SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 20.11.2021


Spannende Endphase in der B Jugend Bezirksliga L√ľneburg / LIFA Nachwuchs spielt gegen Achim/Uesen und gegen den RSV um den Klassenerhalt

Die B Jugend Bezirksliga Lüneburg Staffel 2 geht in ihre letzte Phase der Meisterschaft Die beiden letzten Spieltage endscheiden über den Aufstieg in die Landesliga und über den Abstieg in die Kreisliga.

Das Nachwuchsteam der U16 Junioren des SV Lilienthal Falkenberg war an diesem Wochenende spielfrei. Nach den beiden Spielen am heutigen Samstag liegt man wieder auf dem fünften und somit Abstiegsplatz in dieser Spielklasse.

Der Sieger aus dieser Qualifikationsrunde steigt im Frühjahr in die Landesliga Lüneburg auf. Der Tabellenzweite, Dritte und Vierte bleiben in der Bezirksliga. Zusammen mit den Aufsteigern aus den neun Kreisen bildet man drei Play-off Gruppen im Frühjahr in der Bezirksliga.

Die Mannschaft, die am Ende der Herbstrunde Platz fünf belegt, muss in den seinen Kreis absteigen.

Am Wochenende fand das mit Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen dem Rotenburger SV und der JSG Hambergen / Pennigbüttel statt. Obwohl der RSV klar mit 5:0 Toren siegte, gingen die Punkte in den Landkreis Osterholz.

Der RSV setzte in dieser Partie einen Spieler ein, der nicht spielberechtigt war (Festgespielt in der U17 Junioren). Somit bleibt die JSG Hambergen / Pennigbüttel weiterhin Tabellenführer.

In der zweiten Partie siegte die JSG Flotwedel mit 2:0 Toren bei der JSG Achim / Uesen. Die Treffer fielen in der zweiten Spielhälfte.

Somit haben die Mannschaften der JSG Achim / Uesen, JSG Flotwedel und der SV Lilienthal Falkenberg alle aus den bisherigen sechs Spielen sechs Punkte eingefahren.

Die aktuelle Tabelle der Bezirksliga nach dem 6. Spieltag:

1. JSG Hambergen Pennigbüttel 16 Punkte und 30:10 Tore, 2. Rotenburger SV 10 Punkte und 19:14 Tore, 3. JSG Achim / Uesen 6 Punkte und 13:21 Tore, 4. JSG Flotwedel 6 Punkte und 12:26 Tore, 5. SV Lilienthal Falkenberg 6 Punkte und 7:16 Tore. 

Also müssen die LIFA Kicker aus den beiden letzten Spielen Punkte eingefahren. Das Endspiel um den Klassenverbleib findet somit am kommenden Samstag, 27. November um 12:30 Uhr auf dem Rasen im Schoofmoor Sportzentrum statt. Für die Gäste aus dem Kreis Verden ist es die letzte Partie in dieser Qualifikationsrunde.

Zum Rückspiel kommt die JSG Achim / Uesen. Im Hinspiel konnte man in Achim mit 4:2 gewinnen. Am 28. November spielt die JSG Flotwedel in Eicklingen gegen den Rotenburger SV. Die JSG Hambergen / Pennigbüttel ist spielfrei.

Man kann davon ausgehen, dass der RSV noch einmal alles aufbieten wird um wieder den ersten Platz in der Tabelle einzunehmen. 

Am ersten Dezember Wochenende finden dann die beiden letzten Partien statt. Spielfrei ist dann die JSG Achim / Uesen.

Am 4. Dezember um 14:00 Uhr muss der LIFA Nachwuchs zum Rotenburger SV. Sollte man in Celle gewinnen und die JSG Hambergen / Pennigbüttel verlieren, wäre diese Partie gegen den SV Lilienthal Falkenberg für den RSV ein Endspiel um den Staffelsieg und Aufstieg.

In der zweiten Partie. die am 5. Dezember um 11:00 Uhr stattfindet kann die JSG Hambergen / Pennigbüttel bei einem Erfolg über die JSG Flotwedel den Staffelsieg und Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. 

Also warten wir mit viel Spannung auf die letzten Begegnungen in der Bezirksliga Lüneburg Staffel 2.

Hassan Jaber (Foto), Trainer der LIFA 1.Herren Mannschaft gibt zusammen mit Nico Apitz und Heiner Apel die Richtung in der B Jugend U16 Junioren an. Zeil der Mannschaft ist der dritte Saisonerfolg im Heimspiel gegen die JSG Achim / Uesen