erlebnisbad VERWELL und ein Grillabend auf der Terrasse gehören zum Programm wie Trainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz.

Wünschen für unseren Jugendteams viel Spaß und erlebnisreiche Tage bei Sport und Freizeit. 

 

Jugend-Fußball 21.03.2019 von Burkhard Wengorz

U12 Junioren starten in die Frühjahrsserie

Auch in der Frühjahrsserie werden zwei Nachwuchsmannschaften in der Altersklasse der U12 Junioren am Spielbetrieb teilnehmen. Insgesamt gehören 25 Kinder aus dem Jahrgang 2007 zum Kader, der zweimal in der Woche im Sportpark Mauersegler Straße das Training aufnehmen.

Trainiert wird jeden Montag und Mittwoch in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr.  Verantwortliche Trainer für die beiden Mannschaften sind Andreas Fitzner und Mirko Brandes, die sich um das Wohl der Jungen kümmern.

Rang drei bei der NFV Hallen Endrunde belegt

Nach der Herbstserie, man belegte Rang drei mit der ersten Mannschaft und Rang fünf mit der zweiten Mannschaft wurde eine gute Hallenrunde gespielt. Man qualifizierte sich für die Hallenendrunde und belegte einen dritten Platz.

Hallenturniere wurden in Ottersberg, Hambergen und Worpswede besucht. Leider fiel das eigene Hallenturnier aus, da an diesem Wochenende eine Hallenrunde angesetzt wurde.

Kicken in der Werder Soccer Halle

Viel Spaß hatte man auch in der Werder Soccerhalle. Hier verbrachte man eine ganzen Nachmittag und hatte viel Spaß. Im Blickpunkt steht auch im Wonnemonat Mai ein Trainingscamp in der Sportschule Westerstede.

Spielbetrieb mit jeweils fünf Mannschaften

Das erste Team gehört zur Kreisliga an und spielt eine Doppelrunde aus. Gegner sind die JSG Meyenburg/Aschwarden, FC Hansa Schwanewede, SV Komet Pennigbüttel und der FC Hambergen.

Das zweite Team gehört zur Kreisklasse und trifft auch hier in einer Doppelrunde auf die JSG Hamme, JSG Heilshorn/Garlstedt und auf zwei Mannschaften des FC Osterholz-Scharmbeck. Beide Mannschaften beteiligen sich auch am Kreispokal.

Punktspielstart

Die erste Mannschaft startet am Freitag, 29. März. 18 Uhr (Schoofmoor) mit einem Heimspiel gegen die JSG Meyenburg/Aschwarden. Die zweite Mannschaft spielt am Sonntag, 24. März um 10 Uhr gegen den FC Osterholz-Scharmbeck I im Sportpark und am 29. März, 18 Ihr auf Gut Sandbeck gegen die zweite Mannschaft des FC Osterholz-Scharmbeck.

Jugend-Fußball 21.03.2019 von Burkhard Wengorz

Rückblick auf das Dankeschön Wochenende in Barsinghausen

Aktueller Pressedienst des Niedersächsischen Fußballverband

Sophokles hätte beim Dankeschön-Wochenende des NFV seine Freude gehabt -

DFB-Ehrenamtspreisträger sehen Bundesligafußball in Hannover und werden im Niedersächsischen Landtag empfangen - Überraschungsgast Altin Lala

„´Achtung verdient, wer vollbringt, was er vermag` wusste bereits Sophokles. Er hätte an diesem Wochenende seine Freude gehabt." – Mit dem Zitat des bedeutenden Dichters der griechischen Klassik begrüßte NFV-Präsident Günter Distelrath die niedersächsischen Ehrenamtspreisträger 2018 zum Dankeschön-Wochenende des NFV in Barsinghausen.

„Seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, leisten Sie im ehrenamtlichen Bereich Herausragendes. Zusätzlich zu Ihren familiären und beruflichen Pflichten übernehmen Sie gesellschaftliche Verantwortung und bilden das Rückgrat und die Lebensader unseres Sports." Zudem unterstrich der 69-Jährige die Bedeutung des vom Ehrenamt lebenden Amateurfußballs für den Erfolg des Spitzenfußballs. Distelrath: „Es ist ein Kreislauf, den wir uns immer wieder bewusst machen sollten: Wenn es an der Basis gut funktioniert, dann klappt es auch an der Spitze. Und damit es an der Basis gut funktioniert, brauchen wir ein starkes Ehrenamt."

Etwa 1,7 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich für den Fußball, mehr als 600.000 davon regelmäßig in einem Fußballverein. Bereits 1997 - also vor nunmehr 22 Jahren - hat der DFB seine Ehrenamtsaktion zur Stärkung freiwilliger Vereinsmitarbeit ins Leben gerufen. Bundesweit werden seitdem jährlich rund 400 Männer und Frauen mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet, die mit großem Engagement freiwilligen Dienst in ihren Vereinen leisten.

In Niedersachsen waren es 38 verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen der DFB mit der Verleihung des Ehrenamtspreises 2018 für ihre geleistete Arbeit ein besonderes Dankeschön aussprach. Dem Dank des DFB an die niedersächsischen DFB-Ehrenamtspreisträger/innen schloss sich der NFV mit der Ausrichtung eines Erlebniswochenendes vom 8. bis 10. März an. Diese inzwischen lieb gewonnene Tradition, zu der der Verband auch die Partnerinnen und Partner der Ehrenamtler einlädt, wurde 1998 begründet, als vom 1. bis 3. Mai das erste Dankeschön- Wochenende in Barsinghausen ausgerichtet wurde.

„Ohne die Unterstützung und das Verständnis der sogenannten ´besseren Hälften` wäre das, was Sie leisten, gar nicht leistbar. Ehrenamt ist immer Teamwork. Deshalb sind Sie, liebe Partnerinnen und Partner unserer zu Ehrenden, zu Recht hier", betonte Distelrath.

Die Ehrenamtskommission des NFV unter Leitung des Landesehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens (Papenburg) hatte für die Dankeschön-Veranstaltung wieder einmal viele Highlights vorbereitet. Neben Bundesliga-Fußball stand der Besuch des Niedersächsischen Landtags in Hannover auf dem Programm. Hier wurden die Ehrenamtspreisträger durch Landtagsvizepräsidentin Petra Emmerich-Kopatsch empfangen. Außerdem besichtigten sie die vor gut zwei Jahren eröffnete Akademie, das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96, und wurden vor dem Spiel zwischen Hannover 96 und Bayer 04 Leverkusen (2:3) auch durch 96-Präsident Martin Kind und Stadionchef Thorsten Meier begrüßt. Zusätzlich traf die NFV-Delegation im Stadion auch auf Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus.

Am Abschlusstag, dem Sonntagvormittag, gab Altin Lala interessante Einblicke in seine 14-jährige Karriere als Profi von Hannover 96. Der 43 Jährige, der 1991 nach einem U 16-Länderspiel zwischen Deutschland und Albanien nicht in sein Heimatland zurückgekehrt war, gab ein klares Bekenntnis pro Ehrenamt ab: „Ich habe sehr vom Ehrenamt profitiert. Diese Menschen sind die Seele der Vereine. Ich habe alle, die mich in den Jahren betreut haben, immer im Herzen", so der langjährige Sympathieträger der „Roten", der heute mit der Drogeriemarktkette Rossmann in Albanien das Unternehmen Rossmann & Lala betreibt.

Fünf Frauen und 32 Männer, die sich in besonderem Maße ehrenamtlich engagieren, wurden im Sporthotel Fuchsbachtal geehrt. Dabei stellten auch die Altkreise Lüchow- Dannenberg, Lüneburg und Uelzen, die 2018 zum Kreis Heide-Wendland fusionierten, sowie die Altkreise Oldenburg-Stadt, Friesland, Wesermarsch und Ammerland, die sich ebenfalls im Vorjahr zum Kreis Jade-Weser-Hunte zusammenschlossen hatten, je einen Ehrenamtspreisträger. Keinen Preisträger stellte der Altkreis Wilhelmshaven, der ebenfalls im Kreis Jade-Weser-Hunte aufgegangen ist. Im neuen Kreis Region Hannover, gebildet aus den Kreisen Hannover-Stadt und Land, hatte man sich darauf verständigt, nur einen Kandidaten zu benennen, um die Einheit des neuen Kreises zu dokumentieren. Schließlich hatte aus privaten Gründen Horst Medenwald, Preisträger des NFV-Kreises Cuxhaven, seine Teilnahme abgesagt.

Die niedersächsischen Kreissieger des DFB-Ehrenamtspreises 2018

Bezirk Braunschweig: Nadine Berkhan (SpVgg Rühme, Kreis Braunschweig), Frank Kalinowski (SV Steinhorst, Kreis Gifhorn), Klaus Reichelt (SSC Klein Sisbeck, Kreis Helmstedt), Horst Heese (VfB Uslar, Kreis Northeim-Einbeck), Jens Karrasch (SV Stederdorf, Kreis Peine), Sven Schimak (SV Barnstorf, Kreis Wolfsburg), Wolfgang Euler (FC RW Rühden, Kreis Nordharz), Marcel Bernhardt (SC HarzTor, Kreis Göttingen- Osterode).

Bezirk Hannover: Ulrich Woydt (TSV Cornau, Kreis Diepholz), Sebastian Göbel (TSV Germania Reher, Kreis Hameln-Pyrmont), Melanie Hartmann (SG Hannover 1874, Kreis Region Hannover), Edmund Grefe (TuS Lühnde, Kreis Hildesheim), Hartmut Altmann (FC Boffzen, Kreis Holzminden), Sascha Brunschön (RSV Rehburg, Kreis Nienburg), Friedhelm Hitzemann (TuS Lüdersfeld, Kreis Schaumburg).

Bezirk Lüneburg: Michael Küster (SV Hambühren, Kreis Celle), Horst Medenwald (JFV Unterweser, Kreis Cuxhaven), Eros Fava (TV Jahn Schneverdingen, Kreis Heidekreis), Jens Barck (TuS Fleestedt, Kreis Harburg), Anke Behn (SV Küsten, Kreis Heide- Wendland, Altkreis Lüchow-Dannenberg), Thore Lohmann (TSV Gellersen, Kreis Heide- Wendland, Alktkreis Lüneburg), Gerhard Pols (SV Lilienthal-Falkenberg, Kreis Osterholz), Thomas Holsten (SV Anderlingen, Kreis Rotenburg), Jürgen von Allwörden (SpVgg Drochtersen-Assel, Kreis Stade), Wilfried Vick (TV Rätzlingen (Kreis Heide- Wendland, Altkreis Uelzen), Hermann-Josef Schmidt (TSV Brunsbrock, Kreis Verden).

Bezirk Weser-Ems: Jan Kauer (FC Rastede (Kreis Jade-Weser-Hunte, Altkreis Ammerland), Sonja Memenga (SV Blomberg-Neuschoo, Kreis Ostfriesland), Heinz Herbers (SV Union Lohne, Kreis Bentheim), Ludger Meyer (SV Cappeln, Kreis Cloppenburg), Ewald Schulte (SV Surwold, Kreis Emsland), Felix Agostini (Kreis Jade- Weser-Hunte, Altkreis Friesland), Michael Ahlers ((TuS Eversten, Kreis Jade-Weser Hunte, Altkreis Oldenburg-Stadt), Klaus Panzram (VfL Stenum, Kreis Oldenburg- Land/Delmenhorst), Heinrich Bullerdiek (SF Schledehausen, Kreis Osnabrück-Land), Meike Weitkamp (TSV Osnabrück, Kreis Osnabrück-Stadt), Günter Brinkmann (SV GW Brockdorf, Kreis Vechta), Eike Indorf (SV Großenmeer-Bardenfleth, Kreis Jade-Weser- Hunte, Altkreis Wesermarsch).

Fotos (3), Ehrung von Gerd Pols, Gruppenbild vor dem Landtag und nach der Ehrung in der Sportschule

Jugend-Fußball 21.03.2019 von Burkhard Wengorz

U10 Junioren wurden Hallenkreismeister

Am Wochenende finden die letzten Hallenrunden im NFV Kreis Osterholz statt. Mit dabei sind unsere U8 Junioren sowie die beiden U7 Junioren Mannschaften. Alle drei Jugendteams haben sich für eine Endrunde qualifiziert.


Nach der U13 Junioren konnten wir mit der U10 Junioren eine weitere Hallenmeisterschaft feiern. Insgesamt fünf Begegnungen musste das Team um Coach Gerolf Wolpmann spielen um den Hallentitel unter Dach und Fach zu bringen.

In der Gruppenphase besiegte man den FC Hambergen mit 2:1 und trennte sich vom ASV Ihlpohl mit 0:0 Unentschieden. Als Gruppenzweiter ging es dann in der Zwischenrunde weiter. Das Play-off Spiel gegen den TSV Wallhöfen wurde mit 3:0 gewonnen.

Somit erreichte man das Halbfinale und traf auf den TSV Dannenberg. Auch hier konnten die LIFA Boys gefallen und siegten mit 2:1 Toren.

Benedikt Paries war es vorbehalten gegen den FC Hansa Schwanewede den Treffer zum 1:0 Erfolg zu erzielen. Freudestrahlend wurden die Jungen vom KJO Helmut Schneeloch bei der abschließenden Siegerehrung ausgezeichnet.

Mannschaftsfoto der U10 Junioren nach der Siegerehrung

Jugend-Fußball 19.03.2019 von Henning Burfeindt

U11-2 Junioren (Jahrgang 2008): Erst mal ankommen...

Mit Volldampf geht es für die U11 II in die Frühjahrsserie und eine Saison voller Fragezeichen. Nach den Spielausfällen vom vergangenen Wochenende gibt es nun noch vor den Osterferien ein dicht gepacktes Programm mit 2-3 Punktspielen und einem Pokalderby. Viel Zeit bleibt nicht, sich in den Trainingseinheiten einzuspielen und die Gegner in der 2. Kreisklasse sind weitestgehend unbekannt. Wo wird sich das Team, das über den Herbst und Winter einige Abgänge zu verkraften hatte, nun wiederfinden? Der kleine Kader hat kaum Spielraum für Absagen oder Erkrankungen, auf der anderen Seite bietet sich die Chance, die Partien mit einer Stammformation zu bestreiten und sich einzuspielen.

Der erste Gegner ist die zweite Mannschaft des TSV St. Jürgen, wo man am 24.3. um 10:30 zum Auswärtsspiel antritt. Zwei Tage später empfangen die Jungs in der ersten Runde des Kreispokals den TSV Dannenberg aus der KK1. Wir wünschen dem Team einen erfolgreichen Start und viel Spaß in der Frühjahrsserie!

Jugend-Fußball 19.03.2019 von Henning Burfeindt

U11 Junioren (Jahrgang 2008): Warten auf den Frühling

Während noch die letzten Trainingseinheiten in der Halle stattfinden, warten eigentlich alle schon sehnlichst darauf, mit den Spielen im Freien starten zu können. Doch bislang war uns das Wetter noch nicht gewogen und die Plätze lassen noch keinen intensiven Spielbetrieb zu. Das erste Punktspiel am 17.3. musste prompt verlegt werden und wird nun am 26.3. um 17:00 für die U11 I den Auftakt in die neue Kreisligaserie darstellen. Zu Gast sein wird der Aufsteiger vom TSV St. Jürgen und alle erwarten ein spannendes Ortsderby.

Für den kleinen, aber eingespielten 10-Mann-Kader eine erste wichtige Standortbestimmung nach einer Hallenserie mit Höhen und Tiefen. Nachdem in der Kreishallenmeisterschaft die ungefährdete und souveräne Qualifikation für das Finalturnier gelang, musste die Mannschaft sich in der Endrunde dann den anderen Top-Mannschaften im Kreis geschlagen geben. Umso mehr geht der Blick jetzt nach vorne und vor allem nach draußen auf den grünen Rasen, den der Frühling uns nun bitte, bitte bereiten möge...

Jugend-Fußball 18.03.2019 von Burkhard Wengorz

Dramatisch kann ein Fußballspiel nicht sein / LIFA A Jugend siegt in Buchholz mit 6:5 Toren

Zum Auftakt der Frühjahrsserie gab es reichlich Spielabsagen. Das Wetter spielte überhaupt nicht mit. Und so steht am kommenden Wochenende der erste Auftritt der Jugendmannschaften im SV Lilienthal Falkenberg im Blickpunkt.

Insgesamt 17 Nachwuchsmannschaften werden unter der LIFA Flagge in der Frühjahrsserie auflaufen. Bei der B und Jugend spielt man künftig mit Mannschaften aus dem Kreis Verden zusammen. Die A Jugend spielt die Rückrunde in der Landesliga Lüneburg aus.

nach dem Pokalspiel, verbunden mit einer 1:3 Niederlage gegen den JFV Borstel Luhdorf. stand am Wochenende das erste Rückrundenspiel beim Buchholzer FC auf dem Programm. Das Hinspiel wurde mit 1:4 im Sportpark verloren. Mit Beginn der Frühjahrsserie haben die JSG Flotwedel und der VfL Westercelle II ihre Mannschaften zurück gezogen.

Die Partie verlief dramatisch und am Ende holte der LIFA Nachwuchs seinen zweiten Saisonsieg. Im Blickpunkt stand Sinan Schausberger. Der Winter Neuzugang von Werder Bremen besorgte gleich vier Treffer. Maru Vogel und Christian Uwe Lübsin waren für die beiden restlichen Treffer verantwortlich. Zur Pause stand es 1.1. Sinan besorgte den Führungstreffer. Noch vor dem Seitenwechsel erzielte Buchholz den Ausgleichstreffer.

Die zweite Saisonhälfte verlief dramatisch. Sinan besorgte das 1:2, es folgte der Ausgleich zum 2:2. Dann ging Buchholz 3:1 in Führung. Erneut konnte Sinan ausgleichen. Wenig später schloss Sinan einen Konter zum 3:4 erfolgreich ab. Als Maru Vogel das 3:5 erzielte dachte man schon an den Sieg. Doch Buchholz rappelte sich noch einmal auf und erzielte zwei Tore zum 5:5. Mit dem letzten Angriff konnte der zweite Erfolg dann noch erreicht werden. Christian Uwe Lübsin markierte den sechsten LIFA Treffer und machte den Sieg perfekt.

Jugend-Fußball 18.03.2019 von Burkhard Wengorz

Hallenturniere G Jugend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss der vereinseigenen Hallenturniere war unsere Jugendabteilung noch einmal Gastgeber für zwei Turniere der G Jugend. Am Vormittag spielten die Kinder aus dem Jahrgang 2013 und jünger, der Nachmittag gehörte dem Jahrgang 2012. Die Begeisterung war groß und die zahlreichen Eltern sorgten für eine gute Stimmung.

Wolfgang Ranft und Burkhard Wengorz kümmerten sich um die Turnierleitung und begrüßten die teilnehmenden Mannschaften bei der Präsentation. Mit Musik liefen die Kinder ein und bekamen schon hier viel Beifall. Gerd Pols war für das Gesamtkonzept der Hallenturniere verantwortlich. Um die Betreuung kümmerten sich Anja Hartman und Thorsten Bergemann sowie einige Eltern.

Auch die angesetzten Schiedsrichter um Nils Markowsky, Janis Kehl und Jütte Apel konnten überzeugen und hatten alles in Griff. Unterstützt wurden die beiden Turniere, wie in den Jahren zuvor von Anke Haar. Die Firmenchefin  ließ es sich nicht nehmen, die einzelnen Mannschaften aus zu zeichnen. Jede teilnehmende Mannschaft erhielt einen Spielball, jedes Kind einen Erinnerungspokal. Zum Schluss erfreuten sich die Kinder von einem Meer an Luftballons.

Bei Hallenturnier der U6 Junioren holte sich die Tuspo Surheide aus Bremerhaven den Turniersieg. Ausgespielt wurde eine Doppelrunde. Platz zwei ging an Werder Bremen. Den dritten Platz belegte das LIFA Team. Rang vier an die SG Findorff aus Bremen.

Acht Teams beteiligten sich am Turnier der U7 Junioren (Jahrgang 2012). Hier wurde eine Vorrunde gespielt. Es folgte eine obere und untere Play-off Runde. In einem echten Finale besiegte die SG Findorff den TSV Sankt Jürgen mit 5:1 Toren und sicherte sich den Turniersieg. Platz drei ging an den VSK vor den beiden LIFA Mannschaften. Die weiteren Plätze belegten der FC Ummel, die JSG Axstedt / Steden und die TSG WGE.

Fotos: Gruppenbilder der teilnehmenden Mannschaften bei der G Jugend .

Jugend-Fußball 18.03.2019 von Burkhard Wengorz

U10 Junioren holte sich die Hallenkreismeisterschaft

Die zweite Hallenkreismeisterschaft ist unter Dach und Fach. Nach der U13 Junioren holte sich die U10 Junioren I den Hallentitel und wurde mit einer großen Plakette durch den Kreisjugendobmann Helmut Schneeloch ausgezeichnet. Auch bei den weiteren Endrunden der D und E Jugend konnte man gefallen und belegte einen zweite und dritten Endrundenplatz sowie einen sechsten Platz.

Die U10 Junioren um das Trainerteam Gerolf Wolpmann, Manuel Paries, Andreas Karusseit und Nils Koehle (es fehlte noch Nils Markowsky, der beim G Jugend Hallenturnier als Schiedsrichter fungierte) holte sich als verdienter Sieger die Hallenmeisterschaft. Im ersten Gruppenspiel besiegte man den FC Hambergen mit 2:1 Toren. Sekunden vor dem Schlusspfiff file der Siegestreffer. In der zweiten Vorrundenpartie trennte man sich 0:0 Unentschieden.

Im Play-off Spiel gegen den TSV Wallhöfen (Gruppendritter der B Gruppe) hatte man keine Mühe und siegte mit 3:0 Toren. Auch im Halbfinale konnte man gefallen. Hier fuhr man einen 2:1 Erfolg über den TSV Dannenberg ein. Im großen Finale gegen den FC Hansa Schwanewede konnte man sich mit 1:0 Toren durchsetzen.

Auch die zweite U10 Junioren spielte eine starke Pokal Endrunde. Im Finale trennte man sich 1:1 gegen den FC Osterholz. Erst in der Schlussphase traf der FCO zum Ausgleich. Das Sechsmeterschießen ging an den FC Osterholz, Für den zweiten Platz wurde man auch mit einer Plakette belohnt.

Die U12 Junioren belegte in der Endrunde Rang drei, die U11 Junioren Rang sechs. Am kommenden Wochenende spielt die U8 und U7 Junioren in der Endrunde, die zweite U7 Junioren in der Pokal Endrunde.

 

 

Jugend-Fußball 15.03.2019 von Marco Simanek

U13 Junioren (Jahrgang 2006): DFB - Mobil zu Besuch beim SV LiFa

Wir hatten uns bessere äußere Bedingungen für dieses Event (Donnerstag, 14.03.2019) erhofft, aber dem sehr regnerischen Wetter der letzten Tage entkamen wir nicht. Also hieß es „Augen zu und durch“. Auf dem bestens präparierten Platz im Sportpark an der Mauerseglerstraße erwarteten 15 Jungs aus den Mannschaften der U13 und U12 das DFB – Mobil mit zwei Trainern und vollständigem Equipment an Bord.

Seit 2009 fahren bundesweit 30 DFB – Mobile direkt zu den Fußballvereinen und bieten bei ihrem Besuch Demonstrationstrainings für ein attraktives Kinder-/Jugendtraining an. Im Vorfeld wird mit dem jeweiligen Jugendtrainer ein passendes Modul für die Trainingseinheit abgestimmt. Unsere Gruppe erwartete eine Trainingseinheit zum Thema Passspiel für D-/C-Junioren.

Die beiden Coaches waren sehr gut vorbereitet, ihr Trainingsaufbau war schnell abgeschlossen und sie hatten in wenigen Momenten alle Kinder „am Ball“. Über ein abwechslungsreiches Aufwärmprogramm mit Geschicklichkeitsaufgaben und „Schatten-Dribblings“ wurden die Spieler an den Hauptteil herangeführt. Hier ging es in verschiedenen Spielformen im „4 gegen 4“ unter Einbezug von neutralen Außenspielern darum, dass Passspiel sowie die Ballan- und -mitnahme zu verbessern. In kleinen Überzahlspielen wurde dann auch der Torabschluss mit einbezogen. Im Abschlussspiel ließ der Regen dann etwas nach und das ein oder andere schöne Tor wurde noch geschossen.  

Am Rande wurde die Trainingseinheit von mehreren Jugendtrainern des SV LiFa und benachbarten Vereinen verfolgt, um Anregungen für ihr eigenes Trainingsprogramm zu gewinnen. Für die Trainer folgte noch eine Nachbesprechung mit weiteren Tipps für die Praxis und die Gelegenheit für die eine oder andere Nachfrage.

Fazit: Ohne großen organisatorischen Aufwand waren das zwei sehr spannende Fußballstunden für die teilnehmenden Spieler und Trainer. Etwas schade blieb nur, die etwas geringe Beteiligung von Seiten der Jugendtrainer, was vermutlich auch dem ungemütlichen Wetter geschuldet war.

Zurück 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Beitragsarchiv