header
Senioren-Fußball 07.01.2022 von Burkhard Wengorz

"Saison der Herausforderungen" SV Lilienthal Falkenberg hat vier interessante Testspiel bereits terminiert

Im Januar startet unsere 1. Herren Mannschaft im SV Lilienthal Falkenberg mit einer intensiven Vorbereitung auf die obere Play-off Runde in der Kreisliga Osterholz. Geplant und fest terminiert sind bereits vier Testspiele.

Es ist schon eine große Herausforderung für das gesamte Team, die in der Frühjahrsserie in der oberen Play-off Runde in der Osterholzer Kreisliga antreten müssen.

Das Ziel der Mannschaft ist klar definiert. Man möchte wie auch in der Herbstrunde ganz oben in der Tabelle stehen.

In einem Gespräch mit der lokalen Sportredaktion stand unser Trainer Hassan Jaber dem Lokalsportredakteur Reiner Tienken Rede und Antwort.

Allein die Überschrift zum Zeitungsbericht sagt bereits vieles aus. "Wir sind, das  was man ein wahres Team nennt". Damit gibt der Trainer, der zugleich noch Co Trainer bei unserer ersten B Jugend U16 Junioren ist eine klare Marschrute aus.

Jaber selbst ist den Lilienthaler Weg gegangen. Als seine Familie nach Lilienthal kam, spielten alle Jungen aus seiner Familie beim TV Falkenberg. Später dann für den SV Lilienthal Falkenberg.

Hassan Jaber spielte im LIFA Nachwuchs auch auf Bezirksebene. "Das ist für unseren Nachwuchs sehr wichtig dort zu spielen", resümierte er seinen sportlichen aktiven Weg.

Weitere Stationen waren im Herrenbereich der FC Worpswede, der TSV Dannenberg, Barisspor Osterholz und eben der SV Lilienthal Falkenberg.

Auf die Frage nach seinem persönlichen Zwischenfazit gab er auch eine klare Antwort. "Man habe eine starke Qualifikationsrunde gespielt", resümierte der Trainer.

Sein Team hat die meisten Tore aller Osterholzer Kreisligisten erzielt und in der Abwehrbereich konnte man auch gefallen.

Somit ist der Trainer des SV Lilienthal Falkenberg mit seiner Mannschaft rundherum zufrieden. Auch die Unterstützung aus dem Vorstand und von seinem Funktionsteam ist er angetan und begeistert.

Auch die Zusammenarbeit mit der Jugendleitung lob Hassan Jaber. "Es ist gut zu wissen, dass alle im Thema sind und alles dafür tun damit junge Nachwuchsspieler in den Herrenbereich nachrücken", so Jaber auf Nachfrage zum Verein.

Schade ist eigentlich, dass man die Punkte aus der Qualifikationsrunde nicht mitnehmen kann. Sein Team hat sich entwickelt und möchte nun den zweiten Schritt wagen. Das Ziel muss sein sich weiter zu entwickeln und den Aufstieg schaffen. 

Obwohl es auch zum Start in die Frühjahrsserie einige Baustellen gibt, ist der aktuelle Kader gut aufgestellt. Tom Meierdierks fällt bis zum Sommer verletzungsbedingt aus. Auch Peer Wehlking könnte arbeitsbedingt ausfallen.

Trotzdem habe man einen gute Mischung im Kader. Und wenn es einmal eng wird, dann kann man auf Spieler aus der Reservemannschaft zurückgreifen.

Als Aktivposten sieht der Trainer ganz besonders Rene Rackow. "Das ist in unserer Abwehr ein Berg. Bei Rene ist Endstation", so Hassan Jaber. Aber auch Malik Raho hat sich von Spiel zu Spiel entwickelt. "Er hat in dieser Herbstserie einen großen Schritt gemacht", so der ein erfreuter Trainer. 

Zu den stärksten Gegnern in der oberen Play-off Runde nennt der Trainer die Reserven von Blau Weiß Bornreihe und dem VSK Osterholz-Scharmbeck.

Auch den TSV Dannenberg und den TSV Eiche Neu Sankt Jürgen hat er auf dem Zettel. Seine Mannschaft hat für die Frühjahrsserie klare Ziele. "Es wäre sicherlich schön im Jubiläumsjahr aufzusteigen", so Hassan Jaber. 

Zum Schluss blicken wir noch einmal auf die Herbstserie und stellen etwas erfreuliches fest. 56 Herren Mannschaften spielen im NFV Kreis Osterholz von der Landesliga bis zur 3. Kreisklasse.

In einer aufgestellten Ranking Liste konnten unsere beiden Herrenmannschaften acht Begegnungen  gewinnen. In diesen acht Partien blieb man ohne Gegentore. Die 1. Herren erzielte 39:0 Tore, die 2.Herren  17:0 Tore.

Vier Testspiele sind bereits fest terminiert

Auch die Vorbereitung auf die kommende Meisterrunde, die verbunden ist mit dem Aufstieg in die Bezirksliga Lüneburg kann sich sehen lassen.

Beim Tabellenführer SG Findorff zu Gast

Die erste Prüfung findet bereits am 30. Januar statt. Um 13:00 Uhr ist man beim Tabellenführer der Bezirksliga Bremen Stadt SG Findorff zu Gast. Gespielt wird auf der BSA Findorff auf Kunstrasen.

Bezirksligist SV Hemelingen II ist Gastgeber

Im zweiten Testspiel am 6. Februar spielt man um 12:00 Uhr beim SV Hemeligen II. Die Mannschaft steht in der Bezirksliga Bremen Stadt auf Rang acht. Gespielt wird auf der BSA Hemelingen 

Heimspiel gegen den TSV Ottersberg aus der Landesliga

Freuen dürfen sich die LIFA Fans dann auf 25. Februar. Um 19:00 Uhr kommt der TSV Ottersberg ins Schoofmoor Stadion. Die Ottersberger spielen in der Landesliga Lüneburg Staffel 2.

Zweites Testspiel auf Kunstrasen in Oyten

Im letzten Testspiel am 6. März um 18:00 Uhr ist man in Oyten zu Gast. Dort trifft man auf den Bezirksligisten TSV Bassen. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz. 

Zeitungsbericht Hassan Jaber