SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Michael Sahnau
Datum: 17.02.2020


T I T E L V E R T E I D I G U N G Hallenkreismeisterschaft

Der NFV Osterholz hat am 16. Februar die U11 Mannschaften des Landkreis Osterholz zum großen Finale eingeladen. Neben dem Team des SV LiFa als Vorjahresgewinner des Jahrganges waren auch die Teams vom VSK Osterholz, Worpswede, Meyenburg, Schwanewede und Ihlpohl qualifiziert. Vor dem Turnier übergab das Team der U11 noch Ihr Sparschwein mit 350 Euro dem Staffelleiter für die Kinder Krebshilfe, für die sich der Verband einsetzt. Der Erlös wurde aus dem eigens ausgerichteten Turnier eine Woche vorher gewonnen durch die Gestaltung eines eigenen Verkaufsstandes. Es fand eine große Wertschätzung des Verbandes für diese Initiative des Teams statt.

Das Lilienthaler Team startete mit einem 0:0 gegen den Dauerrivalen aus Ihlpohl, wo sich das Team aber ein klares Überwicht auf dem Feld erspielte und schon deutlich machte, dass an dem Tag mit Ihnen zu rechnen ist. Gegen das Team aus Worpswede folgte, trotz frühzeitigem Rückstand, ein verdientes 2:1, was zum direkten Erreichen des Halbfinales reichte und somit die Jungs ein wenig mehr Zeit hatten sich zu erholen und einzustellen. Der Halbfinalgegner Worpswede musste sich über ein 7 Meter Schießen gegen VSK qualifizieren und unterlag hinterher den Lilienthalern mit 1:0. Im anderen Halbfinale besiegte Ihlpohl Schwanewede, die sich ein Jahr zuvor noch im gleichen Halbfinale für ein Finale qualifizieren konnten. Ihlpohl spielte im Finale körperlich engagiert und aggressiver als in der Vorrunde. Lilienthal stand aber kompakt und erzielte, wie im Vorjahr auch, durch Benedikt Paries das entscheidende 1:0. Dieses Mal aber quasi in letzter Sekunde vor dem Abpfiff. Ein würdiger Sieg, toller Fußball an dem Tag und das Erreichen der Qualifikation für die Bezirkshallenmeisterschaft, die für diesen Jahrgang das erste Mal ausgetragen wird.

GLÜCKWUNSCH!‚Äč