Lifa Herren Teams beenden Spielserie 2023 / 2024

Lifa Herren Teams beenden Spielserie 2023 / 2024

02.06.2024

1.Herren: 2:2 gegen den TSV Eiche NSJ / 2.Herren: 1:3 Niederlage beim TSV Meyenburg

SV Lilienthal-Falkenberg - Informationen - von den letzten Spielen unserer beiden Herrenmannschaften - 

von Burkhard Wengorz

Der Herren Express zum Saisonfinale

Die Spielserie unserer beiden Herrenmannschaften im SV Lilienthal-Falkenberg ist beendet. Am gestrigen Samstag, 1. Juni spielte die 1.Herren im Stadion A Platz Schoofmoor gegen den TSV Eiche Neu Sankt Jürgen, die 2.Herren war beim TSV Meyenburg auf der Sportanlage Am Klingenberg zu Gast. Nach dem Spiel der 1.Herren gab es noch ein zünftiges Stadionfest mit einer leckeren Bratwurst und einem Kaltgetränk.

1.Herren

Blicken wir auf die Partie der 1.Herren, die im letzten Heimspiel der Kreisliga Osterholz gegen den TSV Eiche Neu Sankt Jürgen 2:2 (1:0) Unentschieden gespielt haben.

Aus den letzten sechs Partien gab es für das Team um Spielertrainer Jules-Bertrand Bingana keine Niederlage. In den 30 Begegnungen holte man 53 Punkte und 85:57 Tore.

15 Siege, 8 Remis und 7 Niederlagen bedeuteten Platz fünf in der Rankingliste der Kreisliga Osterholz. Beim Gast aus NSJ wirkten mit Nick Sitz und Julian Thoden auch zwei ehemalige Nachwuchsspieler des SV Lilienthal-Falkenberg mit.

Die Mannschaft in Gelb-Blau

Isselbecher (1) – Jansen (2), Meierdierks (6), Christian Uwe Lübsin (7), Stel (9), Niemann (13), Deismann (17), Raho (18), Bingana (20), Klee (23), Rust (27)

Eingewechselt wurden in der 65. Minute Diekmann (22) und Nomo Mekoa (28), in der 79. Minute Rathsmann (5), Fabian Lübsin (8) und Florian Meyer (10)

Tore

(16. Minute) 1:0 Christian Uwe Lübsin, (74. Minute) 2:0 Tom Meierdieks (Strafstoß), (80. Minute) 2:1, (82. Minute) 2:2

Schiedsrichter: Helmut Schneeloch (TV Axstedt), Assistenten: Hani Challal (TSV Dannenberg) und Tjalf Ehrichs (1.FC Osterholz-Scharmbeck

Besondere Bemerkung:

Jeweils eine gelbe Karte für Spieler von LiFa und Eiche

Die letzten Resultate

SV Beckedorf – SV Seebergen (4:2), SV Buschhausen – SV Löhnhorst (1:3), FC Hansa Schwanewede – BW Bornreihe II (8:2), VSK II – SV Nordsode (9:1), TSV Wallhöfen – SG OG (3:1), FC Hambergen II – ASV Ihlpohl (2:9), SV Komet pennigbüttel – SV Aschwarden (4:1), VSK II – ASV Ihlpohl (2:2), SV Aschwarden – TSV Eiche NSJ (3:1), SV Beckedorf – SV Komet Pennigbüttel (0:2), SV Lilienthal-Falkenberg – TSV Eiche NSJ (2:2)

UNSER GAST: TSV EICHE NEU SANKT JÜRGEN

Kreisliga Osterholz:

SV Lilienthal-Falkenberg – TSV Neu Sankt Jürgen, 2:2 (1:0)

Stadion A Platz Schoofmoor

TSV Eiche NSJ erkämpft sich beim SV Lilienthal-Falkenberg einen Punkt

Der SV Lilienthal-Falkenberg und der TSV Eiche Neu Sankt Jürgen trennten sich zum Saisonausklang mit einem 2:2-Remis. Die Zeichen deuteten im Vorfeld auf einen Sieg des SV, jedoch wurden diese nicht bestätigt. Im Hinspiel waren die Kontrahenten mit einem 2:2 auseinandergegangen und hatten sich die Punkte geteilt.

Christian-Uwe Lübsin brachte den TSV Neu Sankt Jürgen in der 16. Minute ins Hintertreffen. Die Gäste glichen bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Unparteiische Helmut Schneeloch beide Teams mit der knappen Führung für den SV Lilienthal-Falkenberg in die Kabinen. Wenig später kamen Tim-Ove Diekmann und Yoan Xavier Nomo Mekkoa per Doppelwechsel für Yannik Niemann und Luca-Tom Stel  auf Seiten des SV ins Match (65.).

Tom Meierdierks verwandelte in der 74. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von Lilienthal-Falkenberg auf 2:0 aus. Marcel Müller  schlug doppelt zu und glich damit für den TSV Neu Sankt Jürgen aus (80./82.). Gedanklich hatte der SV Lilienthal-Falkenberg den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd sicherte der Elf von Trainer Karsten Pfeiffer am Ende noch den Teilerfolg.

Das große Potential des SV blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit dem Heimteam zu rechnen sein. Mit einem sehr guten Torverhältnis von 85:57 geht für das Team von Trainer Jules-Bertrand Bingana eine erfolgreiche Saison zu Ende. Sowohl offensiv als auch defensiv wusste man zu überzeugen. Der SV Lilienthal-Falkenberg läuft zum Ende der Saison auf Platz fünf ein – mit einer Bilanz von 15 Siegen, acht Remis und nur sieben Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief der SV konsequent Leistung ab und holte 13 Punkte.

Mit Rang elf hat der TSV Neu Sankt Jürgen am Ende der Spielzeit eine Position im unteren Mittelfeld inne. Probleme hatte der TSV Neu Sankt Jürgen in dieser Saison vor allem im eigenen Angriffsspiel. Gerade einmal 54 geschossene Tore stehen für den TSV Neu Sankt Jürgen zu Buche. Die Saisonausbeute des TSV Neu Sankt Jürgen ist mager: Die Bilanz setzt sich aus sieben Erfolgen, neun Remis und 14 Pleiten zusammen. Vom Glück verfolgt war der TSV Neu Sankt Jürgen in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

2.Herren

Auch unsere 2. Herren Mannschaft beendete die Spielserie in der 1.Kreisklasse Osterholz und musste zum Abschluss eine Niederlage beim TSV Meyenburg hinnehmen.

Auf dem Sportplatz Am Klingenberg unterlag das Team um Trainer Oliver Gau mit 3:1 (1:0) Toren. Auch diesmal wirkte beim Gastgeber TSV Meyenburg mit Marvin Tietje ein ehemaliger Nachwuchsspieler des SV Lilienthal-Falkenberg.

Über die Station TuSG Ritterhude II spielt er nun seit dieser Spielzeit beim TSV Meyenburg mit. Auch die Zweitvertreung beendet die Spielzeit nach 30 Spielen auf dem fünften Tabellenplatz.

54 Punkte und 78:49 Tore wurden eingefahren. 17 Siege, 3 Remis und 10 Niederlagen wurden im Laufe der Spielrunde erreicht.

Die Mannschaft im Gelb-Blau

Rust (1) – Seehafer (2), Klein (4), Grün (6), Biermann (8), Haverland (10), Djerridi (11), Michaelis (14), Hollmann (17), Boyaci (19), Muschketat (24)

Eingewechselt wurden in der 46. Minute Ullrich (5) und in der 63. Minute Bergemann (21)

Schiedsrichter Dietmar Thomas (TV Axstedt)

Tore

(43. Minute) 1:0, (65. Minute) 1:1 Christopher Biermann, (88. Minute) 2:1, (90. Minute) 3:1

Besondere Vorkommnisse

Gelbe Karten für Biermann und Trainer Oliver Gau

Die letzten Resultate

TSV Meyenburg – SV Lilienthal-Falkenberg II (3:1), SV Azadi – SG PL (0:1), TSV Dannenberg II – TSV Worphausen (1:6), FC Hansa Schwanewede II – ATSV (4:2), FC Worpswede II – TSV Steden Hellingst (3:0), BW Bornreihe III – SG FH (1:2), TSG W.G.E. – 1.FC Osterholz-Scharmbeck (2:2), BW Bornreihe III – TSV Steden Hellingst (0:4), TSV Meyenburg – SG PL (3:0), TSV Dannenberg II – 1.FC Osterholz-Scharmbeck (1:7), SV Lilienthal-Falkenberg II – FC Worpswede II (0:3)

ZU GAST: TSV MEYENBURG

1.Kreisklasse Osterholz:

TSV Meyenburg – SV Lilienthal-Falkenberg II, 3:1 (1:0)

Sportplatz Am Klingenberg Schwanewede

Die Zweitvertretung des SV Lilienthal-Falkenberg steckte zum Saisonausklang beim TSV Meyenburg eine 1:3-Niederlage ein. TSV Meyenburg erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Im Hinspiel war SV Lilienthal-Falkenberg II in einem Match auf Augenhöhe ein 2:1-Sieg geglückt.

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Alexander Satler für TSV Meyenburg zur Führung (43.). Das Team von Maik Machnacz nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Mit einem Wechsel – Thore Ullrich kam für Felix Nicholas Michaelis – startete SV Lilienthal-Falkenberg II in Durchgang zwei. Anstelle von Satler war nach Wiederbeginn Paul-Lukas Ladwig für TSV Meyenburg im Spiel.

Christopher Biermann war zur Stelle und markierte das 1:1 von SV Lilienthal-Falkenberg II (65.). Ladwig versenkte die Kugel zum 2:1 (88.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Marvin Tietje, der das 3:1 aus Sicht von TSV Meyenburg perfekt machte (90.). Schließlich strich TSV Meyenburg die Optimalausbeute gegen SV Lilienthal-Falkenberg II ein.

Zum Aufstieg langte es diese Spielzeit nicht für TSV Meyenburg. Die sehr gute Platzierung hinter den Aufstiegsrängen stimmt in Hinblick auf die kommende Saison jedoch hoffnungsfroh. Überaus erfolgreich war in dieser Spielzeit der Angriff des Heimteams. Mit 101 geschossenen Toren weist TSV Meyenburg eine beeindruckende Marke auf. Für TSV Meyenburg lief in dieser Spielzeit nahezu alles nach Plan, wie die Statistik von 18 Siegen, sieben Remis und nur fünf Pleiten eindrucksvoll belegt. TSV Meyenburg zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Das große Potential von SV Lilienthal-Falkenberg II blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit der Elf von Coach Oliver Gau zu rechnen sein. Auf die eigene Defensive konnte sich der Gast in dieser Saison verlassen, was die lediglich 49 gefangenen Gegentreffer nachhaltig dokumentieren.

Zum Saisonende hat SV Lilienthal-Falkenberg II 17 Siege, zehn Niederlagen und drei Unentschieden auf dem Konto stehen.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.