header
Jugend-Fußball 06.11.2020 von Burkhard Wengorz

Ränkingliste und Klasseneinteilung für die Rückrunde 2020 / 21

Foto; unser Teamfoto zeigt die U13 Junioren in ihrer neuen Sportkleidung

"Reststart mit Anstand / Klasseneinteilung für das Frühjahr 2021

Der Fußball im NFV Kreis Osterholz ruht. Eigentlich sollten jetzt die letzten Spielrunden, Pokalspiele und Play-off Runden Spiele ausgetragen werden. Die Spiele sind abgesetzt. Ob sieh noch einmal ausgetragen werden wird sich zeigen. Die Corona Pandemie hat den Fußball fest im Griff.

Ob eine Hallenrunde gespielt wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Wie der Landkreis Osterholz mitteilte, sind die beiden Sporthallen in der Ostlandstraße gesperrt.

Nur Videokonferenzen

Vorstand und Jugendleitung  schalten Videokonferenzen. Auch die Jahreshauptversammlung wurde verschoben. Voraussichtlicher neuer Termin soll der 26. März 2021 sein.

Meldungen für den Bezirk Lüneburg

Wie vom KJA mitgeteilt, wurde, werden die Mannschaften für den Bezirk Lüneburg in den Altersklassen der U14 bis zur U18 Junioren gemeldet. Wie es mit der U17 Junioren weitergeht muss man abwarten. Ausschlaggebend für die Meldung ist die Ausschreibung. Weitere Informationen - auch über den Pokal - folgen.

Klasseneinteilungen

In den Altersklassen der U13 bis zur U8 Junioren wurden für das Frühjahr die Rankinglisten durch den KJA zusammengestellt. Hier die einzelnen Klasseneinteilungen:

U13 Junioren, 9er Mannschaften: SV Lilienthal Falkenberg, SV Komet Pennigbüttel, FC Hambergen, JSG Steden / Axstedt, JSG Beeke

U12 Junioren, 9er Mannschaften Kreisliga: ASV Ihlpohl, TUSG Ritterhude, SV Lilienthal Falkenberg, FC Hansa Schwanewede, VSK, FC Hambergen

U12 Junioren, 7er Mannschaft Kreisliga: ASV Ihlpohl II, SV Lilienthal Falkenberg II, TSV Dannenberg, TSV Wallhöfen

U11 Junioren, Kreisliga; JSG Meyenurg / Aschwarden, SV Lilienthal Falkenberg, SV Komet Pennigbüttel, TUSG Ritterhude, TSV Sankt Jürgen, TSV Eiche Neu Sankt Jürgen

U10 Junioren 1.Kreisklasse: SV Lilienthal Falkenberg, JSG Worphausen / Wörpedorf, SV Beckedorf, TSV Wallhöfen, JSG Heilshorn / Garlstedt, FC Hansa Schwanewede II

U10 Junioren 2.Kreisklasse: TSV Eiche Neu Sankt Jürgen, FC Osterholz, SV Komet Pennigbpttel II, SV Lilienthal Falkenberg II, TSV Lesumstotel, JSG Axstedt / Steden

U9 Junioren Kreisliga: SV Lilienthal Falkenberg I, SV Lilienthal Falkenberg II, TSV Worphausen, SV Komet Pennigbüttel, RSV Sankt Jürgen, FC Hambergen

U8 Junioren Kreisliga: JSG Meyenburg / Aschwarden, SV Lilienthal Falkenberg, TSV Dannenberg, VSK, TSV Wallhöfen, TSV Eiche Neu Sankt Jürgen

Wünschen wir allen Nachwuchsmannschaften im SV Lilienthal Falkenberg einen guten und gesunden Start in die zweite Saisonhälfte

 

 

Jugend-Fußball 27.10.2020 von Lars Hirsch

U17 Junioren (Jahrgang 2004/2005): Tracktics neuer Performance-Partner der B Jugend

Trotz des Lockdowns können wir eine Neuverpflichtung verkünden. 

Das Frankfurter Startup Tracktics wird ab der neuen Saison Partner der B Jugend. Das Unternehmen aus Hessen stellt  GPS Tracker für eine ausführliche Leistungsanalyse im Fußball her und analysiert die Daten in Echtzeit. "Ein grandioses Produkt, das den Spielern und uns Trainern gleichermaßen aufschluss über die Entwicklung der Jungs geben wird" lobt Hirsch. 

Die Geräte werden im Training und in den Spielen zum Einsatz kommen und helfen dem jungen Trainerteam bei der Analyse. Sprintkilometer, Gesamtlaufdistanz oder Headmaps sind nur einige der Funktionen.

Jugend-Fußball 23.10.2020 von Lars Hirsch

U17 Junioren (Jahrgang 2004/2005): Erneuter sportlicher Lockdown

Die CoViD-19 Pandemie ist zurück, mit immer neuen Spitzenwerten bei den Neuinfektionen beginnt jeder Tag, doch heute wurde das Team zudem von einer schwerwiegenden Ankündigung getroffen. Um kurz vor 13 Uhr wurde dem Trainerteam der Beschluss des Krisenstabes im Kreis Osterholz mitgeteilt: bis auf Weiteres kein Spiel- und Trainingsbetrieb! Die Planungen für das heutige Training waren somit hinfällig "wir haben natürlich damit gerechnet, gerade, wenn ich mir Bremen oder Verden anschaue. Trotzdem ist es schade, wenn einen diese Nachricht trifft während man an den Vorbereitungen für das Training sitzt" stellt Cheftrainer Hirsch fest.  

Das Team ist somit in sportlicher Quarantäne, um sich fit zu halten wurden den Spielern Trainingsgeräte übergeben zudem wird es wöchentlich zwei Zoom-Meetings geben, um sich digital zu sehen. "Eine gute Sache gerade für  unsere Spieler, die nicht aus Lilienthal kommen." konstatiert Hirsch.

Wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird (und ob überhaupt) kann zum aktuellen Zeitpunkt niemand sagen. "Wir sind so gut in Form, gerade nach dem Sieg gegen Schwanewede. Alle sind richtig heiß."  merkt u17 Kapitän Schimanski bedrückt an. 

Das Team hat bereits nach dem Lockdown im Frühjahr, den Abgang einiger Leistungsträger und dem langjährigen Trainerduo gezeigt, das es Krisen meistern kann. Wir kommen stärker zurück!!!

Jugend-Fußball 19.10.2020 von Lars Hirsch

U17 Junioren (Jahrgang 2004/2005): Dem Favoriten in die Parade gefahren

Die u17 Junioren zeigen im Spitzenspiel gegen den FC Hansa Schwanewede wie schwierig sie in dieser Saison in der heimischen Anlage an der Mauersegeler Straße zu bespielen sind.  

 

Die vom Hansatrainer nach dem Spiel in die Kabine getragenen Bierkisten ließen vermuten, dass das Team aus Schwanewede eigentlich etwas feiern wollte. Doch die Heimstärke und die Qualität auch in letzter Minute noch zum Torerfolg zu kommen durchkreuten die Hoffnungen des einstigen Bezirksligisten. Das Team um die Trainer Hirsch, Giesenhagen schien bestens vorbereitet, in der ersten Halbzeit kam das Pressing des FCH kam selten zu Erfolgen. Anders das aggressive Forechecking der Lilienthaler immer wieder konnte die 3er Abwehrkette des Gegners zu Fehlern gezwungen werden einen dieser Fehler trug Neuzugang Heijmink in der 24. Spielminute in den Schwanewede Strafraum, sein Schlenzer aus halbrechter Position an der 5er-Kante fand durch den Nachschuss Hobjes den Weg in die Maschen. 

"Wir haben die erste Halbzeit dominiert, weil wir uns akribisch vorbereitet haben. Hansa kam mit der leicht überheblichen Einstellung es würde ein Spaziergang werden und wurde bestraft"

Ab diesem Moment spätestens merke man den Gästen die Verunsicherung an, die nun mehr sich darauf beschränkten das Lilienthaler Spiel durch Fouls zu zerstören. Der bereits mehrfach mündlich verwarnte Springer bekam im Zuge dessen, unter dem Applaus der blau-gelben Wechselbank die erste gelbe Karte des Spiels.Die neue "Spielidee" Schwanewedes führte dann in der 32. Spielminute zum Erfolg, als Nöding mit einem Kopfball aus stark abseitsverdächtiger Position zum 1:1 Ausgleich einschädeln konnte.

In der Halbzeit stellte Hansa auf eine Viererabwehrkette um und brachte mit Pache ihren besten Stürmer ins Spiel. "Hier mussten wir uns erstmal wieder rein finden, die Formation war für Schwanewede aber auch neu und so waren es die individuellen Qualitäten, die die ersten 20 Minuten des zweiten Durchgangs prägten" stellt Hirsch nach dem Spiel fest. Zum Ende hin wurde der SV wieder stärker und kam in der letzten Minute zum verdienten 2:1 Führungstreffer. Wieder war es Heijmink der sich an der Grundlinie durchsetzt und auf Sendlinger zurücklegen kann, der 10er -kurz zuvor erst wieder eingewechselt- musste das Spielgerät auf fünf Metern nur noch ins leere Tor schieben. 

Mit dem Sieg holt sich die B-Jugend 3 ganz wichtige Punkte im Rennen um den Aufstieg. Nun geht es in einer verkürzten Rückrunde gegen die 4 besten Teams des Kreises. Schwanewede, Pennigbüttel und der SV sind punktemäßig (je 6 Pkt.)  gleichauf Meyenburg konnte in der Vorrunde gegen diese Teams keinen Punktgewinn verzeichnen und starten daher mit 0 Zählern in die entscheidende Phase. Hier wird der direkte Vergleich zählen. 

Jugend-Fußball 19.10.2020 von Burkhard Wengorz

Schiedsrichter im SV Lilienthal Falkenberg

"Dankbar, das dieses Hobby in Angriff genommen wurde" / SV Lilienthal Falkenberg hat zahlreiche Schiedsrichter im Herren, Damen und Jugendbereich im Einsatz

Foto: Nach bestandener Schiedsrichterprüfung stellten sich Roda und Felix zum Foto

Der SV Lilienthal Falkenberg konnte Anfang des letzten Jahres mit Roda Ulugtürken, Felix Mammen und Kevin Nagel drei neue Schiedsrichter im Verein begrüßen. Nach bestandener Prüfung wurde man im NFV Kreis Osterholz aufgenommen.

Verantwortlich für die Betreuung und die zahlreichen Ansetzungen bei Punktspielen und Turnieren ist Andreas Fitzner. Andreas koordiniert die Termine und versucht für jedes Heimspiel in den Altersklassen der D bis zur G Jugend einen Schiedsrichter anzusetzen.

Unterstützung für die Schiedsrichter hab es von Gerolf Wolpmann. Gerolf kleidete unsere Schiedsric""hter ein, die nun einheitlich im Trainingsanzug zu den Spielen mit den Mannschaften einlaufen.

"Es ist schon eine andere Aufgabe als selbst zu spielen", urteilte Roda. Gerade die jungen Schiedsrichter  erfüllen diese Aufgabe mit einem großen Fleiß. Körperlich und physisch muss man schon an diese Aufgaben herangehen.

"",Weiterhin muss man auch Mut für Entscheidungen haben", urteilte Andreas Fitzner. Der Kontakt und das Gespräch nach Spielen gehören auch zu seinen Aufgaben  mit den Schiedsrichtern.

Acht Schiedsrichter verfügen über eine Lizenz und leiten Herren und Jugendspieler. Der Rest der Schiedsrichter leitet Jugendspiele. Aber auch bei den beliebten Schulturnieren, Hallenturnieren und Freiluftturnieren sind unsere Schiedsrichter im Einsatz.

Mit Daniel Gräser, Marco Simmanek (C Jugend Trainer unserer Bezirksmannschaft,  und Jugendspiele im Bezirk, NFV Auswahltrainer) und Christopher Biermann (spielt in der 2.Herren) haben drei Schiedsrichter die bis zur Kreisliga Spiele leiten.

Auch Kevin Nagel gehört dazu. Kevin spielt aktuell beim FC Osterholz II und betreut die zweite C Jugend.

Henri Simanek hat schon Ansetzungen vom Verband erhalten und freut sich auf seine Aufgabe als Linienrichter im A Jugend Pokalspiel zwischen Drochtersen Assel gegen Hannover 96.

Ganz aktiv ist auch Roda Ulugtürken. Wie Andreas Fitzner berichtete, leitet Roda die meisten Spiele und sogar die Heimspiele der Senioren Ü60 in der Mauersegler Straße.

Hier unsere Schiedsrichter im SV Lilienthal Falkenberg im Überblick:

Schiedsrichter mit Lizenz: Danil Gräser, Marco Simanek, Christopher Biermann, Kevin Nagel, Henri Simanek, Roda Ulugtürken (spielt in der U19 Junioren), Nils Markowsky (spielt in der U19 Junioren und betreut die U12 Junioren), Felix Mammen (spielt in der U15 Junioren).

Schiedsrichter ohne Lizenz: Justus Mantei, Janis Kehl (spiel U19 Junioren), Jonas Tesch (spielt U15 Junioren).

Weiterhin im Einsatz ist auch Jütte Apel. Die ehemalige Jugendspielerin ist in Besitz einer Schiedsrichter Lizenz und spielt aktuell für die Frauenmannschaft des ATSV Scharmbeckstotel.

 

Jugend-Fußball 19.10.2020 von Burkhard Wengorz

Informationen aus dem Jugendbereich

SV Lilienthal Falkenberg mit 15 Nachwuchsmannschaften im NFV Kreis Osterholz und im NFV Bezirk Lüneburg im Einsatz

Foto: unsere Aufnahme entstand beim letzten Workshop unserer Jugendabteilung

Auch die Fußballjuniorenmannschaften des SV Lilienthal Falkenberg sind in die Herbstserie 2020 gestartet. Die älteren Jugendteams spielen noch bis Anfang Dezember. Die jüngeren Mannschaften beendeten mit Punktspielen und Pokalspielen im November die erste Phase der Meisterschaft 2020 / 21.

In dieser Spielzeit spielen die A Jugend (U19) und C Jugend (U15) im Bezirk Lüneburg. Auch die B Jugend (U17) liebäugelt mit einem Aufstieg in den Bezirk. Man spielt nach den Herbstferien in drei Play-off Rundenspiele um den Aufstieg. Gegner sind in der Mauersegler Straße die JSG Meyenburg / Aschwarden und der SV Komet Pennigbüttel. Zum letzten Spiel geht es zum FC Hansa Schwanewede.

Die A Jugend hat es in der Landesliga sehr schwer. Die Bilanz mit einem Punkt (2:2 gegen Stade) sieht nicht gerade rosig aus. Doch man ist gewillt die nächsten Aufgaben zu meistern. Die C Jugend hat die Chance in der Qualifikationsrunde einen Aufstiegsplatz zur Meisterrunde im Frühjahr zu belegen.

Gute Platzierungen belegen die Mannschaften auf Kreisebene. Wichtig ist es auch den Unterbau (sprich zweite Mannschaften) gut aufzubauen. . Die G Jugend (U7 Junioren) konnte sich für die Meisterendrunde qualifizieren und belegte Rang drei im Spielort Meyenburg.

Folgende Nachwuchsmannschaften sind für den SV Lilienthal Falkenberg / aktuelle Platzierung: im Einsatz:

A Jugend: U19 Junioren (Landesliga, 10.Platz),

B Jugend: U17 Junioren (Kreisliga, 1.Platz, Play-off Runde um den Aufstieg in den Bezirk),

C Jugend: U15 Junioren (Bezirksliga, 5.Platz), U15 Junioren II (Kreisliga 9er, 4.Platz), U14 Junioren (Kreisliga 9er, 7.Platz),

D Jugend: U13 Junioren (Kreisliga 9er, 4.Platz), U12 Junioren I )Kreisliga 9er, 3.Platz), U12 Junioren 7er, 3.Platz),

E Jugend: U11 Junioren (Kreisliga, 1.Platz), U10 Junioren I (Kreisliga, 5.Platz, Play-off Runde), U10 Junioren II (2.Kreisklasse, 4.Platz),

F Jugend: U9 Junioren I (Kreisliga, 2.Platz), U9 Junioren II (Kreisklasse A, 1.Platz), U8 Junioren (Kreisliga, 2.Platz, Play-off Runde,

G Jugend U7 Junioren (Gruppensieger und 3.Platz Endrunde)

Pokalrunden /Ansetzungen:

U12 Junioren II (30,10.20, 17.30 Uhr A ASV Ihlpohl II), U11 Junioren (29.10.20, 18.00 Uhr H SV Komet Pennigbüttel), U10 Junioren I (23.10.20, 17.00 Uhr A TSV Lesumstotel), U9 Junioren I (1.11.20, 10.00 Uhr A SV Komet Pennigbüttel, U9 Junioren II (1.11.20. 11.00 Uhr H TSV Wallhöfen (EM)

Jugend-Fußball 13.10.2020 von Burkhard Wengorz

LiFa Damenfußball

LiFa Fußballfrauen im Soll

Einen ausgezeichneten vierten Tabellenplatz nehmen die LIFA Frauen in der regionalen Kreisklasse Osterholz / Verden ein. Das Team um Coach Carsten Timm und Jules Bertrand Bingana konnten aus den ersten vier Begegnungen drei Siege und eine Niederlage bei 10:6 Toren verzeichnen.

„Es läuft derzeit sehr gut an“, so ein erfreuter Trainer. bereits in der Vorbereitung konnte man gefallen Gegen die Reserve vom ATS Buntentor aus  Bremen unterlag man mit 2:4 Toren. Nachdem die Bremer bereits 2:0 führten, konnte LIFA noch ausgleichen. Erst in der Schlussphase erzielte Buntentor zwei weitere Treffer. Treffer.

Zum Saisonstart gab es einen 3:1 Erfolg gegen den TSV Bassen II. Im ersten Auswärtsspiel beim SV Böhme II aus dem heidekreis unterlag man mit 2:3 Toren. Die Gastgeber legten eine harte Gangart vor. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.

Im Kreisderby bei der SG Lesumstotel / Ihlpohl wurde der zweite Saisonsieg gefeiert. Mit 2:1 Toren siegte auf der Sportanlage am Alten Postweg. In einem weiteren Derby konnte man den dritten Erfolg verbuchen. Gegen den TV Axstedt siegte man mit 3:1 Toren.

Bis zur Winterpause sind noch fünf Begegnungen geplant. Hier die Ansetzungen:

24.10.20, 14.30 Uhr H TSG Wörpedorf           Schoofmoor

01.11,20, 13.00 Uhr A Borsteler FC                  Borstel

08.11.20, 17.00 Uhr A TSV Sankt Jürgen          Kleinmoor

14.11.20, 14-30 Uhr H TV Oyten                     Schoofmoor

21.11.20, 14.00 Uhr A SV Wahnebergen        Wahnebergen

Tabelle:

1. SV Wahnebergen

2. TSV Bassen II

3. SV Böhme II

4. SV Lilienthal Falkenberg

5. TV Axstedt

6. TV Oyten

4- TSG W.G.E.

8. TSV Sankt Jürgen

6. SG Lesumstotel Ihlpohl

10. Borsteler FC

Jugend-Fußball 13.10.2020 von Burkhard Wengorz

Informationen aus der A, B und C Jugend

A Jugend – U19 Junioren – Landesliga

Auch nach fünf Begegnungen in der Landesliga Lüneburg bleibt das LIFA Team ohne Sieg. Erst einen Pinkt gab es im Auswärtsspiel beim VfL Güldenstern Stade. Sonst verbuchte man Niederlagen. Derzeit nimmt man Platz zehn in der Tabelle ein.

Am letzten Wochenende spielte man beim Tabellenführer MTV Eintracht Celle. Man bot im Bismark Stadion eine starke Leistung, verlor aber mit 2:4 Toren. Am Freitag. 30. Oktober ist man für die SG Osteland Gastgeber. Gespielt wird im Stadion um 19.00 Uhr

30.10.20, 19.00 Uhr H JSG Osteland

03.11.20, 19.30 Ihr A SV Bornreihe

06.11.20. 19.30 Uhr H SV Langelow

14.11.20, 14,00 Uhr A HSG Baden Etelsen

20.11,20, 19.00 Uhr H VSK

27.11.20. 19.00Uhr A JSG Heidmarl

Tabelle

1. MTV Eintracht Celle

2. VSK

3. MTV Treubund Lünebrug II

4. JSG Gellersen

5. JSG Baden Etelsen

6. SG Esteland

7. SV Langow

8. FSG Heidmark

9. JSG Osteland

10. SB Lilienthal Falkenberg

11. Güldenstern Stade

12. SV Bornreihe

B Jugend – U17 Junioren – Kreisliga

Große Ziele hat die Mannschaft um unseren jungen Trainer Lars Alexander Hirsch. Sein Kader steht aktuell auf Platz eins und spielt am Samstag, 17. Oktober um 17.00 Uhr in der Mauersegler Straße gegen den FC Hansa Schwanewede. Die ersten drei Mannschaften (LIFA, Schwanewede und Pennigbüttel) Die drei Mannschaften spielen in der oberen Play-off Runde den Aufsteiger zur Bezirksliga aus.

Tabelle

  1. SV Lilienthal Falkenberg

  2. FC Hansa Schwanewede

  3. SV Komet Pennigbüttel

  4. JSG Meyenburg Aschwarden

  5. JSG Hamme

  6. TSV Sankt Jürgen

  7. TSV Wallhöfen

C Jugend – U15 Junioren – Bezirksliga

Obwohl man nach fünf Begegnungen Platz fünf in der Tabelle einnimmt sind die Chancen auf die Meisterrunde im Frühjahr noch gegeben. In der der letzten Partie beim JFV Staleke Hagen spielte man in Hagen an der bekannten Blumenstraße 2:2. Bei einem Erfolg wäre man auf Rang drei geklettert. Noch fünf Begegnungen stehen aus. Hier die Ansetzungen

31.10.20. 12.30 Uhr H JSG Geest

08.11.20, 11.00 Uhr A HSG Hambergen Pennigbüttel

14.11.20, 12.30 Uhr H SV Drochtersen Assel

26.11.20. 12.30 Uhr H JFV Staleke Hagen

05.12.20, 12.30 Uhr A JSG Achim Uesen

Tabelle

  1. JSG Hambergen Pennigbüttel

  2. SV Drochtersen Asssel

  3. JSG Achim Uesen

  4. JSG Geest

  5. SV Lilienthal Falkenberg

  6. JFV Staleje Hagen

C Jugend – U15 (II), U14 Junioren – Kreisliga

Gleich mit zwei Mannschaften spielt LIFA in der Kreisliga 9er Mannschaften mit. Beide Mannschaften zeigten viel Spielfreude und konnten in den bisherigen Spiele gefallen Die U16 Junioren belegt aktuell den fünften Platz, die U14 Junioren Rang sieben. Hier die nächsten Begegnungen:

U15 Junioren II

10.10.20, 10.00 Uhr H JSG Axstedt / W/S

18.10-20, 11.30 Uhr A VSK Osterholz

U14 Junioren

14.10.20, 18.00 Uhr A FC Osterholz

Tabelle

  1. FC Hansa Schwanewede

  2. JSG AWS

  3. FC Osterholz

  4. VSK II

  5. SV Lilienthal Falkenberg U15

  6. VSK I

  7. SV Lilienthal Falkenberg U14

Jugend-Fußball 13.10.2020 von Burkhard Wengorz

Informationen aus der D, E, F, G Jugend

D Jugend – U13 Junioren, U12 Junioren

Im letzten Spiel feierte die U13 Junioren beim 3:2 über den TSV Sankt Jürgen den zweiten Saisonerfolg. Derzeit belegt man in der Kreisliga – Staffel A – Platz vier. Die nächsten Ansetzungen:

31.10-20, 14.00 Uhr H FC Hambergen

08.11.20, 11.00 Uhr A JSG Hamme

Die U12 Junioren I belegt aktuell in der Kreisliga Rang drei. Die nächsten Begegnungen sind:

30.10.20, 17.30 Uhr A JSG Meyenburg Aschwarden

01.11.20, 10.00 Uhr A FC Hansa Schwanewede

07.11.20, 11.00 Uhr H TuSG Ritterhude

14-11.20, 11.00 Uhr A ASV Ihlpohl

Platz drei nehmen die Jungen aus der U12 Junioren II in der 7er Kreisliga ein. In der letzten Partie besiegte man den TSV Dannenberg mit 2.1 Toren. Das nächste Spiel bestreitet man am 30.10.20, 17.30 Uhr beim ASV Ihlpohl II.

E Jugend – U11 Junioren, U10 Junioren

Die U11 Junioren liegt aktuell bei fünf Siegen und ein Unentschieden auf Rang eins in der Kreisliga. In der letzten Begegnung siegte man mit 5:4 Toren bei der JSG Axstedt. Geplant ist am 17.10.20 um 11.00 Uhr ein Freundschaftsspiel beim Blumenthaler SV (BSA Burgwall)

Platz fünf nehmen die U10 Junioren I in der Kreisliga ein.Im letzten Spiel unterlag man dem SV Komet Pennigbüttel mit 0:5 Toren. Das geplante Freundschaftsspiel beim TuS Hasbergen fiel aus. Folgende Ansetzungen

31.10.20. 11.00 Uhr A TuSG Ritterhude

06.11.20. 17.00 Uhr, H JSG Worphausen W.G.E.

Die U10 Junioren II liegt in der 2.Kreisklasse auf Rang vier Am 23.10.20. 17.00 Ijr spielt man beim TSV Lesumstotel.

F Jugend – U9 Junioren, U8 Junioren

Die U9 Junioren I nimmt nach der knappen Niederlage von 1:2

 Gegen den Ortsnachbarn TSV Worphausen Platz zwei in der Kreisliga Staffel B ein. Die U9 Junioren II ist in der 1.Kreisklasse Tabellenführer. In der letzten Begegnung besiegte man den ASV Ihlpohl mit 3:1 Toren.

Auch die U8 Junioren liegt auf Rang zwei in der Kreisliga. Die nächsten Spiele sind: 22.10.20, 17.00 Uhr H TSV Dannenberg, 01-11.20. 10.00 Uhr A JSG JSG Meyenburg Ascwarden

G Jugend – U7 Junioren

Auch in dieser Herbstrunde erreichte unsere G Jugend die Finalrunde A und belegte im Spielort Meyenburg Rang drei. Gegner waren die JSG Meyenburg Aschwarden und der SV Komet Pennigbüttel. Jede Begegnung dauerte 1x 20 Minuten. Nach spannenden Verlauf beendete unsere Mannschaft die Spielrunde mit Rang drei.

Jugend-Fußball 12.10.2020 von Henning Burfeindt

U13 Junioren (Jahrgang 2008): Spannung bis zur letzten Minute im Lokalderby

Ganz schnell einen Haken dran, war die Devise nach dem 0:13 beim VSK am vorigen Sonntag, als unsere Jungs über 60 Minuten tapfer ihr Bestes gegeben hatten aber chancenlos blieben. An diesem Samstag wartete mit dem TSV St. Jürgen nun wieder ein Gegner mit derselben Kragenweite und es galt, ein weitestgehend desolates Hinspiel (1:8) wieder gut zu machen. Kampfgeist und Konzentration von der ersten Minute an waren also gefordert.

Das Spiel begann mit stürmischem Gegenwind, dennoch hatte der SV LiFa die erste Chance, als in der der zweiten Minute eine Hereingabe von Bent aber noch keinen Abnehmer fand. St. Jürgen startete offensiv und schoß in den folgende Minuten unseren Keeper Jonas tüchtig warm, gleich viermal war unser glänzend aufgelegter Schlussmann zur Stelle. In der 9. Minute gab es die nächste Chance für blau-gelb, nach einem schönen Seitenwechsel von Nillo scheiterte Bent jedoch am Torhüter. Unsere Abwehr mit Ravn, Levin und Gregor erwischte einen überragenden Tag und hatte nach anfänglichen Wacklern jetzt die richtige Ordnung gefunden. In dieser Phase war das Spiel nun vor allem kämpferisch geprägt, der Ball war überwiegend im Mittelfeld unterwegs, wo unsere zentralen Strategen Maddox und Mahdi unermüdlich ackerten. Echte Torgefahr war selten, in Minute 21 jedoch brach ein St. Jürgener Spieler in stark abseitsverdächtiger Position durch, wurde durch Jonas aber noch entscheidend gestört. In die andere Richtung spielte Gregor zwei Minuten vor der Halbzeit einen langen Ball auf den linken Flügel, den Elias aber nicht mehr vor dem gegnerischen Keeper erlaufen konnte.

Mit einem 0:0 ging es in die Kabinen und der starke Wind, gegen den unsere Jungs in der ersten Halbzeit ankämpfen mussten, war einem Nieselregen gewichen, der sich gleich nach Wiederanpfiff in einen Wolkenbruch steigerte. In der Pause hatten die Trainer Janis und Haissam die starke Defensivarbeit des Teams gelobt und für die zweite Hälfte mehr Offensivakzente und mehr Kommunikation gefordert. Doch wir mussten mit ansehen, dass St. Jürgen viel besser aus der Kabine kam und Keeper Max, der in der zweiten Halbzeit zwischen den Pfosten stand, hatte sofort viel zu tun. In der 34. Minute rettete der Pfosten und eine Minute später reagierte Max großartig gegen einen frei stehenden Gegenspieler. In der 36. Minute konnte der Ball in einem riesigen Getümmel vor unserem Tor dann aber nicht entscheidend geklärt werden und es hieß 0:1. Aber was in früheren Spielen durchaus mal zu einem Einbruch geführt hatte, rüttelte die Mannschaft dieses Mal ordentlich auf und es folgte die stärkste Phase unserer Jungs. In der 40. Minute schlug Maddox eine gefährliche Ecke vors Tor und dort waren Bent und Lino beide mit dem Kopf zur Stelle, ein kurioser Treffer, den die beiden sich wohl teilen müssen. Nur drei Minuten später eroberte Nillo im Mittelfeld den Ball, legte rechts raus auf Ravn, der wiederum mit einem grandiosen Steilpass Bent bediente. Den herauseilenden Keeper umspielte Bent gekonnt mit nur einer Ballberührung und das Spiel war gedreht. Passenderweise hatte sich jetzt auch das Wetter gewendet, von strömendem Regen zu strahlendem Sonnenschein. In der Folge gab es gute Möglichkeiten für den SV LiFa, zu erhöhen, darunter ein Kopfball von Tom in der 46. Minute.

In den letzten zehn Minuten warf St. Jürgen dann noch einmal alles nach vorne und schnürte unser Team in der eigenen Hälfte ein. Es gab kaum noch Entlastung, Keeper Max musste einige Male sein Können beweisen und in einer weiteren Situation klärte Gregor mit einer sauberen Grätsche gegen einen durchgebrochenen St. Jürgener in höchster Not. Zwei Minuten vor Schluss war es dann umso ärgerlicher, dass ein Flachschuss aus der zweiten Reihe zum 2:2 einschlug und unsere aufopferungsvollen Defensivanstrengungen zunichte machte. Nach dem Spielverlauf wäre ein Unentschieden zwar in Ordnung gewesen, aber so kurz vor Schluss fühlte sich der Gegentreffer natürlich doppelt mies an. Und dann? Anstatt die Köpfe hängen zu lassen, hauten die Jungs tatsächlich noch mal einen raus! Bent tankte sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und nachdem der gegnerische Keeper die scharfe Hereingabe verfehlte, war Niilo zur Stelle und markierte das vielumjubelte 3:2. Der verdiente Lohn für einen ganz starken, mannschaftlich geschlossenen Auftritt.

Ein sehr unterhaltsames Spiel mit einem etwas glücklichen Ausgang, den unsere Jungs sich aber mit tollem Einsatz, spielerischen Highlights und herausragender Moral absolut verdient haben. In der Tabelle ist der SV LiFa damit nach Punkten mit dem TSV gleichgezogen, St. Jürgen hat allerdings noch zwei Spiele weniger absolviert. In den Herbstferien folgt ein Freundschaftsspiel gegen die JSG Steden/Axstedt am 22.10., bevor es dann erst am 31.10. im Heimspiel gegen den FC Hambergen wieder um Punkte geht.

Beitragsarchiv