SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 01.06.2021


Fußball verbindet - Erinnerungen an die Pfingstturniere an der Ostsee

Kurzweilige Tage über die Pfingsttage verbrachten Jungen und Mädchen im Bundesland Schleswig Holstein. Zu Gast beim TS V Schönberg waren vor einigen Jahren die Jungen aus dem Jahrgang 1997 und eine Mädchenmannschaft (A Juniorinnen) des SV Lilienthal Falkenberg.

Tolle Tage an der Ostsee

Unvergessliche Tage an der Ostsee bei tollem Wetter und einem interessanten Turnierfeld waren die großen Highlights dieser Pfingsttage. Aus den Landesverbänden Schleswig Holstein, Hamburg, Bremen, Berlin und Niedersachsen nahmen Mannschaften an den Turnieren teil. Da der Jugendleiter gebürtig aus Düsseldorf  kam, waren auch Vereine aus dem Bundesland NRW am Start.

Internationaler Flair durch Vereine aus Dänemark und Schweden

Für das internationale Flair sorgten Vereine aus Dänemark und Schweden. Untergebracht waren die Jungen dreimal in Folge im DLRG Vereinsheim in Schönberg, direkt an der Ostsee gelegen.

Unterbringung im DLRG Vereinsheim - direkt an der Ostsee

Familie Ochs kümmerte sich rührend um die Jungen und das Betreuerteam. Die Mädchen waren in einem Feriencamp untergebracht.

Fantastischer Ferienort im Kreis Plön

Das Ostseebad Schönberg umfasst 5 Ortsteile mit ca. 6500 Einwohnern. Diese touristische stärkste Gemeinde im Landkreis Plön ist geprägt von einem sechs Kilometer langen Deichabschnitt und liegt etwa 20 Kilometer  nordöstlich der Landeshauptstadt Kiel.

Neben den Ortteilen Schönberger Strand, Neuschönberg und dem Hauptort Schönberg gehören zwei Strandabschnitte mit dem Namen Brasilien und Kalifornien zum Gemeindegebiet. Mit einem vielfältigen Angebot im gesamten Gebiet der Probster Region konnte man die jungen Fußballkicker aus dem SV Lilienthal Falkenberg erfreuen.

Traditionsturnier "Ostsee Cup"

Der "Ostsee Cup" beim TSV Schönberg ist ein großes Fußballfest der Superlative. Die Veranstaltung wird für alle Altersklassen (A bis G Jugend) und für Mädchen (A bis D Juniorinnen) ausgetragen. Eine wahre Meisterleistung leisten die vielen ehrenamtlichen Helfer, Eltern und Vereinsmitglieder bei diesen Turnieren. Die Gastfreundlichkeit wird beim TSV Schönberg groß geschrieben.

100 Mannschaft zu Gast

Rund 100 Mannschaften nehmen an diesen Turnieren teil. Ein ständiger Gast in Schönberg ist auch Hermann Tecklenburg, ehemaliger Präsident von Bayer Leverkusen und Vorstandsmitglied von Fortuna Düsseldorf. Heute ist er Vorsitzender des SV Straelen. Auch seine Ehefrau, die heutige DFB Frauen Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ist in Schönberg ein gern gesehener Gast.

Lob gibt es von allen Seiten der teilnehmenden Vereinen. Rund 200 Turnierspiele werden im Laufe der Pfingsttage ausgetragen. Dazu wurde in jedem Jahr  eine umfangreiche Turnierbroschüre herausgegeben. Alle Vereine wurden nach den zugehörigen Landesverbänden in Bild und Text vorgestellt.

Pokal, Plaketten und Gastgeschenk durch die Gemeinde

Jede teilnehmende Mannschaft bekam einen Erinnerungspokal, Plaketten für alle Spieler und ein Geschenk der Gemeinde Schönberg bei der Siegerehrung überreicht.

Starke Platzierungen vom LIFA Team

"Wir sind mit großen Erwartungen an die Ostsee gereist. Diese wurden noch weit übertroffen. Ein wunderbares Turnier. Unser Respekt für die Verantwortlichen, die diese Veranstaltungen unvergesslich gemacht  haben", so die beiden damaligen LIFA Betreuer Eddy Weckwerth und Ludger Schoo, die zusammen mit Wolfgang Behrens, Jürgen Glenz und Trainer Burkhard Wengorz die Jungen bei diesen drei Turnierteilnahmen betreut haben.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Zur Begrüßung der auswärtigen Mannschaften lockte man seine Gäste mit flotter Discomusik. Am Eröffnungstag laufen alle Mannschaften mit ihrer Vereinsfahne ein. Dazu erfreut man die Teilnehmer mit einer Vorführung der Probster Trachtengruppe, Rund um das Sportgelände konnten die Teilnehmer an den  vielen Ständen sich mit kulinarischen Erzeugnissen aus der Region es schmecken lassen.

Beeindruckt auch der farbenfrohe Einlauf der teilnehmenden Vereine nach Bundesländern. Bürgermeister Wilfried Zurstrassen und TSV Präsident Hans Peter Beyer begrüßten alle Mannschaften. Der SV Lilienthal Falkenberg hat über die Gemeinde Lilienthal die Niedersachsenfahne bekommen und lief stolz in Schönberg ein. 

Die Siegerehrung lag in den Händen von Jugendleiter Reinhard Lierenfeld und seinem Jugendleiter Team. Mit dabei auch der NDR SH, der live über die Siegerehrung für das regionale Fernsehen berichtete. Auch die beliebte Radiowelle SH "Welle Nord" mit Moderator Robert Holm war ebenfalls bei der Siegerehrung dabei und übertrug Livereportagen.

Dritter Platz als D2 Junioren Mannschaft eingefahren

Sportliche Höhepunkte aus Sicht der Jungen des SV Lilienthal Falkenberg mit der D2 Junioren gab es schon bei der ersten Turnierteilnahme. Man belegte den zweiten Platz in der Vorrunde. Im Halbfinale unterlag man TURU Düsseldorf mit 0:1. Das Spiel um Platz drei wurde gegen den Hamburger Vertreter DUWO 08 mit 3:1 gewonnen.

Platz vier als D1 Junioren

Ein Jahr später als D1 Junioren konnte man wieder Platz zwei in der Vorrunde belegen. Im Halbfinale unterlag man dem VfB Kiel mit 2:3. Auch das kleine Endspiel gegen LBV Phönix Lübeck ging mit 2:3 verloren.

Platz fünf als C2 Junioren belegt

Bei der letzten Teilnahme als C2 Junioren belegte man nach der Vorrunde Rang drei. Im Platzierungsspiel um den fünften Platz siegte man gegen den SV Union Meppen mit 2.1 Toren.

Fußball beim "Ostsee Cup" des TSV Schönberg bedeutet auch Wertschätzung und Respekt gegenüber dem sportlichen Kontrahenten. bedeutet aber auch Kontakt und Freundschaft mit den Gästen der auswärtigen Teams.

Grundsatz: Kontakte pflegen und knüpfen

"Das ist die wichtigste Aufgabe dieser Fußballtage beim TSV Schönberg. Freundschaften und Kontakte pflegen und knüpfen, die über das Geschehen auf dem Rasen hinaus gehen.

Fußball, Abenteuer und Erholung

"Dazu bieten diese Turniere und die tolle Umgebung des Ostseebades viele Gelegenheiten für eine Erholung", so der TSV Jugendleiter Reinhard Lierenfeld  über dieses Event an der Ostsee.

Kontakt über Werder Legende Dieter Burdenski

Der Kontakt zum TSV Schönberg kam über die Werder Legende Dieter Burdenski zu Stande. Burdenski richtete den VW Cup aus. Zum ersten Vorrundenspiel begrüßten die LIFA Mädchen der A Juniorinnen den TSV Schönberg in Lilienthal.

Katrin Meier von der Werder Fußballschule kommt gebürtig aus Schönberg und gehörte zur Mannschaft die damals im VW Cup beim TSC Schönberg in Lilienthal mitspielte.  

Fotos: (1) Unsere D2 Junioren hatten beim ersten Aufenthalt in Schönberg viel Spaß. Die Aufnahme entstand im Quartier des DLRG Heim (2) Im zweiten Jahr als D1 Junioren konnte man ebenfalls gute Ergebnisse erzielen (3) Diese Aufnahme entstand beim C Junioren Turnier nach dem Einlauf bei der Eröffnungsfeier. Als C2 Junioren konnte man einen beachtlichen fünften Platz belegen.