SV Lilienthal-Falkenberg - Newsartikel drucken


Autor: Burkhard Wengorz
Datum: 17.06.2022


Herrenmannschaften im SV Lilienthal-Falkenberg kompakt:

Spiele in der Woche: Erste Niederlage für die 1.Herren / 1:5 Klatsche bei der VSK Reserve / Tore satt bei der 2.Herren / Heimspiel gegen Ohlenstedt / Garlstedt endete mit einem 5:4 Erfolg / Matchplan für die beiden letzten Spielrunden

(Text Pressewart Burkhard Wengorz - Foto / freigegeben Fuba)

Eine „englische“ Woche stand für die beiden Herrenmannschaften im SV Lilienthal-Falkenberg auf dem Programm.

So gab es gestern, Donnerstag, 16. Juni das Nachholspiel der 1.Herren Mannschaft bei der VSK Reserve. Auch die 2.Herren musste antreten und verbuchte einen hart umkämpften Erfolg. Auch im Rückspiel konnte man die SG Ohlenstedt / Garlstedt besiegen.

Hier unser Überblick über die Spiele und zum Matchplan für die beiden letzten Spieltage in der Kreisliga und 1.Kreisklasse Osterholz:

1.Herren – Erste Saisonniederlage in der Aufstiegsrunde - spannendes Saisonfinale wird nun erwartet -

Die Situation: Konnte man das Hinspiel auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor noch mit 4:0 Toren gewinnen, so gab es gestern im Nachholspiel die erste Saisonniederlage in der Aufstiegsrunde der KL Osterholz.

Glatt mit 1:5 (1:2) Toren unterlagen die Schützlinge von Trainer Hassan Jaber. „Die Köpfe hingen nach der Partie alle nach unten“, so der Trainer nach dieser denkwürdigen Begegnung.

Diese Niederlage war nicht eingeplant“, so ein sichtlich enttäuschter Trainer nach dem Spielende auf dem Gut Heil Platz in der Kreisstadt. Und damit wird die Kreisliga wieder spannend.

Für den SV Lilienthal-Falkenberg stehen noch zwei Heimspiele auf dem Programm. So kommt am Sonntag, 19. Juni um 15:00 Uhr der SV Aschwarden nach Lilienthal.

Den Abschluss bildet am Samstag, 25. Juni um 16:00 Uhr die Partie gegen die SG Platjenwerbe. Da die SGP zum Hinrundenspiel in Lilienthal nicht antrat, findet diese Partie erneut in Lilienthal statt.

Aus diesen beiden Partien müssen noch zwei Siege eingefahren werden um den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen.

Nun hat die Reserve der Moorteufel aus Bornreihe wieder die Chance sich am Aufstiegsrennen zu beteiligen. Am 19. Juni ist man zu Gast beim TSV Dannenberg.

Am 21. Juni findet das Nachholspiel gegen die SG Platjenwerbe statt. In der Schlusspartie am 25. Juni erwartet man den TSV Wallhöfen. Realistisch könnte Bornreihe aus allen drei restlichen Begegnungen noch Punkte sammeln und am Ende ganz oben in der Tabelle stehen.

Zum Spiel beim VSK: Bereits nach 14. Minuten ging der VSK in Führung. Man war gegenüber dem Hinspiel in Lilienthal diesmal präsenter und konnte die Führung bereits in der 23. Minute zum 2:0 ausbauen. Ebert verkürzte für Lilienthal-Falkenberg in der 36. Minute zum 2:1 Halbzeitstand für die Bezirksliga Reserve.

In der 51. Minute dann der Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 für den VSK. Das Jaber Team versuchte noch einmal alles um wenigstens noch einen Punkt aus der Kreisstadt mitzunehmen.

Doch diesmal zeigte der VSK die bessere Spielanlage und erzielte in der Nachspielzeit noch zwei weitere Treffer zum 5:1 Endstand. (90. + 3 und 90. + 5 Minute)

Aufstellung: Haar – Wehking, Christian Lübsin, Schmid, Niemann (eingewechselt Klee), Kansmeyer, Ebert, Meierdierks, Haskamp, Houssein Jaber, Markowsky (eingewechselt Diekmann / Rathmann)

Die letzten Ansetzungen: VSK II – SV Lilienthal-Falkenberg 5:1, 18. Juni 16:00 Uhr VSK II – TSV Eiche NSJ, 17:00 Uhr TSV Wallhöfen – SG Platjenwerbe, 19. Juni 15:00 Uhr TSV Dannenberg – BW Bornreihe II, 15:00 Uhr SV Lilienthal-Falkenberg – SV Aschwarden,

21. Juni 19:30 Uhr TSV Dannenberg – VSK II, 19:30 Uhr SG Platjenwerbe – BW Bornreihe II,

25. Juni 16:00 Uhr (letzter Spieltag) BW Bornreihe II – TSV Wallhöfen, SV Lilienthal-Falkenberg – SG Platjenwerbe, SV Aschwarden – VSK II, TSV Eiche NSJ – TSV Dannenberg

Die Tabelle: (1) SV Lilienthal-Falkenberg 12 Spiele 29 Punkte und 36:9 Tore  (2) BW Bornreihe II 11 Spiele 25 Punkte und 23:14 Tore (3) SV Aschwarden 12 Spiele 17 Punkte und 36:28 Tore (4) VSK II 12 Spiele 16 Punkte und 21:17 Tore (5) TSV Wallhöfen 12 Spiele 15 Punkte und 28:30 Tore  (6) TSV Eiche NSJ 12 Spiele 11 Punkte und 16:31 Tore (7) TSV Dannenberg 11 Spiele 9 Punkte und 20:23 Tore (8) SG Platjenwerbe 11 Spiele 7 Punkte und 11:52 Tore

2. Herren – Reserve kann aufatmen - Auch das Rückspiel konnte gegen die SG Ohlenstedt / Garlstedt gewonnen werden -

Die Situation: Im vorletzten Heimspiel konnte unsere LiFa Reserve noch einmal alles herausholen. Und so sah man nach Spielschluss im Sportpark an der MSS auch einen erfreuten Trainer. Raoul Kanitz: „Die Jungen haben alles gegeben. Der Sieg geht voll in Ordnung“.

Und so kann man noch hoffen, dass man zum Ende der Aufstiegsrunde in der 1.Kreisklasse Osterholz noch die rote Laterne abgeben kann.

Am 21. Juni erwartet man um 19:30 Uhr den SV Arminia Freißenbüttel. In der Schlussrunde ist man am 25. Juni um 16:00 zu Gast am Klingenberg beim TSV Meyenburg.

Die punktgleichen Kicker der SG Ohlenstedt / Garlstedt haben in den beiden letzten Begegnungen noch schwere Gegner vor der Brust. Man spielt bei der Reserve aus Schwanewede und hat die Dannenberger Reserve zu Gast.

Zum Spiel gegen die SG Ohlenstedt / Garlstedt: Tore satt sahen die Zuschauer im Sportpark an der MSS. Gleich neun Treffer wurden bestaunt. Schiedsrichter war ein alter Bekannter. Ferdinand Berg, der für den TSV Worphausen als Schiedsrichter unterwegs ist spielte einst im LiFa Nachwuchs.

Bereits nach 11. Minuten gingen die Gäste in Führung. Doch die LiFa Reserve steckte diesmal nicht auf und begann zu kämpfen. Der Lohn waren gleich zwei Treffer. So besorgte Leiermann in der 39. Minute den Treffer zum 1:1 Ausgleich. In der 45. Minute war dann Westermann zur Stelle und erhöhte auf 2:1.

Nach der Pause gab es dann ein besonderes Feuerwerk der Truppe um Trainer Raoul Kanitz. In der 51. Minute fiel durch Jansen der Treffer zum 3:1. Bereits zwei Minuten später jubelte die LiFa Reserve erneut.

Busch erhöhte mit seinem Treffer auf 4:1 (53. Minute). Westermann war dann noch einmal erfolgreich. In der 74. Minute erzielte er seinen zweiten Treffer zum zwischenzeitlichen 5:1.

In der Schlussphase drehten die Gäste noch einmal auf. In der 78., 88. 89. Minute verkürzte man noch zum Endstand auf 4:5.

Aufstellung: Krause – Oeßelmann, Janssen, Leiermann, Vogel, Sengül (eingewechselt Lennart Riemann), Busch, Patrick Riemann(eingewechselt Lutten), Jansen, Erasim (eingewechselt Muschketat), Westermann

Die letzten Ansetzungen: SV Lilienthal-Falkenberg II – SG Ohlenstedt / Garlstedt 5:4, 19. Juni 13:00 Uhr TSV Dannenberg II – TSV Meyenburg, 15:00 Uhr SV GW Beckedorf – ASV Ihlpohl, 16:00 Uhr FC Hansa Schwanewede II – SG Ohlenstedt / Garlstedt,

25. Juni 16:00 Uhr (letzter Spieltag) TSV Meyenburg – SV Lilienthal-Falkenberg II, SV GW Beckedorf – SV Arminia Freißenbüttel, ASV Ihlpohl – FC Hansa Schwanewede II, SG Ohlenstedt / Garlstedt – TSV Dannenberg II

Die Tabelle: (1) ASV Ihlpohl 12 Spiele 25 Punkte und 33:15 Tore (2) SV GW Beckedorf 12 Spiele 24 Punkte und 36:12 Tore (3) SV Arminia Freißenbüttel 12 Spiele 20 Punkte und 26:25 Tore (4) TSV Dannenberg II 12 Spiele 19 Punkte und 24:15 Tore (5) TSV Meyenburg 12 Spiele 14 Punkte und 13:21 Tore (6) FC Hansa Schwanewede II 12 Spiele 12 Punkte und 11:26 Tore (7) SG Ohlenstedt / Garlstedt 12 Spiele 10 Punkte und 23:25 Tore (8) SV Lilienthal-Falkenberg II 12 Spiele 10 Punkte und 20:32 Tore