SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Henning Burfeindt
Datum: 27.08.2019


Gelungener Auftakt - ungefährdeter 5:0 Erfolg in Hambergen

Am Freitagabend begann für den Jahrgang 2008 mit einem Auswärtsspiel in Hambergen die Herbstserie in der Kreisklasse Osterholz. Die Temperaturen waren allerdings eher sommerlich und nach einer Verletzung von Mahdi beim Aufwärmen galt der bange Blick dem auf zehn Spieler geschrumpften Aufgebot. Die Jungs mussten also beim Debüt auf dem größeren 9er Feld mit nur einem Auswechselspieler auskommen. Und eine der wichtigsten Erkenntnisse des Abends war, dass die Ausdauer stimmt. Bis zur letzten Minute haben die Jungs gekämpft und sind gerannt, wenngleich im letzten Viertel des Spiels die Konzentration etwas nachließ.

Aber bis dahin hatten die Spieler ja ordentlich vorgelegt. Sie brauchten nicht viel Zeit, um sich zu orientieren und spielten eine Vielzahl an Chancen heraus. In der 6. Minute fiel dann auch bereits der Führungstreffer, von der rechten Außenbahn brachte Bent den Ball in die Mitte und zirkelte ihn dabei über den Keeper hinweg ins Eck. Das Spielgeschehen fand von da an überwiegend in der Hambergener Hälfte statt. Nach einer der unzähligen Ecken stand Lino dann in der 16. Minute goldrichtig und lenkte den Ball mit dem Rücken ins Netz. Drei Minuten später sorgte Eric mit einem tollen Distanzschuss für den beruhigenden 0:3 Halbzeitstand.

Kurz nach der Halbzeit (34.) konnte Jonte den Ball mit geschicktem Körpereinsatz im gegnerischen Strafraum behaupten und schob überlegt mit Links zum 0:4 ein. Den Endstand besorgte schließlich Maddox nach toller Flanke von Bent in der 45. Minute. In der Folge schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und wenn man an diesem Abend etwas kritisieren wollte, dann sind es ein paar Nachlässigkeiten in den letzten 10 Minuten, wo zwischen Defensive und Offensive eine zu große Lücke entstand und der Gegner bei häufiger werdenden Ballverlusten noch ein paar mal gefährlich werden konnte. Aber in diesen Situationen war dann unser Torwart Jonas, der zuvor im Spiel nicht allzu sehr geprüft wurde, hellwach zur Stelle und hielt die Null für den SV LiFa.

Es hat Spaß gemacht, den Jungs an diesem Abend zuzuschauen, sie haben toll zusammengespielt und füreinander gekämpft. Die Tatsache, dass wir fünf Treffer von fünf verschiedenen Torschützen verbuchen konnten, belegt die Qualität in der Breite des Kaders, zumal einige Spieler an diesem Abend noch gar nicht dabei sein konnten. Die nächste Prüfung steht am Samstag, 31.8. an, wenn der SV Komet Pennigbüttel um 14 Uhr zu Gast im Sportpark Mauerseglerstraße ist.