header
Schwarzes Brett

Mit Temperament und Hunger durch die Herbstserie

Nach den schwierigen letzten Monaten herrschte bei unserer A Jugend schon eine große Vorfreude auf die Herbstserie 2021 in der Osterholzer Kreisliga.

Natürlich auch bei den Jungen, die um Trainer Lars Alexander Hirsch als U18 Junioren antraten. Von einer prognostizierten Ermüdung bzw. Unlust nach der Pandemie kann nicht die Rede sein. Die Motivation und das Engagement der Spieler aus dem Kader war ungebrochen. Auch der Trainer zeigte in seiner Verantwortung auch ein positives Zeichen. 

Mit Beginn der Herbstrunde wurde eine Qualifikationsrunde gespielt. Mannschaften aus der U19 Junioren und U18 Junioren beteiligten sich am Spielbetrieb Die U18 Junioren Mannschaften hatten mit einem Aufstieg in den Bezirk Lüneburg ein Ziel.

Nach den sieben Begegnungen in der Vorrunde belegte unsere Mannschaft einen vierten Tabellenplatz und schafften somit den Aufstieg die obere Play-off Runde. Somit konnte weiterhin von der Bezirksliga Lüneburg träumen. 

Doch die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte blieb in den Spielen um den Aufstieg in den Bezirk aus. So gab es in den vier Begegnungen kaum noch was zu holen und man belegte am Ende einen dritten Platz in der Play-off Runde.

Zum Jahresende verabschiedete sich auch Trainer Lars Alexander Hirsch. Man suchte fiberhaft nach einem Ersatz. Unser 2. Vorsitzender Christoph Gerstmann und Jugendleiter Burkhard Wengorz führten mit Kandidaten lange Telefonate.

Doch wie der Zufall so wollte gab es bei der Verabschiedung vom alten Trainer eine Überraschung. Unser Jules Bertrand Bingana stellte sich zur Verfügung und trainierte bereits bis zum Jahresende die Jungen, die nun wieder Lust auf Fußball hatten. 

Allein diese Tatsache brachte die Jungen wieder auf die Spur. Man möchte im Frühjahr eine gute Rolle wieder in der Kreisliga spielen.

Geplant sind ab Februar einige Testspiele. Ziel der Mannschaft ist auch in der kommenden Spielzeit, dann als U19 Junioren eine gute und erfolgreiche Saison zu spielen. Die Zielsetzung ist klar: man möchte dann sich für die Finalspiele beim "Tag der Meisterschaften" im Spielort Meyenburg qualifizieren.

Betreuer und Mannschaftsverantwortlicher ist künftig Andreas Fitzner. Er gehört zur Jugendleitung, kümmert sich noch um die Schiedsrichter und ist verantwortlicher Materialwart.

In der nun anstehenden Frühjahrsserie bemisst der Trainer den Erfolg nicht nach dem Tabellenstand. Wichtig ist die weitere Entwicklung der Mannschaft und der Jungen mit der Zielsetzung den Sprung in die beiden Herrenmannschaften problemlos zu schaffen.   

 

Sponsoren

Viva con Agua ist ein gemeinnütziger Verein. Gegründet 2006 setzt sich die Organisation mit Sitz im Hamburger Schanzenviertel für sauberes Trinkwasser auf der ganzen Welt ein. Ein klasse Engagement, welches auch durch diverse Preise (z.B. Bundesverdienstkreuz) für den Gründer (Ex-St-Pauli Profi Benny Adrion) gewürdigt wurde. Wir sind stolz Viva con Agua als Trikotsponsor gewonnen zu haben und spenden pro Tor und Sieg auch einen Betrag für Brunnenbauprojekte in Afrika und Asien.

Der NFF-Club in der Bremer Innenstadt direkt in der bekannten Katharinenpassage zwischen Marktplatz und Sögestraße zählt zu den ältesten Clubs in der Hansestadt und wird seit jeher vom Vater-Sohn-Gespann Kulke geführt. Durch die Corona-Krise hart getroffen, möchten wir mit einer Werbung auf dem Ärmel auf die Situation der Kulturschaffenden in Bremen aufmerksam machen. Nicht nur die Betreiber, auch Personal und KünstlerInnen stehen vor einer großen Herausforderung in der sie jede Unterstützung gebrauchen, damit wir auch in Zukunft noch Diskotheken und Schauspielhäuser besuchen können. Wir stehen an der Seite dieser Kunst- und Kulturschaffenden.

ÖVB-Arena und Sponsor beim SV Werder Bremen: Ganz klar, die ÖVB gehört zu Bremen und ab dem Jahr 2021 gehört sie auch zu unserem Team. Ein starker Versicherer mit dem wir in die Zukunft gehen. Weitere Infos folgen, seid gespannt...

Das Frankfurter Mittelstandunternehmen ist seit 2021 Performance Partner des Teams. In Deutschland designte GPS-Tracker sollen dem Team helfen ihre Leistung und taktische Disziplin zu analysieren. Die Tracker werden in allen Spielen eingesetzt und geben Aufschluss über Laufstrecke, Geschwindigkeit und die Heatmap.

In Deutschland erkranken nach Angaben des Robert-Koch-Instituts jährlich circa 15.000 Menschen an Leukämie (auch Blutkrebs genannt). Durch moderne Medizin stehen die Überlebenschancen heute recht gut, dennoch ist die einzige Heilungsmethode eine Stammzellentransplantation. Um passende Spender (weltweit) zu finden, typisiert die DKMS potenzielle Spender. Gerade gesunde, junge und auch sportliche Spender gelten als besonders vielversprechend, weswegen wir unsere gesellschaftliche Aufgabe als Jugendteam auch wahrnehmen wollen und auf die Projekte der Organisation aufmerksam machen wollen. 

Kompetent, freundlich, regional. Das Sporthaus Lilienthal ist unser starker Partner wenn es um Ausrüstung für das Team geht. Trikots, Trainingsanzüge und Rucksäcke wurden im Geschäft von Peter Ehlers mitten in Lilienthal bereits bestellt und wir freuen uns auch in Zukunft auf die Fachkompetenz in unserer Stadt zurückgreifen zu können.

Als weltweit führender Sportartikelanbieter ist das Unternehmen aus Oregon bekannt für qualitativ hochwertige Produkte und erfreut sich gerade bei jungen KundInnen großer Beliebtheit. Seit 2020 ist Nike der Hersteller unseres Heimtrikots.

Erima ist einer der ältesten Sportartikelhersteller Deutschlands und der Welt. Bereits seit mehreren Jahren ist das Unternehmen aus der Nähe Stuttgarts Sponsor der SV Lilienthal-Falkenberg. Auch wir beziehen Trainingsanzüge und Taschen aus Baden-Württemberg.

Mannschaftsbild
Training
Montag - 19:00 - 21:00
Sportpark Mauerseglerstraße
Mittwoch - 19:00 - 21:00
Sportpark Mauerseglerstraße
Freitag - 19:00 - 21:00
Sportpark Mauerseglerstraße
Nächste Termine
Noch kein Eintrag