SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Michael Sahnau
Datum: 13.09.2020


Einen Schritt nach vorne

Der zweite Spieltag hat die JSG Meyenburg Aschwarden zum Schoofmoor zur U12 nach Lilienthal gebracht. Bei sommerlichen Temperaturen war das Team, welches heute ohne den Cheftrainer Gerolf Wolpmann auskommen musste, deutlich fokussierter. Das Trainergespann um Nils Markowski und Nils Koehle hat das Team ermutigt mehr die Breite des Platzes auszunutzen und dadurch von dem eigenen Kombinationsspiel zu profitieren. Dieses Kombinationsspiel stellte den Gegner vor große Herausforderungen.

Die Heimmannschaft ging bereits nach 9 Minuten durch Jasper Klefeker in Führung. Es folgten Tore von Danial Albotros, noch einmal Jasper Klefeker und Maxi, die einen hoch verdienten Pausenstand von 4:0 bedeuteten. In der ersten Halbzeit hat der SV LiFa keine echte Torchance durch den Gegner zugelassen, so dass der Torwart Josh Tietjen einen eher ruhigen Tag verbrachte. Nach der Pause machte Jasper Klefeker noch sein drittes Tor am heutigen Tag, bevor Phil Sahnau zum Endstand von 6:0 getroffen hat.

Erfreulich ist, dass es nach langer Zeit mal wieder gelungen ist ein Pflichtspiel ohne Gegentreffer abzuschließen, der SV LiFa besser kombiniert hat und den Platz besser ausgenutzt hat. Natürlich kann das sehr gut eingespielte Team noch besseren Fußball spielen, aber die Saison ist ja noch lang.