SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 01.06.2022


LiFa Women im SV Lilienthal-Falkenberg aktuell:

Fußballfrauen beenden die Spielserie in der Kreisklasse Verden / Osterholz mit einem Heimspiel gegen die TSG Wörpedorf am Pfingstsamstag. 4. Juni um 14:30 Uhr auf dem B Platz im Schoofmoor

Autor: Carsten Timm, Trainer der Frauenmannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg und Pressewart Burkhard Wengorz – Fotos: Unsere drei Frauentrainer im Foto (freigegeben)

Testphase mit Freundschaftsspielen und Turniereinsatz in Axstedt: Kleinfeldturnier beim TV Axstedt (3.Platz) – Ergebnisse: TV Axstedt 2:0, TSG Wörpedorf 0:2, TV Oyten 0:0, (H) TSG Seckenhausen / Fahrenhorst 3:0,

Kreispokal (2.Runde) (H) ATSV Scharmbeckstotel II (kampflos verloren)

Meisterrunde in der Kreisklasse Verden / Osterholz (Hinrunde) – (A) SG Ihlpohl / Lesumstotel 3:2, (H) SV Wahnebergen 2:3, (A) ATSV Scharmbeckstotel II 0:5, (A) TSV Sankt Jürgen 0:1, (H) TSV Bassen II 1:2, (H) TV Axstedt 4:0, (A) TV Oyten 0:2, (H) SV Böhme II 1:4,

Meisterschaft in der Kreisklasse Verden / Osterholz (Rückrunde) – (A) SV Böhme II 0-5 kampflos verloren, (H) SG Ihlpohl / Lesumstotel 2:1, (H) ATSV Scharmbeckstotel II 0:4, (A) TSG Wörpedorf 3:6, (A) SV Wahnebergen 1:1, (H) TSV Sankt Jürgen 1:3, (H) TV Oyten 5;0, /A) TSV Bassen II 6:4, (H) TSG Wörpedorf (Samstag, 4. Juni um 14:30 Uhr im Schoofmoor B Platz) – der TV Axstedt hat seine Mannschaft zur Rückrunde zurück gezogen

Aktueller Tabellenstand vom 1. Juni 2022 – (1) ATSV Scharmbeckstotel II, (2) TSV Bassen II, (3) TSG Wörpedorf, (4) SV Böhme II, (5) TV Oyten, (6) SV Wahnebergen, (7) TSV Sankt Jürgen, (8) SV Lilienthal-Falkenberg, (9) SG Ihlpohl / Lesumstotel, (10) TV Axstedt

Am Pfingstsamstag, 4. Juni um 14:30 Uhr im Sportzentrum Schoofmoor B Platz findet das letzte Punktspiel unserer Frauenmannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg statt. Gegner ist der aktuelle Tabellendritte, die TSG Wörpedorf GE. Und damit endet die Spielserie der Saison 2021 / 2022.

Die Mannschaft um das Trainerteam Carsten Timm (Cheftrainer), Jules Bertrand Bingana (Co Trainer), Alexander Tabeling (TW Trainer und Betreuer) und Angela Longardt (Betreuerin) beenden die Spielserie auf Rang acht in der Kreisklasse Verden / Osterholz.

Zieht man ein Fazit so verlief die Spielzeit rundherum durchwachsen. Am Ende hätte man sich einen anderen Tabellenstand vorgestellt, doch durch die Corona Pandemie, verletzte Spielerinnen und Auslandsaufendhalte von zwei Spielerinnen musste man in einigen Begegnungen auf wichtige Spielerinnen verzichten.

„Die Trainingsarbeit und Beteiligung der Spielerinnen war gut“, so Trainer Carsten Timm. Die Mannschaftsstärke in der Kreisklasse Verden / Osterholz hat sich doch enorm verbessert. In den bisherigen 16 Begegnungen verbuchte man vor dem letzten Spiel 5 Siege, spielte einmal Unentschieden und musste 10 Niederlagen hinnehmen.

Vor dem letzten Spiel konnte man ein Torverhältnis von 25:43 und 13 Punkten erreichen und nimmt einen Platz im  unteren Tabellendrittel ein. Für die neue Saison 2022 / 2023 die im September beginnt, wird man wieder neu beginnen. Der Spaß und das Zusammensein im Team stehen auch in der kommenden Spielserie im Blickpunkt.

„Die Planung für die kommende Saison beginnt noch vor den Sommerferien. „Das Team sollte zusammenbleiben“, so Coach Carsten Timm. Sicherlich würde er sich über einen Zugang von neuen Spielerinnen wünschen. „Mal sehen, was sich auf dem Markt tut“, gibt er sich ganz sicher.

Carsten Timm ist im SV Lilienthal-Falkenberg neben seiner Trainertätigkeit noch verantwortlich für die Finanzen im Verein. Derzeit trainiert Jules Bertrand Bingana keine Mannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg, gehört aber noch zum Kader des Habenhauser FV. Alexander Tabeling ist zudem noch Jugendtrainer beim TSV Dannenberg.

In den letzten Spielen der Rückrunde konnte man mit sehr guten Resultaten aufwarten. So gab es im Rückspiel auch einen knappen 2:1 Erfolg über die SG Ihlpohl / Lesumstotel. Es folgten gegen die beiden Spitzenmannschaften des ATSV Scharmbeckstotel (0:4) und bei der TSG Wörpedorf (3:6) zwei Niederlagen.

Beim SV Wahnebergen gab es mit dem 1:1 Unentschieden einen Achtungserfolg. Das Derby gegen den TSV Sankt Jürgen ging mit 1:3 verloren. Doch gegen den TV Oyten trumpfte das LiFa Team mächtig auf und siegte mit 5:0 Toren. Zur Pause stand die Partie noch 0:0 Unentschieden. Doch im zweiten Durchgang wirbelte man die Mannschaft aus dem Kreis Verden durcheinander.

Die Treffer gingen auf das Konto von Burg (2), Garbade, Ranft und Sicak. Auch in der letzten Begegnung beim Tabellenzweiten, dem TSV Bassen II überraschte man angenehm und brachte einen 6:4 Erfolg mit nach Lilienthal.

Bassen, die als 9er Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen führten nach 17 Minuten bereits mit 2:0 Toren. Doch bis zur Halbzeit drehte sich das Spiel. Ranft und Garbade erzielten die Treffer zum 2:2 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel hatte das LiFa Team den besseren Start. Longardt und Burg erzielten die Treffer zum zwischenzeitlichen 4:2. Durch einen Elfmeter konnte Longardt sogar auf 5:2 erhöhen. In der Schlussphase kam der TSV Bassen noch einmal auf 3:5 heran. Den wichtigen Treffer zum 6:3 erzielte Ranft. In der letzten Minute der Begegnung kam der TSV Bassen noch zu einem weiteren Treffer zum 4:6 Endstand.

Mit dem letzten Heimspiel gegen die TSG Wörpedorf möchte man sich noch einmal mit einem guten Resultat aus der Saison verabschieden. „Was dann anschließend passiert, ,mal sehen“, so der Carsten Timm.