SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 03.11.2021


"Uns Uwe" - Eine deutsche Fußball Legende feiert am Freitag seinen 85 Geburtstag -

Am kommenden Freitag, 5. November 2021 wird eine deutsche Fußball Legende 85 Jahre alt. Sicherlich wissen Sie, liebe Vereinsmitglieder des SV Lilienthal Falkenberg von wem die Rede ist. Uwe Seeler, die lebende Fußball Legende feiert seinen Geburtstag. Und darüber machte der NDR auch einen Film. Reinhold Beckmann ist der Urheber dieser Dokumentation.

Am 5. November 1936 ist "uns Uwe" Seeler in Hamburg geboren. Er war und ist der Mittelstürmer der Welt. Uwe Seeler spielte in seiner Karriere nur bei seinem Hamburger SV und gilt als einer der wichtigsten Spieler des Vereins. 

In der Saison 1963 / 64 war er der erste Torschützenkönig der neu gegründeten Bundesliga. Als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wurde er 1966 Vizeweltmeister in England. Bei der Weltmeisterschaft 1970 in Mexico holte die deutsche Nationalmannschaft den dritten Platz.

Wegen seiner Verdienste um den deutschen Fußball ernannte ihn der DFB 1972 als zweiten Spieler überhaupt zum Ehrenspielführer der Nationalmannschaft. Seit 2003 ist Uwe Seeler Ehrenbürger in seiner Heimatstadt Hamburg.

Am 2. August 1977 spielte Uwe Seeler mit seiner "Uwe Seeler Traditionself" auf der Klosterweide gegen die 1.Herren Mannschaft des TV Lilienthal. 3000 Zuschauer sahen dieses Freundschaftsspiel, Das es zu solch einer Begegnung kam war der Verdienst von Professor Heinz Lemmermann und Heinz Meenen und dem damaligen TVL Trainer und ehemaligen Werder Meisterspieler Helmut Schimeczek.

Uwe Seeler wurde am 5. November 1936 in Hamburg als drittes Kind geboren und ist der jüngste Bruder von Dieter Seeler. Uwe Seeler stammt aus einer Sportlerfamilie, denn bereits sein Vater Erwin Seeler der als Hafenarbeiter sein Geld verdiente, zählte in den 1920er bis in die 1940er Jahre zu den populärsten Fußballer in der Hansestadt.

Da der Vater auch beim HSV spielte, meldete seine beiden Söhne Dieter und Uwe 1946 ebenfalls beim HSV an. Uwe Seeler durchlief nach dem Abschluss der Volksschule ab 1952 eine Lehre als Speditionskaufmann. 

Seit 1964 spielte der junge Uwe Seeler in der Jugendabteilung des HSV , des größten Sportverein der Hansestadt. Er wurde dort vom Trainer Günter Mahlmann gefördert. Mit 16 Jahren lief Uwe Seeler erstmals in der Senioren Mannschaft des HSV, die in der damaligen Oberliga Nord spielte auf. 

1961 erhielt Uwe Seeler ein lukratives Angebot von Italiens Spitzenverein INTER Mailand das ihm 1,2 Million D Mark  bot - damals eine der höchsten gebotenen Transfersummen  überhaupt. Doch "uns Uwe" blieb seinen HSV treu. 

Im Februar 1965 schien die Karriere beendet, als er sich im Bundesligaspiel in Frankfurt einen Achillessehnenriss zuzog. Doch sechs Monate später stand er wieder auf dem Platz mit einem von Adi Dassler in Handarbeit angefertigten Spezialschuh, der an der Ferse geschnürt wurde. und fand bald zu seiner alten Leistungsstärke zurück.

Nur einmal in seinem sportlichen Leben spielte er für einen anderen Verein. Auf Bitten von Adi Dassler gab es 1976 ein Gastspiel beim irischen Verein Cork Celtic. In dieser Begegnung erzielte er beim 2:0 Sieg über Shamrock Rovers beide Treffer.

Uwe Seeler spielte in der deutsche A Jugend Nationalmannschaft und anschließend in der U23 des DFB. Unvergessen bleibt das Qualifikationsspiel zur WM in Chile 1958 in Schweden. Er bildete mit Helmut Rahn (RW Essen) und Hans Schäfer (1.FC Köln) den deutschen Sturm. Mit 17 Jahren bestritt er gegen Frankreich sein erstes A Länderspiel. 

Mit seinem letzten dem 72 Länderspiel am 9. September 1970 überbot er den Rekord von Paul Janes (Fortuna Düsseldorf) welcher seit 1942 Bestand hatte. Er hielt den Rekord bis zum 24. November 1973 und wurde danach von Franz Beckenbauer (Bayern München) überboten. Uwe Seeler erzielte in der Nationalmannschaft 43 Tore, sein letztes Tor war das 2:2 im Viertelfinale gegen England bei der WM 1970.

Mitte der 1980er Jahren war Uwe Seeler Inhaber der Sportbekleidungsfirma "Uwe Seeler Moden". Weiterhin war er Repräsentant für ADIDAS in Norddeutschland. 1980 gründete u.a. mit Franz Beckenbauer und dem verstorbenen Leichtathleten Willy Holldorf den "Schneeforscher e.V." Die Mitglieder aus dem Freundeskreises  kamen in den folgenden Jahren zum gemeinsamen Skiurlaub in Obertauen zusammen. 

Uwe Seeler wirkte auch nach seiner aktiven Bundesligazeit in diversen Benefizspielen mit. Seine Traditionself spielte bekanntlich 1977 auch in Lilienthal. Von 1995 bis 1998 war Uwe Seeler auch Präsident beim Hamburger SV.

Stationen von Uwe Seeler -

Geboren am 5. November 1936 in Hamburg -

Spielerposition beim HSV und in der Nationalmannschaft  - Stürmer -

1946 Vereinseintritt zusammen mit seinem Bruder Dieter beim HSV

1946 - 1953 durchlief Uwe Seeler die HSV Nachwuchsmannschaften

1953 - 1972 - Spieler bei den HSV Senioren (476 Spiele und 404 Tore)

1978 - Für ein Spiel bei Cork Celtic (Irland)

1953 - 1954 - DFB A Jugend (10 Spiele und 15 Tore)

1958 - DFB U23 (1 Spiel)

1954 - 1970 . DFB A Nationalmannschaft (72 Spiele und 43 Tore)

Zeitungsberichte: (1) Uwe Seeler spielte mit seiner Traditionself in Lilienthal (2) Ankündigungsplakat zum Spiel des Jahres in Lilienthal (3) Interview aus dem Weser Kurier Sportseite