SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 31.05.2018


"Alles dreht sich um den Ball" LIFA Nachwuchs begrüßt SPW Stadskanaal

"Die Veranstaltung ist mittlerweile wie eine große Familie"

In zwei Tagen ist es soweit. Dann präsentiert der SV Lilienthal Falkenberg am Samstag, 2. Juni um 10 Uhr im Vereinsheim  sein internationales Jugendtreffen zum Partnerschaftstreffen mit v.v. SPW Stadskanaal.

Der niederländische Verein aus der Provinz Groningen ist am Samstag, 16. Juni 2018 mit rund 90 Kindern, Jugendlichen, Trainern und Eltern zu Gast in der Gemeinde Lilienthal beim SV Lilienthal Falkenberg.

Das diese Veranstaltung eine ganz besondere ist möchte die Jugendleitung am Samstag, 2. Juni den anwesenden Gästen präsentieren.

"Eine Erfahrung fürs ganze Leben", so der Tenor aus der Jugendleitung (siehe Foto) des SV Lilienthal Falkenberg. Allein der Kontakt und der Austausch zwischen den Kindern und Jugendlichen aus beiden Ländern ist der besondere Kick bei dieser Veranstaltung.

Seit der Gründung der Partnerschaft 1971 sind 47 Jahre vergangen. Erst mit dem TV Lilienthal, dann mit der JSG TVL / Sankt Jürgen und seit der Vereinsgründung mit dem SV Lilienthal Falkenberg.

In all den Jahren war SPW Stadskanaal ein guter Partner. Zwei die es auf jeden Fall wissen müssen sind der heutige Ehrenvorsitzende Manfred Paul Kiehn und Jugendleiter Burkhard Wengorz.

Beide sind erstmals 1972 mit der A Jugend des TVL nach Stadskanaal gefahren. "Dieses erste Treffen werden wir nicht vergessen", betonte der heutige Vorsitzende der Sportkonferenz Manfred Paul Kiehn und freut sich ganz besonders auf die Präsentation im Vereinsheim. Und dann fallen beiden viele kleine und große Erinnerungen ein. "Darüber zu schreiben wäre eine besondere schöne Sache", betonte Manfred Paul Kiehn. 

Aus dem Vereinsvorstand des SV Lilienthal Falkenberg hat sich besonders Christoph Gerstmann aktiv an der Jugendaktion beteiligt. Der stellvertretende Vorsitzende unterstützt in einer Doppelfunktion die Initiatoren aus der Jugendleitung bei dieser Veranstaltung.

Zum Partnerschaftsjubiläum "40 Jahre Lilienthal / Stadskanaal" entwickelten beide Vereine ein neues Programm und planten ein Mix Turnier. Kinder und Jugendliche bilden aus beiden Vereinen eine Mannschaft und spielen ein Turnier. Für die Betreuung steht ein LIFA und ein SPW Trainer an der Seite.

Zweifellos ein Fußballturnier mit einer exotischen Note. In den ersten Jahren noch überschaubar entwickelte sich diese Veranstaltung bald zu einem richtigen Renner. Gerard Hoiting der diese Entwicklung miterlebt hat dazu: "Ich glaube durch dieses gemeinsame Turnier hat sich in beiden Vereinen viel verändert".

Die Balance zwischen Turnier und einer Sportlandschaft ist durch die "Superkicker", einer Fußballschule aus Oldenburg zum abschließenden Jubiläum ein großen Vergnügen für die Kinder und Jugendlichen aus beiden Vereinen.

Auch das Problem mit den Teams die Altersbedingt wechseln ist gut gelöst. In den Altersklassen der C und D Jugend spielt man ein Teamturnier aus. Dabei bilden die LIFA Youngster aus der U  14, U 13 und U 12 Junioren drei Mannschaften und treffen auf die C und D Jugend von SPW.

Neue Erfahrungen sammeln erstmals die Kinder aus der U 8 und U 9 Junioren, die die andere Seite (SPW) erstmals kennenlernen. Die Grundidee mit internationalen Vereinsnamen ein Turnier zu spielen ist die besondere Fußballart dieser Veranstaltung.

Man spielt eine "Champions League" aus. Bevor es zur großen Siegerehrung kommt findet das Finale statt. Und so hofft man auf einen großen Zuspruch aller Kinder und Jugendliche aus beiden Vereinen.

Das Jugendleiterteam um Janis Krause, Alexander Tabeling und Burkhard Wengorz sind für das Programm verantwortlich.

Vor zwei Jahren waren 150 Kinder, Jugendliche, Trainer und Eltern zum letzten Mal in Stadskanaal und durften einen ganz besonderen Tag genießen. "Das war schon eine ganz neue Erfahrung", stellte Burkhard Wengorz fest. Erstmals wurde die Veranstaltung auf der neuen Sportanlage im Sportpark Nord durchgeführt.