SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 28.05.2021


Internationaler Kontakt - SPW Stadskanaal in den Niederlanden

Die Partnerschaft zwischen dem niederländischen Verein SPW Stadskanaal mit dem SV Lilienthal Falkenberg gehört seit vielen Jahren zur Jugendarbeit zu unserer Vereinsarbeit. Alle zwei Jahre gibt es ein Treffen in Stadskanaal oder in Lilienthal.

Startschuss mit der Partnerschaft

1971 begann der Kontakt zwischen beiden Gemeinden. Wilhelm Otten, damaliger Gemeindedirektor in Lilienthal lernte in seinem Urlaub Derk Holstein kennen. Holstein war Gemeindevorsteher in Stadskanaal.

Aus einem losen Kontakt entwickelte sich nicht nur eine Freundschaft sondern auch ein reges Interesse in beiden Gemeinden. Der Sport stand bei den vielen Begegnungen immer im Blickpunkt. Im Blickpunkt der gemeinsamen Treffen gab es Begegnungen bei den Senioren (AWO), Dorfgemeinschaft, Musik, Kirche (Jugendheime)und Kunst.

Der Sport stand immer im Blickpunkt

Egon Hastedt, Dietrich Kück und Rudi Kleinstra (alle verstorben) bildeten eine Arbeitsgruppe und organisierten für beide Seiten tolle Events.

Ergänzung durch die Kommunale Jugendarbeit 

Burkhard Wengorz und Peter Papendiek als Vertreter des OJR kümmerten sich um die kommunale Jugendarbeit in beiden Gemeinden Ansprechpartner in Stadskanaal war das Sozialzentrum WELLSTAD.

TVL mit regelmäßigen Kontakte

Der TVL war regelmäßig mit den Sparten Fußball, Handball, Bogensport und Turnen im Austausch mit Vereinen aus Stadskanaal. Auch der SV Lilienthal Falkenberg war nach seiner Gründung 1992 ein gern gesehener Gast in der niederländischen Partnergemeinde.

Der Startschuss zum Partnerschaftsturnier 

1991 feierte die Partnerschaft sein 20. jähriges Jubiläum mit vielen Events und der ersten Fahrradtour von Lilienthal nach Stadskanaal..

So entstand bei den Fußballern von SPW Stadskanaal und dem SV Lilienthal Falkenberg das "Partnerschaftsturnier". Zum Jubiläum reisten die beiden E Jugend Mannschaften nach Holland.

Großes Event zum Vereinsjubiläum des SV Lilienthal Falkenberg

Die Veranstaltung kam so gut an, dass in den weiteren Jahren diese Veranstaltung immer größer wurde . Beim letzten Treffen in Lilienthal zum 25. jährigen LIFA Vereinsjubiläum tummelten sich 300 Kinder und Jugendlichen von der C bis zur F Jugend im Schoofmoor. Zudem erfreute man die Kinder und Jugendlichen mit der Fußballschule "Superkicker". Erstmals gab es für diese Veranstaltung auch Sponsoren.

So konnte man bei der Präsentation neben Herrn Peters von der Gemeinde Lilienthal Vertreter der Osterholzer Stadtwerke begrüßen. Auch die ZACK Versicherungsgruppe der Familie Wetzel und die Schlachterei Sudmann unterstützten diese Veranstaltung in Lilienthal. 

Nun - so hoffen beide Seiten - soll im kommenden Jahr 2022 das nächste Treffen in Stadskanaal stattfinden. 

Post aus Stadskanaal

Theo Mensen ist derzeit Ansprechpartner bei SPW Stadskanaal, In einer E-Mail hat er sich beim LIFA Jugendleiter gemeldet.

Wie Theo berichtete, hat Corona den nötigen Eindruck auch in den Niederlanden hinterlassen. In der kommenden Woche möchte man auch bei SPW den sportlichen Faden finden und den Fußballsport wieder aufnehmen.

Im niederländischen Verein SPW gibt es nach den Sommerferien einige Veränderungen. So wird man mit drei Herrenmannschaften den Spielbetrieb wieder aufnehmen.

Im Jugendbereich hat man bis zur U12 Junioren Mannschaften im Spielbetrieb. Bei den älteren Altersgruppen gibt es Veränderungen. Viele Spieler wechseln innerhalt der Gemeinde Stadskanaal den Verein und spielen beim Sportclub, SJS oder SETA. Diese drei Vereine spielen in höheren Spielklassen in der Region Groningen.

So hat man bei SPW  Schwierigkeiten in diesen Altersklassen Mannschaften zu bilden, Glücklicherweise gibt es genügend Spieler von der U6/U7 Junioren.

Wettbewerbe in den Niederlanden

Derzeit gibt es in den Niederladen keine Wettbewerbe - nur Trainingscamps. "Meine Rolle," so Theo ist aktuell begrenzt. Derzeit hat man einen guten Vorstand und eine gute Jugendleitung. Sein jüngster Sohn spielt noch bei SPW. Sein älterer Sohn hat musste den Verein wechseln. 

Theo hofft, dass wir uns im kommenden Jahr in Stadskanaal wieder sehen. "Aus alter Tradition." wie er sagt.

"Ich werde dem neuen Vorstand und der Jugendleitung dann über unsere bisherigen Treffen berichten. Auch Stadtrat Johann Hamster habe ich informiert," so Theo. Hamster war bei allen Partnerschaftsturnieren im neuen Sportzentrum an der Nordstraße dabei und eröffnete dieses tolle Jugendevent.

Theo wünscht allen LIFA Fußballern einen schönen Sommer und viel Spaß im SV Lilienthal Falkenberg. 

Fotos: (1) Eingangsschild der Gemeinde Stadskanaal  (2) Beim letzten Treffen in Stadskanaal begrüßen Burkhard und Theo die Kinder und Jugendlichen aus beiden Vereine. (3) Auch Stadtrat Johann Hamster (steht in der Mitte) von der Gemeinde Lilienthal ließ es sich nicht nehmen die Kinder und Jugendlichen beider Vereine zu begrüßen,