header
Jugend-Fußball 07.01.2018 von Burkhard Wengorz

Budenzauber bei der U11 Junioren

Bericht aus der Wümme Zeitung / Sonntagskurier / Mein Verein / Ausgabe von Sonntag, 7. Januar 2017

Hallenturnier der U 11 Junioren

Im ersten Vereinsbericht im neuen Jahr 2018 berichteten wir über unser U 11 Junioren Hallenturnier. Ausgetragen wurde dieses Hallenevent in der Haupt und Realschule in der Ostlandstraße. Die beiden Trainerteams der Löwen und Tiger haben ganze Arbeit geleistet und ein tolles Hallenturnier organisiert. Auch die zahlreichen Eltern haben mit ihrem Einsatz für ein schönes Umfeld gesorgt.

Plaketten und Gutscheine für die Mannschaften

Für alle Jungen und Mädchen aus dem Jahrgang 2007 gab es eine Erinnerungsplakette. Jede teilnehmende Mannschaft erhielt einen Gutschein für eine Trainingsstunde in der Werder Sports Soccer Halle in der Bremer Überseestadt. Der Turniersieger bekam aus den Händen von Schiedsrichter Henri Simanek die "Ostland Hallen Cup" überreicht. Als zweiter Schiedsrichter fungierte unser A Jugend Spieler Finn Hauschild.

Präsentation: Einlaufen mit Musik

Zum Turnierstart wurde alle Mannschaften mit einer zünftigen Musik vorgestellt. Die drei LIFA Teams erfreuten sich über das neue Vereinslied, das erstmals vorgestellt wurde.

Mannschaften aus dem Kreis Osterholz am Start

Insgesamt 8 Mannschaften waren am Start. In zwei Vierergruppen spielte man um die Platzierung. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe trafen im Halbfinale aufeinander. Im Anschluss folgten die Platzierungsspiele sowie das große Finale. Die beiden Siegermannschaften aus dem Halbfinale liefen zur Freude der vielen Eltern und Fans zusammen mit Schiedsrichter Henri Simanek in die Halle ein.

Unsere Gäste in Lilienthal

Mit dabei waren der FC Worpswede (Kreisliga), FC Hambergen (1.Kreisklasse), TSV Eiche Neu Sankt Jürgen (2.Kreisklasse), SV Komet Pennigbüttel (2.Kreisklasse), JSG Worphausen / TSG (1.Kreisklasse).

LIFA Löwen und Tiger spielten in drei Hallenteams

Der SV Lilienthal Falkenberg spielt mit seiner Löwenmannschaft in der 1.Kreisklasse, die Tigermannschaft in der 2.Kreisklasse. Die Jungen und Mädchen wurden in drei Mannschaften aufgeteilt.

Trainerteams waren gut aufgestellt

Mirko, Kyrill, Florian und Andre kümmerten sich um die Betreuung der drei Mannschaften, Andreas war verantwortlich für die Turnierorganisation und Burkhard übernahm den Hallensprecher und die Turnierplanung. Jede Mannschaft erhielt eine Turniermappe mit allen Informationen zum Hallenturnier.

Große Unterstützung der Eltern

Zahlreiche Eltern aus beiden Mannschaften umsorgten die Gästemannschaften mit leckeren Speisen und Getränke. Im Mittelpunkt stand auch eine Tombola.

Starke Leistungen der beteiligten Vereine

Turniersieger wurde der FC Worpswede, der nur im Eröffnungsspiel gegen den FC Hambergen ein Remis holte. Überraschend stark präsentierte sich der SV Komet Pennigbüttel (kam bis ins Finale) und die JSG Worphausen / TSG (wurden Turniervierter). Etwas Pech hatte der FC Hambergen. Die Jung-Zebras verspielten gegen Pennigbüttel das Halbfinale. Der TSV Eiche NSJ (belegte Rang acht) konnte trotzdem gefallen und bot rundherum gute Leistungen.

Gute Platzierungen

Die drei LIFA Mannschaften wurden durch die Trainerteams zusammengestellt. Somit konnte man nicht den gewünschten Erfolg verbuchen. Das C Team schaffte immerhin Rang drei. Das B Team belegte Rang vier und das A Team Rang sechs.

Gutschein für Trainingsstunde wurde angenommen

Auch der Gutschein für eine Trainingsstunde in der Werder Sports Soccer Halle wurde von alle beteiligten Mannschaften mit Freude angenommen.

Auch 2019 ein Hallenevent geplant

Im kommende Jahr, dann als U 12 Junioren möchte man diese Turnierform beibehalten und das Event auf zehn teilnehmende Mannschaften erhöhen. Dieses Turnier soll dann in der großen Schoofmoorhalle ausgetragen werden.

Der Jugendleiter sagt Danke

Vielen Dank an beide Trainerteams und an alle Helfer (Eltern) für die große Unterstützung bei diesem Hallenevent.

Burkhard Wengorz / Jugendleiter.

 

 

1 2 ... 7 8 9 10 11 12 13 15 Weiter
Beitragsarchiv