SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 17.11.2019


LIFA A Junioren sind aufgestiegen

Großer Jubel herrschte am Freitagabend im Stadion Schoofmoor. Im Spitzenspiel der A Jugend Kreisliga Osterholz / Verden standen sich der aktuelle Tabellenzweite, der SV Lilienthal Falkenberg (U18) und der Tabellenführer TSV Ottersberg (U19) gegenüber.

In einer kampfbetonten Begegnung siegte der Gast, TSV Ottersberg mit 1:4 (1:0) Toren und sicherte sich den Herbsttitel. Aufsteigen in den Bezirk Lüneburg kann das Team aus dem Kreis Verden aber nicht.

LIFA Jugend verliert Spitzenspiel mit 1:4 gegen die U19 des TSV Ottersberg

Nach dem Schlusspfiff jubelten nur die Jungen des SV Lilienthal Falkenberg. Trotz der Niederlage reichte es für den zweiten Tabellenplatz und für den Aufstieg in den Bezirk. Ab März spielt dann das LIFA Team um Trainer Jules-Bertrand Bingana und Betreuer Thomas Markowsky in der Bezirksliga Lüneburg, Qualifikationsstaffel 2.

LIFA Vorstand sahen ein echtes Spitzenspiel

Das LIFA Team zeigte im ersten Durchgang unter den Augen vom stellvertretenden Vorsitzenden Christoph Gerstmann und Vorstandsmitglied Claas Reckmann eine ganz starke Leistung und bot dem Tabellenführer TSV Ottersberg alles ab. Der Lohn war der Führungstreffer durch Jan Westermann (10. Minute).

Platzverweis mit Folgen

In der 40. Minute kippte die Partie zu Gunsten des TSV Ottersberg. Nach einem  einem Zweikampf und einer unklaren Situation gab es einen  Platzverweis für Nils Markowsky. In Durchgang zwei merkte man das Fehlen des Spielmacher an und Ottersberg erspielte sich mehr Spielanteile. Im der 59., 61., 63. und 66. Minute erzielten die Gäste die Tore und verbuchten somit ihren zehnten Saisonerfolg.

Positive Bilanz erzielt

Der SV Lilienthal Falkenberg erzielte im laufenden Wettbewerb neun Siege und zwei Niederlagen und erreichte somit 27 Punkte. Mit 51 erzielten Toren konnte man hinter Ottersberg (66 erzielte Tore) das zweitbeste Ergebnis erzielen. Prunkstück war in den Spielen der Herbstserie die LIFA Abwehr um Torwart Wildemann mit nur neun Gegentoren. (51:9 Tore)

Hallenrunde in Schoofmoorhalle am 15. Dezember

Nach der Wintersaison, man nimmt an der NFV Hallenrunde mit zwei Mannschaften teil und spielt in der großen Schoofmoorhalle die Vorrunde aus (15. Dezember, 10 Uhr (erste Hallenmannschaft, 15 Uhr zweite Hallenmannschaft). Im Februar findet in Verden der Staffeltag statt. Der Spielbetrieb startet dann im Monat März. Die Heimspiele werden weiterhin im Sportzentrum Schoofmoor ausgetragen.

Im dritten Anlauf hat es geklappt

Nach drei vergeblichen Anläufen haben die Jungen aus den Jahrgängen 2002 und 2003 den so ersehnten Aufstieg in den Bezirk Lüneburg geschafft. Vorstand, Jugendleitung und alle Jugendtrainer gratulieren recht herzlich und wünschen der Mannschaft um Trainer Jules-Bertrand und Thomas ein gutes Gelingen.

Teamspiegel: Wildemann - Vogelsang, Markowsky, Böschen, Bergemann (Kapitän), Heirich, Westermann, Heijmink, Stern, Vihriälä, Sitz - eingewechselt wurden folgende Spieler: Kutter, Schade, Lütten, Muschketat, Ulugtürken

Tore: 1:0 (10) Jan Westermann, 1:1 (59) Baumann, 1:2 (31) Schack, 1:3 (63) Friese, 1:4 (66) Burfeind

Schiedsrichter: Berkan Tunc 

Die Spiele im Überblick:

(Testspiele) VSK (U17) 1:2, TV Eiche Horn (U19) 3:4, SV Lemwerder (U19) 1:1, (Bezirkspokal, 1.Runde) VSK (U18) 1:11

(Punktspiele Kreisliga OHZ / VER) FC Hambergen (U18) 5:0. SV Komet Pennigbüttel (U18) 4:1. JSG Baden / Etelsen (U10) 1:2, JFV Aller-Weser (U18) 4:1, FSV Langwedel-Völkersen (U19) 1:0, TSV Dannenberg (U18) 4:1, JSG Löwen Riede (U18) 15:0, FC Osterholz-Scharmbeck (U18) 5-0 kampflos gewonnen, TuSG Ritterhude (U18) 6:0, TSV Blender (U18= 5-0 kampflos gewonnen, TSV Ottersberg (U19) 1:4 

Aufstiegsfoto der U18 Junioren, Spielszenen vom Spiel gegen den TSV Ottersberg.