SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 10.06.2021


B Jugend des SV Lilienthal Falkenberg unterst├╝tz ein soziales Projekt

Das unsere Jungen aus der B Jugend (U17 Junioren) Fußball spielen können haben sie bereits eindrucksvoll in der abgelaufenen Kreisliga Spielrunde bewiesen.

Doch die Mannschaft um das junge Trainerteam mit Lars Alexander Hirsch und Bennet Giesenhagen können auch noch mehr. Man hat sich auf die Fahne geschrieben ein soziales Projekt zu unterstützen.

Und so gab es für jeden Sieg, der in der aktuellen Spielrunde erzielt wurde und für jedes erzielte Tor eine Geldspende. Am Ende kam eine stolze Summe von 250 € zusammen.

Das manhinter dem Projekt "Viva con Agua" steht, zeigt man auch bei den Spielen. Derzeit trägt man das Logo auf dem neuen Trikotsatz.

Die Spieler und das Trainerteam sind sehr stolz über diese Mannschaftsaktion. Es geht bei dem Projekt um sauberes Trinkwasser. In den Ländern Uganda und Äthiopien wurden auch Brunnen gebaut.

Gründer dieses Projektes ist ein ehemaliger Bundesligaspieler (siehe Fotos).

Bei dem Gründer dieses Projekt handelt es sich um Benjamin "Benny" Adrion. Der 40. jährige ex Profi hat sich mit diesem Projekt sein Lebenstraum erfüllt.

Und das kam so: 2005 reiste Benjamin Adrion mit dem FC Sankt Pauli für ein Trainingslager nach Kuba. Dort wurde der Grundstein für die Gründung des Vereins Viva con Agua gelegt.

In der Kooperation mit der Welthungerhilfe verwirklichte Adrion das erste Wasserprojekt der Initiative auf Kuba. An 153 Kindergärten wurden Trinkwasserspender  aufgestellt.

Im Juli 2005 folgte die offizielle Gründung des "Vereins Viva con Agua de Sankt Pauli e.V." in Hamburg. Seitdem ist Adrion als Mitglied im Vorstand aktiv.

2009 wurde der erste internationale Ableger in der Schweiz gegründet. 2010 gründete Adrion mit der "Viva con Agua Wasser GmbH", das erste Sozialunternehmen.

Als Geschäftsführer begleitet Adrion die Geschäfte vier Jahre lang. In der Stiftung ist Adrion seit 2019 Vorstandsvorsitzender. 

Für diese Projekte wurde Adrion auch mehrfach ausgezeichnet: 2006 taz-Partner Jurypreis. 2008 Utopia Award Vorbilder Preis, 2009 Bundesverdienstkreuz am Bande, 2011 Gala Spa Award - Specual Prize, Baum Umweltpreis, 2015 Next Economy Award Preis. 

Sein sportlicher Werdegang begann in der Jugend beim VFB Neckarrems, anschließend der Wechsel zur Spvgg. Unterhaching. Die letzten Jahre im Jugendbereich verbrachte er beim VFB Stuttgart. Zehn Junioren Länderspiele bei der U15 Junioren und U16 Junioren stehen auf seiner Vita.

Im Herrenbereich begann Benjamin Adrion  beim VFB Stuttgart II (2000). 2003 wechselte er für ein Jahr zu Eintracht Braunschweig und anschließend zum FC Sankt Pauli. 2008 beendete er seine aktive Laufbahn.

Benjamin Adrion ist verheiratet und hat 2 Kinder. Sein Vater ist der ehemalige Bundesligaprofi Rainer Adrion, der heute zum Aufsichtsrat des VfB Stuttgart gehört