SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 05.11.2021


"Die Unterschiede könnten kaum größer sein" NFV U12 Juniorinnen besiegten in zwei Partien Bremen - Emma Klefeker gehörte zum A Team

Die U12 Juniorinnen des Niedersächsischen Fußball-Verband trafen sich zum zweiten Mal in der Sportschule in Barsinghausen. Neben Trainingseinheiten gab es auch einen Ländervergleich mit der Bremer Landesauswahl. Beide Begegnungen konnte die NFV Mädchen Mannschaften klar für sich entscheiden. Weiter gab es einen internen Vergleich der beiden NFV Mannschaften.

Emma Klefeker war zweimal erfolgreich

Die erste Partie endete mit einem 5:0 Erfolg Auch in der zweiten Partie siegten die NFV Mädchen mit 8:0 Toren. Mit dabei auch Emma Klefeker. Sie spielt in der U11 Junioren Mannschaft des SV Lilienthal Falkenberg und wird vom Trainergespann Justin Miesner, Gerd Pols und Janina Klefeker betreut.

Freitag stand die erste Trainingseinheit auf dem Programm

Bereits am Freitag (29. Oktober) stand die Anreise an den Deister auf dem Programm. In der Sportschule wurden die Mädchen und ihre Eltern im großen Seminarraum begrüßt.

Danach stand der Fußball gleich im Mittelpunkt. Das Trainerteam bat zur ersten Trainingseinheit. Abgeschlossen wurde der Freitag mit einem Abendessen und Freizeit.

Samstag Training und Ländervergleich

Der Samstag (30. Oktober) begann mit einem reichhaltigen Frühstück. Danach folgte die zweite Trainingseinheit auf dem Rasenplatz. Nach dem Mittagessen gab es eine Besprechung und eine Auswertung der ersten Trainingseinheit.

Im Blickpunkt stand auch die Vorbereitung auf die beiden Auswahlspiele. Abgeschlossen wurde der zweite Tag in Barsinghausen mit einem Abendessen und Freizeit.

Die Eltern waren total stolz auf Emma. Sie hat sich stark präsentiert und belohnte sich noch mit den beiden Toren.

Und dann hat Emma noch zwei weitere Treffer im Spiel der beiden NFV Mannschaften erzielt. Emma war die zweitjüngste Spielerin im NFV Kader.

Dritte Trainingseinheit vor der Heimreise

Auch am Sonntag (31. Oktober) stand noch eine dritte Trainingseinheit auf dem Programm bevor die Spielerinnen sich auf die Heimreise machten. 

Vergleiche im "August Wenzel Stadion" in Barsinghausen

Die von Jahrgangstrainerin Katrin Meier in zwei Teams aufgeteilten niedersächsischen U12 Juniorinnen haben dabei die beiden Begegnungen Barsinghäuser "August Wenzel Stadion" deutlich gewonnen.

In beiden Begegnungen gegen Bremen boten die NFV Mädchen einen starken Eindruck.

Leider hat sich das NFV Trainerteam dafür entschlossen die sechs Mädchen aus dem Jahrgang 2011 nicht mit zum Länderturnier in die Sportschule Hennef (NRW) mitzunehmen.

Doch die NFV Trainerin ist davon überzeugt, dass Emma im kommenden Jahr wieder dabei ist.  

Emma spielte im NFV A Team und erzielte zwei Treffer

Unsere Emma gehörte zum A Team, die sich gegen Bremen mit 5:0 Toren durchsetzen konnten. Das Ergebnis im internen Spiel der beiden NFV Mannschaften lag leider nicht vor.

In dieser Begegnung konnte sich die LIFA Spielerin über zwei weitere Treffer freuen. Auch die zweite Partie gegen Bremen endete mit einem deutlichen 8:0 Sieg für das B Team des NFV. 

Das NFV A Team Aufgebot

In den beiden NFV Auswahlmannschaften standen Spielerinnen aus den Jahrgängen 2010 und 2011. Zum A Team gehörten folgende Spielerinnen: Mirja Kirstin Bley, Lina Brandt (beide GVO Oldenburg), Zoe Heine (VfB Peine), Diane Sielaff (SV Lessen), Mathilda Schütte (SV Twistringen), Lucie Jörke (FC SW Kalkriese), Merle Progge (TSV Elstorf), Lina Garmshausen (SV Bockenem), Emma Klefeker (SV Lilienthal Falkenberg), Julienna Siewert (VSK Osterholz-Scharmbeck), Nele Klemens (PSV GW Hildesheim), Leni Harms (TV Apen), Karolin Jansen (SV Viktoria Elisabethfehn).

Die Torhüterinnen Helene Hoffmann (FC Verden), Jette Voigt (SC Gitter) und Luisa Schürmann (TuS Eintracht Rulle) kamen in beiden Spielen zum Einsatz. 

Somit endete auch die zweite Phase in der NFV Auswahl für unsere Emma sehr erfolgreich. Sicherlich kann Emma beim nächsten Training ihrer U11 Junioren Mannschaft viel erzählen.

Foto: Beide Auswahlmannschaften stellten sich nach den Spielen zum gemeinsamen Foto auf