SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 07.11.2021


Der Trend stimmt bei der LIFA 1. Herrenmannschaft - 3:2 Heimerfolg im Stadion ├╝ber die TUSG Ritterhude II

Auch an diesem Wochenende setzte die erste Herren Mannschaft des SV Lilienthal Falkenberg ihre Siegesserie fort und konnte im 13. Saisonspiel der Kreisliga Staffel B den elften Sieg einfahren. Mit 35 Punkten und einem Torverhältnis von 51:8 führt man einen Spieltag vor Ende der Qualifikationsrunde mit elf Punkten Vorsprung die Tabelle an.

Saisonausklang im Schoofmoor Stadion / Die zebras aus Hambergen kommen

Am letzten Spieltag kommt am 14. November um 14:00 Uhr die Reserve des FC Hambergen ins Schoofmoor Stadion. Die Zebras nehmen nach 13 Spielen bei 9 Punkten und 17:38 Toren den siebten Tabellenplatz ein.

LIFA Reserve war spielfrei und trifft am nächsten Wochenende auf den ASV Ihlpohl

Die LIFA Reserve war an diesem Wochenende nicht im Einsatz. In der Woche verbuchte man einen wichtigen 2:0 Erfolg über den Ortsnachbarn TSV Sankt Jürgen. Am 14. November um 12:30 Uhr  kommt es im Sportpark MSS zu einem Heimspiel gegen den ASV Ihlpohl. Auch diese Begegnung für die LIFA Reserve ist richtungsweise für die Platzierung in der 1.Kreisklasse Staffel B. Bei einem Erfolg könnte man sich im oberen Drittel der Qualifikationsrunde festsetzen.

FC Hambergen gab Punkte ab

Die Alte Herren Ü32 konnte am grünen Tisch Punkte gegen den FC Hambergen verbuchen. Am 12. November ist man im Sportpark MSS Gastgeber um 19:30 Uhr für die SG Weyerberg.

Senioren Ü40 überzeugten gegen die SG O/G/H

Wichtige Punkte verbuchten die Senioren Ü40 im Heimspiel im Stadion gegen die SG Ohlenstedt / Garlstedt / Hambergen. Mit 4:1 Toren besiegte man die Gäste. In einer spannenden Partie blieben die Punkte in Lilienthal.

Die Gäste gespickt mit Spielern aus den Vereinen des VfL Ohlenstedt, SV Garlstedt und FC Hambergen gingen in der 5. Minute mit 0:1 in Führung. Doch die Senioren um das Betreuerteam Christoph Gerstmann, Harald Grimm und Martin Kehl erzielten in der 27. Minute durch Frank Rohde den Ausgleichstreffer.

In der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte in der 37. Minute konnte das LIFA Team noch einmal jubeln. Frank Rohde erzielte seinen zweiten Treffer zur 2:1 Pausenführung. In Durchgang zwei konnte die LIFA Elf sich besser durchsetzen und erzielte zur Freude des Trainerteams zwei weitere Treffer zum 4:1 Endstand. Angel Jesus Bercedo (61. Minute) und Ingo Kämna (64. Minute) erzielte die weiteren Treffer und machten somit den Sieg klar.  

Am 12. November um 19:30 Uhr findet ein weiteres Heimspiel im Stadion statt. Nach Lilienthal kommt die TUSG Ritterhude, Die Hamme Kicker müssen auf das Heimspiel verzichten, weil es im Jahnstadion kein Flutlicht gibt.

Auch die Alt Senioren Ü60 hatten ein Heimspiel im Sportpark MSS zu bestreiten. Man unterlag der SG Pennigbüttel mit 2:5 Toren. Am 25. November um 19:00 Uhr kommt die SG Ottersberg nach Lilienthal.

LIFA 1. Herren konnten elften Erfolg einfahren

Über das Schoofmoor Stadion fegte ein kalter Wind, doch die knapp 30 Zuschauer sahen eine kämpferische Begegnung zwischen dem gastgebenden SV Lilienthal Falkenberg und der Reserve der TUSG Ritterhude. Zuvor musste ex LIFA Co Trainer Rolf Bauer zahlreiche Hände schütteln. "Es freut mich immer noch, dass ich hier nicht vergessen werde", so der aktuelle Reserve Trainer der TUSG Ritterhude, 

Die Begegnung verlief sehr ruppig. Gleich vier gelbe Karten verteilte der Schiedsrichter gegen die Ritterhuder. In der Nachspielzeit (92. Minute) gab es noch eine Ampelkarte für die Gäste von der Hamme. 

In Durchgang eins stand die Abwehr von Ritterhude sattelfest. Die LIFA Angreifer hatten viele Probleme um in die Box zu kommen. In der 34. Minute dann die 1:0 Führung für die TUSG Ritterhude. Erst dann verschärfte das LIFA Team seine Angriffsbemühungen. Und so konnte Kai Kansmeyer in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (46. Minute) zum 1:1 ausgleichen.

In der Folgezeit der zweiten Spielhälfte waren die LIFA Jungen vom Trainerduo Hassan Jaber und Pascal Klingenberg tonangebend. Eigentlich hätte man in dieser Drangphase mehr Kapital herausschlagen. Doch dann fiel der Treffer zum 2:1 in der 47. Minute. Erneut war es Kai Kansmeyer der einlochte.

In der 69. Minute konnte Hannes Deismann den so wichtigen Treffer zum 3:1 erzielen. Sein Alleingang endete mit einem flachen Schuss mitten ins Tor. Der TUSG Schlussmann zeigte beim Abschluss keine Reaktion.

Spannend wurde es noch einmal in den letzten zehn Minuten. Ein Eigentor (super Kopfball) von Nico Apitz ließ die Gäste von der Hamme noch einmal hoffen. Malik Raho hatte dann noch eine starke Szene bevor er gegen Christian Uwe Lübsin ausgewechselt wurde. bereits nach 15 Minuten verließ Peer Wehking verletzungsbedingt den Platz und wurde durch Patrick Manig ersetzt.

Die LIFA Aufstellung: Börtzow - Rackow, Wehking (eingewechselt Manig), Stel, Schmid, Kansmeyer, Deismann (eingewechselt Diekmann), Raho (eingewechselt Christian Uwe Lübsin), Apitz, Houssein Jaber, Isselbecher.

Die Ergebnisse vom Wochenende: FC Hambergen II - TSV Worphausen 5:1, SV Lilienthal Falkenberg - TUSG Ritterhude II 3:2, Barisspor - TSV Eiche NSJ 0:3, SV Aschwarden - TSV Wallhöfen 1:5

Die Tabelle nach dem 13. Spieltag: 1. SV Lilienthal Falkenberg 35 Punkte / 51:8 Tore, 2. TSV Wallhöfen 24 / 28:18, 3. SV Aschwarden 23 / 40:30, 4. TUSG Ritterhude II 19 / 34:22. 5. TSV Eiche NSJ 19 / 30:24, 6. Barisspor 14 / 24:50, 67. FC Hambergen II 9 / 17_38, 8. TSV Worphausen 5 / 16:51

Unser Foto aus dem LIFA Archiv zeigt die heutige Seniorenmannschaft Ü40 nach ihrem Kombacher Pokalerfolg. Am letzten Wochenende feierte man einen 4:1 Erfolg über die SG O/G/H.