header
22.07.2018 von Burkhard Wengorz

Nur den Ligaverbleib in der Bezirksliga Lüneburg Staffel 3 anzupeilen wäre als Ziel im dritten Bezirksliga Jahr etwas wenig., obwohl man Leistungsträger und das Trainer und Managerteam im Laufe der letzten Spielzeit verloren hat.

Das neue Trainergespann um Manuel Weinrich und Rolf Bauer müssen zudem ein neues LIFA Team auf bauen. Junge hungrige Spieler sind gekommen die teilweise eine LIFA Vergangenheit aufweisen können. Also muss man "liefern" und "überzeugen" um weiterhin in dieser sehr starken Liga sich zu beweisen.

Manuel Weinrich und Rolf Bauer bilden das neue LIFA Trainergespann

Mit Manuel Weinrich wurde ein ehrgeiziger und authentischer Trainer geholt. Auch er begann zuerst im TV Falkenberg und nach der Vereinsgründung im SV Lilienthal Falkenberg seine Fußballlaufbahn. Zusammen mit Rolf Bauer, der zuletzt als Trainer beim ATSV Scharmbeckstotel aktiv war möchte man offensiven Fußball spielen lassen.. Aufgrund der Nähe zu den LIFA Fans ist Manuel Weinrich beliebt.

Pascal Klinckradt neuer Teammanager

Rolf Bauer freut sich auf die neue Herausforderung im SV Lilienthal Falkenberg und wird sich auch um die Torhüter kümmern. Um die Mannschaftsbelange steht mit Pascal Klinckradt auch ein weiteres ehemaliges Eigengewächs zur Verfügung. 

Im Zuge des Umbruchs in der Mannschaft sollte auch wieder bei den Zuschauern wieder eine Euphorie entfacht werden. Die junge Mannschaft braucht ihre Anhänger, um daheim im Schoofmoor die Grundlage für eine erfolgreiche Saison in der Bezirksliga legen zu können.

Turnierzweiter beim Vorbereitungsturnier in Wörpedorf

Zieht man nach den ersten Trainingseinheiten, dem ersten Pokalspiel und der Turnierteilnahme eine erste Prognose hat das Potenzial, um die vorderen Plätze mitzuspielen, wenn die Integration der neuen Spieler gelingt.

Beim Vorbereitungsturnier der TSG Wörpedorf konnte man das Finale erreichen. In der Vorrunde gab es ein 2:2 Unentschieden gegen den VfR Seebergen sowie zwei Siege mit 7:4 über den TSV Dannenberg und mit 3:1 gegen den SC Borgfeld. Im Finale unterlag man dem SV Komet Pennigbüttel mit 0:3 Toren.

Pokalknüller gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck

In der Qualifikationsrunde im Bezirkspokal besiegte man Aufsteiger TSG WGE mit 5:0. In der ersten Hauptrunde im Bezirkspokal trifft man am Dienstag, 27. Juli 2018 um 19.30 Uhr im Stadion Schoofmoor auf den VSK Osterholz-Scharmbeck. Die Partie wurde kurzfristig verlegt, da beide Teams an einem Turnier sich beteiligten.

Weitere Testspiele sind bereits bekannt. Man spielt beim SV Löhnhorst und erwartet den FC Worpswede.   

  

Mehr zum Thema