header
Jugend-Fußball 09.12.2018 von Burkhard Wengorz

Workshop der Jugendabteilung

VORANKÜNDIGUNG

Am Freitag, 28. Dezember in der Zeit von 17 - 20 Uhr findet im Vereinsheim der dritte Workshop der Jugendabteilung des SV Lilienthal Falkenberg statt.

Dazu sind alle Jugendtrainerinnen, Jungentrainer, Schiedsrichter, Herrentrainer (1., 2., 3. Herren) und Vorstandsmitglieder herzlich eingeladen.

Die Anmeldung erfolgt über Gerd Pols. Die Jugendleitung wünscht sich eine große Resonanz.

Jugend-Fußball 09.12.2018 von Burkhard Wengorz

Blumenthaler SV gewinnt U13 Junioren Hallenturnier

Das erste eigene Hallenturnier der Jugendabteilung des SV Lilienthal Falkenberg ist gelaufen. In der Haupt und Realschule an der Ostlandstraße gab es ein Stelldichein mit Mannschaften der U13 Junioren. Gastgeber waren die Jungen von Marco Simanek und Michael Reuter aus der ersten Mannschaft.

Das Turnierfeld war stark besetzt. (siehe Zeitungsbericht) und am Ende setzte sich der Blumenthaler SV durch und holte sich die "Gold Cup". Den "Silber Cup" holte sich die JSG Hamme.

In einer Vorschau (siehe Zeitungsbericht) wurde bereits das Hallenturnier der U19 Junioren II  angekündigt, Das Betreuerteam um Antonios und Sönke haben dazu den Sponsor Yanis Papadoüoulus (Cutting Crew) gewinnen können. Die Vorfreude ist groß und die Vorbereitung sind angelaufen.

An diesem Sonntag findet das Hallenturnier der U10 Junioren I statt. Auch dieses Turnier wird in der Haupt und Realschule an der Ostlandstraße ausgetragen. Weitere Informationen wird es in den nächsten tagen geben.

Mit beginn des neuen Jahres am 6. Januar finden in der Sporthalle Schoofmoor (große Halle) die Turniere der U15 / U14 Junioren (Beginn 9 Uhr) statt sowie das vereinseigene Hallenturnier um 14.30 Uhr statt. Informationen und Anmeldungen über unseren 2.Vorsitzenden Christoph Gerstmann. 

Zeitungsberichte der U13 Junioren I und Vorschau der U10 Junioren I sowie der Banner für das U10 Junioren Hallenturnier

Jugend-Fußball 05.12.2018 von Burkhard Wengorz

Ein Fußballgruß von der Insel

Ein Fußballgruß aus England ist bei mir eingegangen. Stephan "Malte" Brandt und Patrick Gebhardt spielten von 1982 bis 1989 in der Jugend des TVL und in der JSG Lilienthal Sankt Jürgen

Gruß aus Nottingham England 

Ich war im November 2018 für einen kurzen Urlaub in Hamburg mit meiner Frau Jacqueline 

Wir haben einen Tagesausflug nach Lilienthal gemacht. Ich denke immer noch gerne an die Zeit von 1982-1989 .

Wir haben auch Patrick Gebhardt  (siehe Bild / Anhang) in seinen Restaurant Fillet of Soul besucht und viel von der Fußball Vergangenheit erzählt.

Ich weiß, ich hatte Dir ja schon 2004 geschrieben und über mein Leben und Werdegang berichtet 

Man kann ja auch über Dich und Deinen Verdienst für den Jugendfußball im Internet viel Lesen 

Also auf jeden Fall viele Achtung deswegen. Ich spiele weiterhin für einen Verein hier in der Midlands Leauge in England 

Es ist das erste Mal seit langen, dass ich behaupten kann, dass England eine bessere Nationalmannschaft als Deutschland hat☺

Ich habe gesehen das Lilienthal jetzt eine Umgebungsstraße und eine Straßenbahn hat. Das war damals in den 80er Jahren schon geplant 

Ich glaube auch, dass der Sportplatz "Klosterweide" nicht mehr als so etwas gebraucht wird ?

Wir (meine Frau und Ich) haben im Grasberger Hof  toll gegessen  (u.a. Grasberger Hochzeitssuppe)

Wir wollten eigentlich zur Schleuße am Truperdeich aber leider war dieser nicht geöffnet. 

Ich wünsche Dir alles Gute und weiter so mit deinen Engagement in er Jugendarbeit .

Alles Gute von Stephan mit Grüßen von meiner Frau Jacqueline und Starkoch Patrick Gebhardt 

Jugend-Fußball 02.12.2018 von Burkhard Wengorz

Winterzeit - Hallenzeit - Fußballnachwuchs nimmt an der NFV Hallenrunde teil

Mit insgesamt 19 Nachwuchsmannschaften ist unsere Jugendabteilung des SV Lilienthal Falkenberg in die NFV Hallenrunde gestartet. Zudem veranstaltet der Nachwuchs 14 eigene Hallenturniere,die bis auf das Turnier der U15 / U14 Junioren alle in der Sporthalle der Haupt und Realschule an der Ostlandstraße stattfinden.

Das erste Hallenturnier ist bereits gelaufen. Die U13 Junioren I waren Gastgeber und konnte ein gutes Starterfeld präsentieren. Der Blumenthaler SV wurde Turniersieger. Ein Turnierbericht wird es am kommenden Sonntag im Weser Kurier geben.

Die U17 Junioren starten am 15. Dezember mit der Vorrunde. Gespielt wird in der Kreissporthalle in der Kreisstadt. Gemeldet wurden zwei Mannschaften. Am 9. Dezember startet die U15 Junioren in die Vorrunde. Austragungsort ist die Sporthalle in der Waldschule Schwanewede.

Gleich drei Mannschaften gehen bei der U14 Junioren an den Start. Die Vorrunde wird am 8. Dezember in Schwanewede Sporthalle Waldschule) ausgetragen.

Die drei U13 Junioren Mannschaften haben bereits die Vorrunde ausgetragen. Alle drei Teams konnten sich für das Halbfinale qualifizieren.

Bei der U12 Junioren wurde die Hoffnungsrunde abgesagt. Nun soll die Spielrunde am 23. Dezember ausgetragen werden. Beide LIFA Teams müssen nun ein Tag vor dem Fest noch einmal antreten.

Bei der U11 Junioren konnten sich beide Mannschaften für das Halbfinale qualifizieren. Die erste U10 Junioren spielt am 23. Dezember in der Schlüterhalle ihr Halbfinale. An diesem Wochenende spielte die zweite U10 Junioren in der Hoffnungsrunde.

Auch die U9 Junioren konnte bisher gefallen und hat das Halbfinale erreicht- Auch die beiden U8 Junioren haben das Halbfinale erreicht. bei der U7 Junioren hat das erste Team das Halbfinale erreicht. Die zweite Mannschaft spielt in der Hoffnungsrunde.

 

Jugend-Fußball 30.11.2018 von Burkhard Wengorz

Fußballnachwuchs beendet auf Kreisebene die Herbstserie

Im Fußballkreis Osterholz läuft aktuell die NFV Hallenrunde. Der erste Teil der Meisterschaft in der Saison 2018 / 2019 ist abgeschlossen. Die 14 Nachwuchsmannschaften können ein rundherum zufriedenes Fazit ziehen.

Trotzdem macht man sich viele Gedanken wie es künftig weiter gehen sol. Der dritte Workshop am Freitag, 28. Dezember ab 17 Uhr im Vereinsheim soll es dann richten. Dabei plant die Jugendleitung Arbeitsgruppen und möchte mit den Ergebnissen die Jugendarbeit weiterhin interessant machen.

LIFA muss eine Marke in Lilienthal sein

Janis Krause fasste es auf der letzten Jugendleitertagung im Monat November treffend zusammen. "Der SV Lilienthal Falkenberg muss in der Gemeinde Lilienthal eine Marke sein". Eine Aussage die Mut macht und die zeigt, dass man noch eine Menge bewegen muss.

Aufstieg knapp verpasst

Starten wir mit der U17 Junioren, die in der Kreisliga Rang zwei belegt. Eigentlich eine gute Platzierung - doch für den Aufstieg in die Bezirksliga fehlte ein Punkt. Für die Frühjahrsserie ist eine überregionale Kreisliga mit Vereinen aus Verden geplant. Sollte man, wie in der letzten Saison Platz eins belegen qualifiziert man sich für das Super Cup Finale gegen den Aufsteiger JSG Meyenburg Aschwarden. Für die Winterrunde sind zwei Mannschaften gemeldet, die am 15. Dezember mit der Vorrunde beginnen.

Nach erfolgreicher Play-off Runde weiterhin in der Kreisliga

Die U15 Junioren belegte in der KL Vorrunde Platz fünf. In den Spielen der oberen Play-off Runde konnte man Platz eins belegen. Auch die U14 Junioren konnte gefallen und belegte in der Kreisliga Rang zwei. Während der Spielrunde meldeten sich zwei Mannschaften aus dem laufenden Spielbetrieb ab.

U13 Junioren I spielt um Aufstieg in den Bezirk Lüneburg

Die erste U13 Junioren konnte ihr gestecktes Ziel erreichen. In der Staffel B belegte man Rang drei, in der oberen Play-off Runde Rang zwei. So spielt man im Frühjahr um den Aufstieg in die U14 Bezirksliga mit. Die zweite U13 Junioren belegte in der Gruppe A Rang acht und in der unteren Play-off Runde Platz vier.

U12 Junioren I spielt weiterhin Kreisliga

Platz drei in der Kreisliga gab es für die erste U12 Junioren. Somit qualifizierte man sich für die Meisterrunde in der Kreisliga. Die zweite U12 Junioren belegte in der 1.Kreisklasse den fünften Rang.

U11 Junioren qualifizierte sich für die Kreisliga

Auch die erste U11 Junioren konnte in der Herbstserie gefallen. Es sprang der dritte Platz in der Kreisliga heraus der für die Meisterrunde in der Kreisliga im Frühjahr reichte. Die zweite U11 Junioren belegte in der 1.Kreisklasse Rang acht.

U10 Junioren I weiterhin Kreisligist

Auch die erste U10 Junioren konnte im Laufe der Herbstserie gefallen und belegte in der Kreisliga Rang zwei. Die zweite U10 Junioren belegte Rang fünf in der 1.Kreisklasse.

F und G Jugend planen für die Kreisliga

Bei der U9 Junioren wurde eine einfache Spielrunde gespielt. Man belegte Rang vier. In der unteren Play-off Runde konnte man Platz eins belegen. Die U8 Junioren belegte den dritten Platz in der Kreisliga. Die U7 Junioren erreichte nach dem Gruppensieg die Finalrunde A und belegten einen zweiten Platz.

Kinder und Jugendliche freuen sich auf Verden und Westerstede / Real Madrid in Lilienthal

Für das kommende Jahr sind wieder Wochenendfreizeiten in der Sportschule Westerstede geplant. Dabei sind die U14, U13 (I), U12 (I+II), U11 (I+II) Junioren. Die U9 Junioren fahren in die Jugendherberge nach Verden.

In den Herbstferien 2019 vom 7.-11.Oktober gastiert die Fußballschule von Real Madrid in Lilienthal. Bisher sind 42 Anmeldungen eingegangen. Für die Torwart Schule sind noch sechs Plätze frei.  

Die Jugendleitung wünscht frohe Festtage

Die Jugendleitung bedankt sich bei allen Jugendtrainerinnen und Jugendtrainer für die geleistete ehrenamtlich Arbeit und wünsche frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019

Jugend-Fußball 30.11.2018 von Burkhard Wengorz

Intensive Vorbereitung auf das Bezirkspokal Halbfinale

Für unsere A Jugend (U19) ist die Herbstrunde in der Landesliga Lüneburg abgeschlossen. Die Jungen um das Trainerduo Marc und Konstantin Gaber belegte nach neun Begegnungen bei einem Sieg, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen (11:31 Tore) den achten Tabellenplatz.

Blickt man auf die einzelnen Ergebnisse verlief die erste Halbserie nicht optimal. Doch auf den zweiten Blick konnte sich das jüngste Team der Landesliga sehr gut verkaufen.

Immer wieder musste man bei den Herrenmannschaften nachfragen, ob man Spieler aus dem Jahrgang 2000 für die Spiele einsetzten könnte.

Nur mit den talentierten Spielern aus den Jahrgängen 2001 und 2002 konnte man nur teilweise gegen die stark besetzten Kader der Gegner mit Spielern aus dem Jahrgang 2000 nicht mit halten.

Sogar Spieler aus dem Jahrgang 2003 wurden aufgenommen und musste sich teilweise über ein gesamtes Spiel beweisen.

Trotzdem ist die Arbeit der beiden Trainer, die noch zum Kader der ersten Herrenmannschaft gehören aufgegangen.

Hier die bisherigen Begegnungen der Hinrunde: (H) Buchholzer FC 1:4, (A) MTV Soltau 0:8, (H) JFV Biber 3:1, (A) JSG Geest 3:5, (H) VfL Westercelle II 1:1, (A) FJSG Allertal Düshorn 0:4, (H) JFV Borstel Luhdorf 1:1, (H) VSK 1:4, (A) MTV Treubund Lüneburg II 2:3. Die Hinspiel Partie gegen den VfL Güldenstern Stade wurde mit ins neue Jahr genommen.

Auch die Vorbereitung verlief  sehr intensiv. Insgesamt drei Testspiele wurden ausgetragen. Beim Bremer SV unterlag man mit 1:3, gegen die Regionalligamannschaft des SC Borgfeld mit 0:4 und gegen den dänischen Vertreter Hjerting IF Esbjerg gab es ein 1:1 Unentschieden.

Im Bezirkspokal konnte man im bisherigen Verlauf gefallen und erreichte das Halbfinale. Gespielt wird im Sportpark am Samstag, 9. März um 14 Uhr gegen den JFV Borsten Luhdorf. Das Finale findet am 1.Mai um 11 Uhr in Rotenburg statt.

Nach einem Freilos besiegte man in Runde zwei den JFV Biber mit 3:1 Toren. In der nächsten Runde konnte man nach einem Pokalkrimi die JSG Bornreihe Steden Hambergen mit 7:6 schlagen. Nun steht man also im Halbfinale und hofft auf eine Überraschung.

Die Vorbereitung auf die Frühjahrsserie beginnt im Februar. Für den 16. Februar um 11 Uhr folgt ein erneuter Test beim Bremer SV (SPA Hohweg in Bremen Walle / Kunstrasen).

Das erste Rückrundenspiel findet am 15. März um 18.30 Uhr beim Buchholzer FC in der Nordheide statt. 

Jugend-Fußball 28.11.2018 von Burkhard Wengorz

Jugendtrainer treffen sich am 28. Dezember zum Workshop

Eine gute Nachricht für alle Fußballer im SV Lilienthal Falkenberg vorweg. Auf der letzten Bauausschusssitzung der Gemeinde Lilienthal wurde der Antrag für den Bau einer weiteren Grundschule verabschiedet. Nun wird dieser Antrag im VA (Verwaltungsausschuss der Gemeinde) abgesegnet. Somit kann die künftige Planung mit Training und Spielbetrieb auf dem B Platz für das kommende Jahr starten. Vom Ratsherren Ingo Wendelken kam dazu eine klare Aussage. (siehe Zeitungsbericht)

Im Jugendbereich findet am Montag, 3. Dezember um 19 Uhr die letzte Monatssitzung im Jahr 2018 statt. Elf Punkte stehen auf der Tagesordnung. Im ersten Teil begrüßt man Jürgen Manteufel zu einem Gespräch. Es geht um ein gemeinsames Projekt zwischen der kommunalen Jugendarbeit und den Vereinen OCTAGON Sport und dem SV Lilienthal Falkenberg. Im Blickpunkt steht eine pädagogische Prüfungsordnung bei den Kindern und Jugendliche. Die beiden Vereine wollen eine gemeinsame Richtung entwerfen und dann in der Öffentlichkeit vorstellen. Begleitet wird das Projekt, so Jürgen Manteufel vom ehemaligen Werder Trainer Thomas Schaaf.

Im weiteren Verlauf der Jugendleitertagung steht die Planung der Wintersaison. Seit November trainieren die Jugendteams bereits in den Sporthallen. Weitere Schwerpunkte sind die Gestaltung der eigenen Hallenturniere und man zieht eine erste Bilanz der NFV Hallenrunde.

Am Freitag, 28. Dezember ab 17 Uhr findet im Vereinsheim der dritte Workshop statt. dazu sind alle Jugendtrainer herzlich eingeladen. In drei Arbeitskreisen möchte man die Jugendarbeit im SV Lilienthal Falkenberg durchleuchten und für das kommende Jahr eine neue Ausrichtung beschließen. Die Anmeldungen laufen über Jugendleiter Burkhard Wengorz und Gerd Pols.

Auch für das kommende Jahr sind zahlreiche Turniereinladungen für Hallenturniere und Freiluftturniere eingegangen. Darüber soll gesprochen werden. Die Einladungen gehen dann direkt an die Jugendtrainer weiter.

Für das Jahr 2019 haben einige Jugendteams bereits fest in der Sportschule Westerstede und in der Jugendherberge Verden gebucht. Auch am KSC Cuo (Karl Schmidt Cup) nehmen einige Mannschaften teil. Die U10 Junioren II hat sich bereits beim TSV Altenwald angemeldet und freut sich auf eine Teilnahme am Beach Soccer Cup.

In d0n Herbstferien 2019 wird die Fußballschule von Real Madrid in Lilienthal Station machen. Eine Zwischenbilanz zieht Claas Reckmann aus dem Vorstand. Bisher liegen 42 Anmeldungen vor. Für die Torwartschule fehlen, so Claas Reckmann noch sechs Anmeldungen.

Bis zum 31. Januar sind die Meldungen an den NFV Kreis Osterholz für die Frühjahrsserie abzugeben. Bei der U17 und evtl. bei der U15, U14 Junioren wird es eine Kooperation geben. Staffeln aus den älteren Altersklassen werden mit Mannschaften aus beiden Kreisen zusammen gelegt.

Bei der U13 Junioren geht erst für die erste Mannschaft nicht um die Meisterschaft sondern vielmehr um den Aufstieg in die U14 Bezirksliga. Die weiteren ersten Mannschaften der LIFA Jugend konnten sich für die Kreisliga qualifizieren.(siehe Zeitungsbericht)

Abgeschlossen wird dieser Arbeitspunkt mit einen Überblick aus den einzelnen Jugendmannschaften. Wie haben sich unsere LIFA Teams im Herbst geschlagen ? wo muss die Jugendleitung ansetzen ? und wo gibt es Veränderungen ?

letzte Punkt der Arbeitstagung ist die Kooperation mit dem SV Werder Bremen. Die U14 Junioren besuchten das Heimspiel gegen Leverkusen. Die U9 Junioren ist am 13. April gegen Freiburg im Weser Stadion. 2020 kommt die Fußballschule von Werder Bremen nach Lilienthal. Weiterhin können Jugendteams aus der F und G Junioren sich als Einlaufkinder bei der Werder U23 für ein Heimspiel auf Platz 11 in der Regionalliga bewerben.

Alles ein volles Programm bei der Jugendleitung, die sich für das kommende Jahr neu aufstellen wird. Zur Jahreshauptversammlung stellt Burkhard Wengorz sein verändertes Team vor und informiert ausführlich über den Nachwuchs im SV Lilienthal Falkenberg.

Jugend-Fußball 16.10.2018 von Henning Burfeindt

U11-2 Junioren (Jahrgang 2008): Saison mit Licht und Schatten

Wer einen schnellen Blick auf die Ergebnisse der zweiten Mannschaft in dieser Herbstserie wirft, sieht wenig Erfreuliches. Tabellenletzter mit 3 Punkten und nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Soweit die Zahlen. Aber wenn man auf die bisherigen Spiele dieser Serie zurückblickt, lässt sich doch auch viel Positives erkennen. Gegen jeden der Gegner in der 1. Kreisklasse war das Team in der Lage, mitzuhalten. In vielen Spielen lagen die Kinder vom SV LiFa sogar zwischenzeitlich in Führung, konnten dann jedoch Kraft und Konzentration nicht für volle zwei Halbzeiten aufbringen. So blieb die Belohnung für meistens sehr beherzte Auftritte dann leider aus, die Ausnahme war der 5:4 Erfolg beim SV Löhnhorst.

Am vergangenen Montag waren nun die Löhnhorster zu einem Nachholspiel zu Gast im Schoofmoor und durften eine gelungene Revanche bejubeln. Mit einer der ersten Aktionen war der Gast in Führung geraten, bevor die Lilienthaler sich überhaupt sortiert hatten. Die ersten 25 Minuten fand das Spiel dann auch fast ausschließlich in der Hälfte des SV LiFa statt und nach zwei weiteren Abstimmungsfehlern in der Abwehr fielen noch vor der Pause die Treffer zum 0:3. Doch auch an diesem Tag konnten wir uns über die tolle Moral im Team freuen, denn in der zweiten Hälfte waren die Kinder vom SV LiFa viel engagierter unterwegs. Mehr Druck gegen den Ball, tolle Laufbereitschaft und ganz viel Willen sorgten dafür, dass Löhnhorst kaum noch einen geordneten Spielaufbau gestalten konnte und nur durch einen Glücksschuss auf 0:4 erhöhte. Ansonsten fand das Spiel jetzt zunehmend in der gegnerischen Hälfte statt und unser Team belohnte sich mit dem 1:4 Ehrentreffer. Am Ende gilt es also erneut, nicht nur das Ergebnis zu betrachten sondern sich über die gute Halbzeit zu freuen und auf die Stärken des Teams im Hinblick auf die nächsten Spiele zu vertrauen.

Am 21.10. geht es zum Kellerduell zum SV Komet Pennigbüttel, das Saisonfinale steigt am 28.10. im Schoofmoor gegen den FC Worpswede.

 

Jugend-Fußball 16.10.2018 von Henning Burfeindt

U11 Junioren (Jahrgang 2008): Klassenerhalt perfekt!

Mit einem 3:1 Heimspielsieg gegen den FC Hansa Schwanewede konnte die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag einen Haken hinter ihr primäres Saisonziel setzen. Auch in der nächsten Saison ist der SV LiFa in der Kreisliga vertreten und mit einem Punkt aus dem nächsten Heimspiel gegen Aschwarden wäre dann auch der dritte Platz in der Meisterschaft gesichert. Ein großer Erfolg für die Kinder, die in dieser Herbstserie in häufig wechselnder Besetzung in ihre Spiele gegangen sind. Es galt, möglichst vielen Kindern des Jahrgangs eine Chance zu geben, sich in der ersten Mannschaft zu empfehlen.

Am Sonntag galt es allerdings zunächst, gegen einen frühen Rückstand anzukämpfen. Nach einer fahrigen Anfangsphase konnte Schwanewede in Führung gehen und hatte weitere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang es dem SV LiFa, das Spiel in die gegnerische Hälfte zu verlagern und Chancen zu kreieren. Die Lilienthaler waren nun hellwach und erzielten mit einem Abstauber den Ausgleich, um kurze Zeit später sogar in Führung zu gehen. War das 2:1 zur Halbzeit vielleicht noch etwas schmeichelhaft, verdiente sich das Team den Sieg dann aber endgültig mit einer bärenstarken zweiten Halbzeit, in der sie nicht mehr viele gegnerische Chancen zuließ. Schon bald nach der Halbzeitpause fiel das beruhigende 3:1 und im weiteren Verlauf war der Sieg dann kaum gefährdet, es gab sogar noch Chancen, das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

Am Ende freuen wir uns wieder einmal über eine engagierte, kämpferische Leistung des Teams, das nun unbeschwert in die letzten beiden Partien gegen Aschwarden und in Hambergen gehen kann.

Jugend-Fußball 01.10.2018 von Burkhard Wengorz

Ein perfektes Auswärtsspiel im Bezirkspokal

Letzte Nachricht: das Bezirkspokal Halbfinale für unsere A Jugend ist perfekt. Am Samstag, 9. März um 14 Uhr erwartet man im Sportpark an der Mauerseglerstraße den JFV Borstel Luhdorf. In einer dramatischen Partie siegte Borstel Luhdorf mit 4:3 bei der JSG Geest.

In der Meisterschaft läuft es noch nicht so gut. Unsere A Jugend (U19) hat erst einen Punkt in der Landesliga erreicht. Doch im Bezirkspokal ist man oben auf und steht seit dem Wochenende als Teilnehmer für das Halbfinale fest.

Nach dem Heimerfolg mit 3:1 über den JFV Biber aus dem Kreis Cuxhaven stand im Viertelfinale ein Spiel bei der starken Kreismannschaft JSG Bornreihe / Hambergen / Steden auf dem Programm. Das Spiel auf dem Sportplatz am Vereinsheim bei den Moorteufeln wurde zu einem echten Pokalspiel.

Obwohl zeitgleich im Fernsehen die Bundesligapartie von Werder Bremen zu sehen war, sahen die zahlreichen Zuschauer einen packenden Fight.

Die Gastjunioren hatten im ersten Durchgang die besseren Karten und führten zur Pause mit 2:0 Toren. Doch in Durchgang zwei zeigte der Landesligist LIFA seine Stärken und kam durch Mustafa Haxhag zum Anschlusstreffer. Das LIFA Spiel wurde druckvoller und die Moorteufel kamen nicht mehr zu ihrem gewohnten Spielaufbau. Maru Vogel sorgte für den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleichstreffer.

Die Gastjunioren aus dem Teufelsmoor schöpften noch einmal Hoffnung. Ein Strafstoß wurde zur 3:2 Führung sicher verwandelt. Marcel Jütting war es vorbehalten kiurz vor Ende der Pokalpartie das 3:3 zu erzielen. Was folgte war ein Elfmeterschießen. Die Moorteufel verwandelten den ersten Elfmeter zum 4:3, Fynn Jansen glich aus. Bornreihe ging mit 5:4 erneut in Führung,

Fabio Prigge glich aus. Erneut ging Bornreihe mit 6:5 in Führung, Marcel Jütting glich aus. Doch dann verschossen die Moorteufel ihren letzten Elfmeter.

Es kam Spannung auf, die Spieler lagen verkrampft auf den Rasen. Keiner mochte mehr hinschauen. Und dann - ganz locker - verwandelte Ilwan Ertem den letzten LIFA Elfmeter zum 7:6 Endstand für den SV Lilienthal Falkenberg.

Weihnachten und Ostern lagen nun bei den Spielern um Trainer Konstantin und Marc Gaber fest zusammen. Eine Traube von Spielern die ihr Glück nicht fassen konnten.

Nun steht der SV Lilienthal Falkenberg im Bezirkspokal Halbfinale und hat am 9. März 2018 um 14 Uhr ein Heimspiel. der Gegner wird noch ausgespielt (siehe die Ansetzungen). Man kann jetzt träumen vom großen Finale in Rotenburg.

Sollte dies gelingen, wäre es der krönende Abschluss der Jungen aus dem Jahrgang 2000, die seit dem Aufstieg mit der U14 Junioren ununterbrochen im Bezirk Lüneburg spielen.

Die Jugendabteilung wünscht der Mannschaft zu diesem Vorhaben alles Gute und hofft auf ein großes Happyend.

Hier die Ansetzungen im Viertelfinale:

03.10.18. 15.00 Uhr JSG Geest - JFV Borstel Luhdorf

13.10.18, 16.00 Uhr MTV Soltau - VfL Güldenstern Stade

14.10.18, 15.00 Uhr Buchholzer FC - Treubund Lüneburg II   

Beitragsarchiv