SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 29.07.2019


Wir stellen vor: Altsenioren Ü40

Fotos: Die Fußballer der Altsenioren Ü40 des SV Lilienthal Falkenberg ziehen ein positives Fazit der zurückliegenden Saison 2018 / 2019 / Christoph Gerstmann kümmert sich bei der Ü40 um das Rahmenprogramm der Mannschaft

Vom Pokalsieg 2017 noch immer beflügelt / Altsenioren der Ü40 des SV Lilienthal Falkenberg starten in die neue Spielserie 2019 /2020

Hinter dem SV Lilienthal Falkenberg liegt eine Saison die von Licht und Schatten begleitet wurde. Nach einer Durststrecke mussten die ersten Herren aus der Bezirksliga absteigen und die zweiten Herren den Weg in die 1.Kreisklasse gehen.

Jubel dagegen bei der Altliga-Mannschaft, die sich die Kreismeisterschaft holte. Abgerundet wurde die Spielserie mit dem Pokalsieg der Altsenioren Ü60 und der Hallenmeisterschaft der Altsenioren Ü65.

Für die kommende Serie 2019 / 2020 wurden beim SV Lilienthal Falkenberg zwei Herren (Kreisliga, 1.Kreisklasse), eine Altliga und Altsenioren Mannschaften bei der Ü40 Ü50 (Zusammenschluss mir Wörpedorf), Ü60 und Ü65 (Zusammenschluss mit Wörpedorf und Borgfeld) dem Kreisverband Osterholz gemeldet.

Im Blickpunkt dieses Berichtet soll aber die Altsenioren Ü40 des SV Lilienthal Falkenberg stehen, die unter dem Leitmotto des Niedersächsischen Fußball-Verband „Ein Ball verbindet“ den Fußballsport mit Leben erfüllt.  

Zum Mannschaftskader zählen 18 Spieler, die regelmäßig jeden Mittwoch von 19 bis 21 Uhr im Sportzentrum Schoofmoor sich zum Training treffen und dort auch die Heimspiele austragen.  

Beflügelt sind die Spieler der Altsenioren Ü40 noch vom Gewinn des Krombacher Pokalerfolges vor zwei Jahren.

„Es war eines der schönsten Events bei den Ü40“, berichtete Christoph Gerstmann ganz stolz Er kümmert sich nicht nur um das Umfeld sondern organisiert auch das Rahmenprogramm der Mannschaft.

Der Altersunterschied der Ü40 Mannschaft ist ganz groß, Die aktiven Spieler bewegen sich von 38 bis 60 Jahren. Einige Spieler haben auch während ihrer Fußballzeit in höherklassigen Mannschaften und Vereinen gespielt. „Das bringt uns auf jeden Fall weiter“, so Christoph Gerstmann weiter.

Er selbst ist im SV Lilienthal Falkenberg noch stellvertretender Vorsitzender. Der Fußballsport bei den Altsenioren hält ihn fit. Den sportlichen Teil bei den Altsenioren Ü40 decken Harald Grimm und Martin Kehl ab. „Harry ist unser Urgestein in der Mannschaft und im Verein und Martin kam über den FC Union 60 aus Bremen zum SV Lilienthal Falkenberg“, so Christoph Gerstmann.

Auch in den Sommermonaten wenn der Fußball ruht unternimmt man regelmäßig Radtouren. Man fährt durch die schöne Region und sucht sich immer neue Ziele aus.

„Diese Radtouren sind für die Gemeinschaft und für die Geselligkeit für das gesamte Team sehr wichtig“, hält Christoph Gerstmann fest.

In der letzten Spielzeit 2018 / 2019 schaffte man im Herbst die Qualifikation für die Kreisliga. Im Frühjahr belegte man Rang drei. „Ein gutes Ergebnis“, wie Christoph Gerstmann findet.

In die neue Spielserie 2019 / 2020 möchte man mit Volldampf gehen. Im Blickpunkt der Herbstrunde stehen sechs Qualifikationsspiele. Auch die erste Pokalrunde wurde bereits ausgelost und man erwartet im Schoofmoor den TSV Meyenburg. (28. August, 19.30 Uhr)

In der Qualifikationsrunde wird eine einfache Spielrunde ausgetragen. Erster Gegner ist die SG Hamme II. Gespielt wird am 30. August um 19.30 Uhr im Stadion.

Weitere Heimspiele sind gegen die TuSG Ritterhude, SG Bornreihe / Pennigbüttel / Freißenbüttel und gegen die SG Grasberg geplant. Auswärts muss man beim Pokalgegner TSV Meyenburg und beim TSV Lesumstotel antreten.