SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 29.04.2021


Schiedsrichter im Blickpunkt

In den letzten Ausgaben der lokalen Wümme Zeitung standen zwei Schiedsrichter des SV Lilienthal Falkenberg im Blickpunkt. So gaben Kevin Nagel und Henri Simanek Antworten auf Fragen, die sonst keiner stellt. Die beiden Gespräche stellten Mitarbeiter der Sportredaktionen.

Ohne sie könnte ein Fußballspiel gar nicht stattfinden - und trotzdem sind die Schiedsrichter, die oftmals den Frust der Spieler zu spüren bekommen. Dabei machen die meisten Unparteiischen diesen Job aus großer Überzeugung. Das machen die Antworten von Kevin und Henri deutlich.

Kevin Nagel, den alle liebevoll nur "Kev" rufen ist 25 Jahre alt und hat im SV Lilienthal Falkenberg ganz spontan in der 2. A Jugend als Torwart mit dem Fußball angefangen. Im Herrenbereich spielte Kevin für die LIFA 3. Herren, den VfR Seebergen Rautendorf und gehört aktuell zum Kader der zweiten Mannschaft des FC Osterholz-Scharmbeck. 

Zusammen mit Thorsten Bergemann betreut er die 2.C Jugend, die in der Kreisliga spielen Diese Jungen aus dem Jahrgang 2006 begleitet Kevin schon seit Jahren. 

Kevin ist freundlich, hilfsbereit und sehr engagiert. Er bevorzugt als Schiedsrichter gerne knallige Farben. Besonders viel Spaß bereitet Kevin die Schulturniere. "Da kommt bei den Kindern viel Stimmung auf", so sein Fazit als Schiedsrichter bei diesen Veranstaltungen. 

Für interessierte Schiedsrichter hat er auch eine Formel parat. "Nie aufgeben und immer weitermachen". Sein Vorbild als Schiedsrichter ist Patrick Ittrich und im Kreis Osterholz findet er Chris Barnick gut. Leiten möchte er gerne einmal ein Nordderby zwischen Werder und dem VfL Wolfsburg.

Auf die Frage nach Wünschen würde Kevin gerne das WM Finale leiten, Milionär sein und wünscht allen viel Gesundheit.

Mit Henri Simanek hat der SV Lilienthal Falkenberg seinen jüngsten Schiedsrichter. Henri ist erst 17 Jahre alt und ein großes Schiedsrichter Talent. Er wird schon in Spielen der Kreisliga im Gespann als Linienrichter und auf Bezirksebene als Schiedsrichter eingesetzt.

Einer der Höhepunkte war das A Jugend Pokalspiel zwischen dem SV Drochtersen Assel gegen Hannover 96. Aber auch auf den Schulturnieren und den Hallenturnieren des SV Lilienthal Falkenberg ist Henri gern gesehen. "Seine Art Spiele zu leiten ist schon toll", so das Urteil  und Lob von vielen Trainern. Henri wird gerne bei Turnieren als Schiedsrichter angefordert.

Henri erkennt man an seiner überlauten Pfeife XD. Fußball gespielt hat er in der Jugend des SV Lilienthal Falkenberg und in der JSG Wörpe. Seine Vorbilder sind die beiden Bundesliga Schiedsrichter Patrick Ittrich und Deniz Aytekin. Auch Henri würde gerne einmal ein Nordderby leiten. 

Auch Henri hat drei Wünsche: Corona schnell beenden, Gleichberechtigung für alle und Werder wieder erfolgreich sehen.

Beenden wir unseren Bericht mit dem Standardspruch von Kevin Nagel "Wir beenden Spiel mit einem lauten Gut Sport"

Foto: Henri als Schiedsrichter bei der G Jugend Endrunde des NFV Kreis Osterholz - Unsere beiden Schiedsrichter antworten auf Fragen der Sportredaktion.