header
Senioren-Fußball 30.06.2022 von Burkhard Wengorz

1.Herren Mannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg aktuell - Start in die neue Serie - Patrick Manig im Interview -

Aktuelles Interview mit Patrick Manig, (spielender) Co Trainer der 1.Herren Mannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg zum Aufstieg der 1.Herren in die Bezirksliga

"Willkommen in der Bezirksliga Lüneburg Staffel 3" 

SV Lilienthal-Falkenberg gewinnt die Meisterschaft in der Kreisliga Osterholz / Aufstiegsrunde

Nun freut man sich wieder auf eine neue Herausforderung in der Bezirksliga Lüneburg

(Informationen: Patrick Manig, Text: Burkhard Wengorz, Pressewart SV Lilienthal-Falkenberg Fotos (2) freigegeben / Zeitungsbericht: Wümme Zeitung, Sportredaktion)

Es ist also wieder angerichtet bei der ersten Herrenmannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg. In der Jubiläumssaison "30 Jahre SV Lilienthal-Falkenberg" konnte man die zurückliegende Spielserie 2021 / 2022 als Meister und Aufsteiger abschließen.

Nachdem die Mannschaft am letzten Samstag die Meisterschaft in der Osterholzer Kreisliga unter Dach und Fach brachte, geht es nun in der kommenden Spielzeit 2022 / 2023 in der Bezirksliga Lüneburg weiter.

Unsere Mannschaft gehört zur Staffel 3. Die beteiligten Mannschaften werden voraussichtlich im Herbst wieder in zwei Qualifikationsstaffeln eingeteilt. Im Frühjahr spielt man dann eine Aufstiegs und eine Abstiegsrunde. 

Patrick Manig, einer der dienstälteren Spieler im SV Lilienthal-Falkenberg, der im eigenen Nachwuchs bereits gespielt hat, gab dem Pressewart Burkhard Wengorz ein langes Interview.

"Man freue sich auf die Bezirksliga und möchte den vielen Fans wieder ein tolles Fußballerlebnis auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor anbieten", so der Abwehrspieler aus der Meistermannschaft.

Das es bestimmt nicht leicht wird, ist allen Spielern klar. Doch, so Patrick weiter "Man habe eine junge ehrgeizige und hungrige Mannschaft und kann somit einiges  bewirken".

Das größte Problem sieht der spielende Co Trainer darin, dass die Mannschaft kaum eine Pause zu regenerieren bekommt.

„In Kreis Verden und Kreis Rotenburg endete schon Mitte Mai der Spielbetrieb in den Kreisligen“, so Patrick. Die Aufsteiger SV Anderlingen und der FC Verden II gehen nach einer Pause im Juli schon wieder in die Vorbereitung.

Man will die erste große Aufgabe im Bezirkspokal beim FC Worpswede (gespielt werden soll am 13. Juli um 18:30 Uhr am Weyerberg) verlegen.

Doch das Problem ist, dass bereits der Sieger aus dieser Partie am Sonntag, 17. Jul um 15:00 Uhr in der ersten Pokal Hauptrunde beim SV Komet Pennigbüttel antreten muss.

Doch nun weiter mit Patrick Manig. "Zuerst möchte ich unser Funktionsteam der ersten Herren Mannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg vorstellen".

Pascal Kehlenbeck, der auch aus der LiFa Jugend kommt übernimmt das Traineramt. Patrick Manig selbst wird spielender Co Trainer.

„So lange die Knochen halten bin ich dabei“, so der aktuelle Stand.

Laureen Kehlenbeck kümmert sich als Betreuerin um das Team. Weiterhin dabei ist auch Michael Rothgeber als Physiotherapeut.

„Und dann werden wir sicherlich, wie in der letzten Saison vom Vorstand unterstützt“, gab Patrick Manig zu Protokoll.

Trainiert wird weiterhin Dienstag und Donnerstag auf einem Nebenplatz im Sportzentrum Schoofmoor. In der Vorbereitungsphase kommen dann noch eine weitere Einheit am Freitag dazu.

Zur Vorbereitung möchte man einen Tagestrainingslager anbieten. „Wir wollen vormittags zwei Einheiten trainieren, anschließend im Vereinsheim eine Mahlzeit einnehmen und eine weitere Einheit am Nachmittag austragen.

Abgerundet werden soll der Trainingstag mit einer Mannschaftsbesprechung", so die Vorstellung von Patrick Manig.

Geplant und fest abgesprochen sind bisher zwei Testspiele. Am 19. Juli trifft man auf die eigene Reserve, für den 24. Juli sucht man noch einen Gegner und am 31. Juli trifft man auf die Bremen Liga Reserve des TuS Schwachhausen.

Der Punktspielstart ist für den 7. August terminiert. „Wir wollen versuchen das Auftaktspiel zu verlegen, da uns einige Spieler sicherlich fehlen werden die ihren verdienten Jahresurlaub antreten",  so Patrick weiter.

Aus der Landesliga ist der TSV Ottersberg in die Bezirksliga abgestiegen. Diese Mannschaft besitzt sicherlich eine besondere Stahlkraft für die Bezirksliga.

Aus der Kreisliga Verden steigt die Landesliga Reserve des FC Verden 04 und aus der Kreisliga Rotenburg der SV Anderlingen auf.

Weitere Gegner könnten dann RW Achim, TSV Bassen, TuS Fischerhude / Quelkhorn, SC Heeslingen II, SV Vorwärts Hülsen, SV Ippensen, VSK Osterholz-Scharmbeck, TV Oyten, SV Komet Pennigbüttel, MTV Riede, TUSG Ritterhude, TV Sottrum, FC Worpswede und der VfL Visselhoevede in der Qualifikationsrunde sein.

Die Heimspiele werden auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor ausgetragen. Das Training findet auf dem Nebenplatz im Sportzentrum Schoofmoor statt.

Und wie sieht der künftige Kader aus der in der Bezirksliga Lüneburg spielen wird fragten wir Patrick Manig.

„Uns verlassen werden drei Spieler, die nach Seebergen wechseln. Dies sind Hassan und Houssein Jaber und Anthony Schmid“, so Patrick. Alle drei Spieler wurden beim letzten Spiel gegen die SG Platjenwerbe verabschiedet. 

„Als neue Spieler begrüßen wir Finn Leiermann aus unserer Reservemannschaft, Jenno Bülder vom TV Stuhr, Jannis Rust vom TSV Bassen, Marvin Buscher vom TSV Dannenberg und Cedric Grün aus der U19 Junioren des SC Borgfeld“, so der künftige Co Trainer.

Fehlen wird dem SV Lilienthal-Falkenberg vorerst Kai Kansmeyer (Kreuzbandriss).

„Eigentlich kennen alle Neuzugänge bis auf Jenno Bülder unseren SV Lilienthal-Falkenberg“ freut sich Patrick weiter.

Bülder ist nach Lilienthal gezogen und hat zuletzt beim TV Stuhr in der Bezirksliga Hannover gespielt.

Cedric und Finn haben in der  LiFa Jugend gespielt und Jannis und Marvin gehörten vor zwei Jahren zum Kader  unserer ersten Herren Mannschaft“, so Patrick weiter.

Er ist davon überzeugt, dass sich die neuen Spieler im Team der ersten Herren Mannschaft wohl fühlen und uns weiter helfen.

Und so freut sich das gesamte Team auf die neue Serie und hofft auch weiterhin von der "Fanklicke" auf eine große Unterstützung.

Und somit dürfen wir gespannt sein auf weitere Informationen aus unserer 1.Herren Mannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg.

Foto (1): Jubeltraube nach dem Aufstieg / Patrick Manig im gelben Trikot (2) Zeitungsbericht (2): vom letzten Saisonspiel / Foto (3) Patrick Manig im Porträt 

Senioren-Fußball 29.06.2022 von Burkhard Wengorz

1.Herren SV Lilienthal-Falkenberg aktuell - Auslosung Bezirkspokal - Qualifikationsrunde -

♦ Kreis Derby zum Auftakt im Bezirkspokal

♦ 1.Herren startet in der Pokal Qualifikationsrunde beim FC Worpswede am Mittwoch, 13. Juli um 18:30 Uhr

♦ Sieger spielt dann am 17. Juli um 15:00 Uhr beim SV Komet Pennigbüttel in der ersten Pokal Hauptrunde im NFV Bezirk Lüneburg

(Informationen über den Spielausschuss des NFV Bezirk Lüneburg erhalten / Foto - Logo für den Bezirkspokal freigegeben / Text Burkhard Wengorz, Pressewart im SV Lilienthal-Falkenberg)

Im Rahmen einer öffentlichen Auslosung der Qualifikation und der ersten Runde des „Krombacher Bezirkspokal“ wurden folgende Partien ermittelt.

In der Qualifikationsrunde, die am Mittwoch, 13. Juli um 18:30 Uhr ausgetragen wird sind 19 Begegnungen ausgelost.

Unsere 1.Herrenmannschaft muss auswärts antreten und ist am Weyerberg beim FC Worpswede zu Gast.

♦ Hier die gesamten Ansetzungen in der Qualifikationsrunde:

TuS Eversen – VfL Westercelle, SV Eintracht Munster – SV Lindwedel – Hope, MTV Soltau – TV Jahn Schneverdingen, SV Küsten – MTV Römstedt, SV Scharnebeck – TuS Bodenteich, TuS Barendorf – VfL Bresse, SV Illmenau – TuS Reppenstedt, TuS Barskamp – MTV Treubund Lüneburg, TVV Neu Wulmstorf – SG Scharnebeck-Pattensen, TV Meckelfeld – FC Este, ASC Cranz / Esterbrügge – VfL Güldenstern Stade, FC Mulsum / Kutenholz – VSV Hedendprf / Neukloster, SG Stinstedt – TSV Geversdorf, SG Freisdorf / Appeln / Wollingst – FC Hagen / Uthlede, FSV Hedendorf / Natrum – SV Anderlingen, FC Worpswede – SV Lilienthal-Falkenberg, TSV Lohberg – TuS Fischerhude / Quelkhorn, MTV Riede – TB Uphusen, FC RW Achim – TV Oyten

Sollte unsere Mannschaft die Qualifikationsrunde erfolgreich überstehen steht bereits am Sonntag, 17. Juli um 15:00 Uhr das nächste Pokalspiel auf Bezirksebene auf dem Programm.

Dann ist der Sieger zu Gast auf der Sportanlage "Im Hof" beim SV Komet Pennigbüttel. Insgesamt 32 Begegnungen werden dann ausgetragen.

Senioren-Fußball 27.06.2022 von Claas Reckmann

Der 1. Wümme-Tigers Cup für Freizeitmannschaften war ein voller Erfolg!

Am Samstag, den 25. Juni haben die Freizeitkicker des SV LiFa ihr erstes eigenes Turnier am Schoofmoor ausgerichtet. Insgesamt 6 Mannschaften haben teilgenommen, wobei vor allem die zwei Teams der Gäste mit der längsten Anreise hervorzuheben sind. Hobbyfußballer aus Bayern, genau gesagt aus Pfaffenhofen nahmen die lange Reise auf sich, um an dem Turnier teilzunehmen und gleichzeitig ein schönes Wochenende in Bremen zu verbringen. Die Wümme-Tigers als Gastgeber stellten ebenfalls gleich zwei Teams, wobei die zweite Mannschaft ein Vater-Kind-Mix war. Darüber hinaus reiste ein Team aus Bremen an (TV Eiche Horn) und die Freizeitkicker des FC Feldhausen stellten ebenfalls eine Delegation. 

Bei herrlichem Wetter und prallem Sonnenschein spielte jeder gegen jeden, wobei ein Spiel 15min dauerte. Nach dem Ende dieser Gruppenphase belegte die Vater-Kind Truppe einen hervorragenden dritten Platz. Auf dem zweiten Platz waren die Wümme-Tigers und auf dem ersten die sehr gut agierende Mannschaft des FC Feldhausen. Der Spielplan sah danach ein einziges Finale (Erster gegen Zweiter) vor. Wie schon in der Gruppenphase endete auch das zweite Spiel der Wümme-Tigers gegen Feldhausen mit 1:1, weswegen ein 9m Schießen den Turniersieger küren müsste. Hierbei hatte der FC Feldhausen die besseren Nerven und mit dem ehemaligen Wümme-Tigers Keeper Karsten "Tarzan" Harbers einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten, der den vorentscheidenden zweiter Neunmeter (von 3 Schützen insgesamt) mit einer starken Fußparade hielt. Bei der abschließenden Siegerehrung erhielt jedes Team einen Wümme-Tigers Wimpel, einen Jan Torf und der Turniersieger zusätzlich noch einen Erima Fußball in Blau-Gelb. 

Alle waren sich danach einig, dass dieser schöne Nachmittag, der äußerst fair ohne Verletzungen und Fouls von statten ging, unbedingt wiederholt werden muss. Es kann gut sein, dass an diesem 25. Juni eine neue Turnierreihe für Freizeitmannschaften am Schoofmoor geboren wurde. Die Pfaffenhofener sprachen direkt eine Einladung für September zu einem Fußballspiel mit anschließender Gaudi auf dem Pfaffenhofer Volkfest aus.

Senioren-Fußball 25.06.2022 von Burkhard Wengorz

Der letzte Spieltag bei den Herren und Senioren Mannschaften im SV Lilienthal-Falkenberg

♦ Krönender Saisonabschluss in der Jubiläumssaison beim SV Lilienthal-Falkenberg

♦ 1.Herren siegten gegen die SG Platjenwerbe und holten sich die Kreismeisterschaften und spielen künftig in der Bezirksliga Lüneburg Staffel 3

♦ Senioren Ü40 mit starker Leistung bei der SG Meyenburg / Schwanewede und sicherten sich durch einen 3:0 Erfolg die Kreisliga Meisterschaft

(Text Christoph Gerstmann Vorstand Sport und Pressewart Burkhard Wengorz - Foto wurde freigegeben)

Die Messe ist gelesen und die Herren, Senioren und Frauenmannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg beendeten die Spielserie 2021 / 2022. Gratulieren dürfen wir der 1.Herren, die in der letzten Partie der Aufstiegsrunde der KL Frühjahrsserie mit 2:0 (1:0) über die SG Platjenwerbe siegten und sich die Meisterschaft sicherte.

Weiterhin wird die Mannschaft in der kommenden Serie in der Bezirksliga Lüneburg Staffel 3 spielen. Weiterhin gratulieren wir auch der Senioren Mannschaft Ü40, die im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten der SG Meyenburg / Schwanewede mit 3:0 (2:0) siegten und auch die Meisterschaft in der KL Frühjahrsserie sicherten.

Die 2.Herren verloren zum Saisonfinale beim TSV Meyenburg mit 1:3 (0:1) Toren und belegen in der Aufstiegsrunde der 1.Kreisklasse den achten Tabellenplatz. Die Senioren Ü50, die als SG Grasberg / Lilienthal spielen erreichten den fünften Tabellenplatz in der West Staffel. Die Frauenmannschaft belegten in der Kreisklasse Region Verden / Osterholz den achten Tabellenplatz.

Auf dem Nebenplatz organisierte die Freizeitmannschaft „Wümme Tiger“ ein Kleinfeldturnier. Man hatte weitgereiste Gäste aus Bayern zu Gast. Wie das Turnier ausging wird in einem der nächsten Berichte auf unserer Homepage nachgereicht.

1.Herren

Zum letzten Spiel begrüßte die 1.Herren Mannschaft rund 200 Zuschauer auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor. Der Vorstand hatte ganze Arbeit geleistet. So gab es einen großen Absatz an kühlen Getränken an einem Servicewagen. Für die Kinder gab es eine Hüpfburg. Gereicht wurde auch eine leckere Bratwurst und Waffeln, die der grosse Renner waren.  

Beim Einlaufen begleiteten zwei Kindermannschaften die Akteure und der Spielmannszug spielte vorab mächtig auf. Zu diesem Spiel gab es auch Informationen zum Spiel. Und unser „Harry“ hatte alles im Griff und überbrachte die aktuellen Informationen zum Spiel.

Die Gäste der SG Platjenwerbe mussten noch einmal in Lilienthal antreten. Da man im Hinspiel nicht antraten, gab es diese Partie erneut in Lilienthal. Bei sommerlichen Temperaturen mühten sich beide Mannschaften um eine Spielkultur.

Die LiFa Mannschaft hatte im ersten Durchgang  zahlreiche Einschussmöglichkeiten, doch der sichere SGP Torwart zeigte in dieser Phase sein ganzes Können. In der 33. Minute dann die Erlösung. Ebert konnte zur verdienten Führung einschießen.

Auch im zweiten Durchgang dominierte das Team von Trainer Hassan Jaber das Spielgeschehen. Doch ein Treffer wollte nicht fallen. Dann die 89. Minute. Der gerade eingewechselte Deismann konnte zum 2:0 einschießen. Und damit war alles klar. Meister und Aufsteiger war auf den angefertigten Trikots der Spieler zu lesen. Und diese feierten zusammen mit den vielen glücklichen Fans.

Vorstand Sport Vorsitzender Christoph Gerstmann liefen die Tränen. Sein Kommentar war schlicht und einfach „Wunderbar was sich heute abspielte“. Auch das Trainerteam strahlte bei den sommerlichen Temperaturen um die Wette. „Super, ich bin sooo glücklich“, betonte Hassan Jaber bei seiner Gratulationstour durch das Schoofmoor Stadion.

In folgender Aufstellung spielte unsere 1.Herren: Haar – Wehking, Manig, Stel (eingewechselt Niemann), Schmid (eingewechselt Deismann), Ebert, Meierdierks (eingewechselt Klee), Apitz, Houssein Jaber, Isselbecher (eingewechselt Christian Lübsin)

Die Ergebnisse der letzten Spielrunde: TSV Dannenberg – VSK II 5:5, SG Platjenwerbe – BW Bornreihe II 1:4, BW Bornreihe II – TSV Wallhöfen 3:4, SV Lilienthal-Falkenberg – SG Platjenwerbe 2:0, SV Aschwarden – VSK II 5:3

Die Abschlusstabelle: (1) SV Lilienthal-Falkenberg 33 Punkte und 39:10 Tore (2) BW Bornreihe II  28 Punkte und 31:22 Tore (3) TSV Wallhöfen 21 Punkte und 39:34 Tore (4) SV Aschwarden 21 Punkte und 36:38 Tore (5) VSK II 20 Punkte und 35:21 Tore (6) TSV Eiche NSJ 14 Punkte und 19:38 Tore (7) TSV Dannenberg 13 Punkte und 28:31 Tore (8) SG Platjenwerbe 7 Punkte und 13:45 Tore

Vorschau zur Saison 2022 / 2023 Bezirksliga Lüneburg Staffel 3

In der neuen Spielserie gehören fünf Vereine aus dem Kreis Osterholz und dem Kreis Rotenburg zur Bezirksliga. Der Kreis Verden stellt gleich acht Mannschaften. Den NFV Kreis Osterholz vertreten neben dem SV Lilienthal-Falkenberg, der VSK, der SV Komet Pennigbüttel, die TUSG Ritterhude und der FC Worpswede.

Absteiger aus der Landesliga ist der TSV Ottersberg. Neben dem LiFa Team sind der SV Ander lingen (ROW) und der FC Verden II (VER) aufgestiegen. Weitere Mannschaften sind RW Achim, TSV Bassen, Vorwärts Hülsen, SV Ippensen, TV Oyten, MTV Riede, TV Sottrum und der VfL Visselhoevede.

Der Spielbetrieb beginnt am 13. Juli mit der Pokal Qualifikationsrunde. Bis Anfang August sind weitere Pokalrunden geplant. Am 7. August ist der erste Spieltag terminiert.

2.Herren

Im letzten Punktspiel der Aufstiegsrunde in der 1.Kreisklasse gab es für unsere Reservemannschaft eine 1:3 (0:1) Niederlage. Den Ehrentreffer erzielte in der 66. Minute Seehafer. In dieser Partie hatten die Platzherren einen guten Start und führten bis zur 61. Minute mit 3:0 Toren.

Die Aufstellung: Krause – Oeßelmann, Weckwerth, Leiermann (eingewechselt Lütten), Sengstacke, Hauschild (eingewechselt Seehafer), Lennart Riemann, Haverland (eingewechselt Egging), Busch (eingewechselt Vogel), Patrick Riemann, Mauschketat

Die letzten Partien: SV Lilienthal-Falkenberg II – Arminia Frei0enbüttel 3:0, TSV Meyenburg – SV Lilienthal-Falkenberg II 3:1, GW Beckedorf  - Arminia Freißenbüttel (kampflos Heim), ASV Ihlpohl – FC Hansa Schwanewede II 5:1, SG Ohlenstedt / Garlstedt – TSV Dannenberg II 3:2

Die Abschlusstabelle: (1) ASV Ihlpohl 28 Punkte und 38:20 Tore (2) GW Beckedorf 27 Punkte und 30:12 Tore (3) TSV Dannenberg II 22 Punkte und 29:18 Tore (4) Arminia Freißenbüttel 20 Punkte und 26:28 Tore (5) TSV Meyenburg 17 Punkte und 16:25 Tore  (6) FC Hansa Schwanewede II 15 Punkte und 14:31 Tore (7) SH Ohlenstedt / Garlstedt 13 Punkte und 26:28 Tore (8) SV Lilienthal-Falkenberg II 13 Punkte und 24:40 Tore

Senioren Ü40

Einen großen Bahnhof gab es bereits am Freitagabend auf der Sportanlage Am Klingenberg in Meyenburg. Die Seniorenmannschaft Ü40 des SV Lilienthal-Falkenberg siegte beim Verfolger der SG Meyenburg / Schwanewede mit 3:0 (2:0) und sicherte sich die KL Frühjahrsmeisterschaft.

Die Tore für den SV Lilienthal-Falkenberg besorgten Seehafer (10. Minute), Apel (33. Minute) und Lüdemann (64. Minute). Bemerkenswert war der Treffer von Heiner Apel, der aus gut 40 Metern zum zwischenzeitlichen 2:0 traf. Gefeiert wurde natürlich auch. Die gesamte Mannschaft war am Samstag zu Gast im Stadion und feuerte die 1.Herren an.

In folgender Aufstellung spielte die Mannschaft: Holsten – Schausberger, Mammen, Stöllger, Apel, Kehl, Rohde, Seehafer, Bercedo, Lüdemann, Kalashyan (eingewechselt wurden Geske, Schmidt, Kämna, Pagels)

Die letzten Begegnungen: SG OGH – TSV Lesumstotel  4:1, SG Meyenburg / Schwanewede – SV Lilienthal-Falkenberg 0:3

Die Abschlusstabelle: (1) SV Lilienthal-Falkenberg 21 Punkte und 22:7 Tore (2) SG Meyenburg / Schwanewede 16 Punkte und 17:6 Tore (3) FC Osterholz-Scharmbeck 14 Punkte und 12:9 Tore (4) SG Schasto / I / P 11 Punkte und 19:10 Tore (5) SG Grasberg / Worphausen 11 Punkte und 14:14 Tore (6) SV Beckedorf 11 Punkte und 12:15 Tore (7) TSV Lesumstotel 8 Punkte und 14:11 Tore (8) SG OGH 6 Punkte und 10:22 Tore (9) SG Hamme 4 Punkte und 6:21 Tore

Unser Foto zeigt die 1.Herrenmannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg die künftig in der Bezirksliga Lüneburg Staffel 3 spielen wird und im Juli mit dem Bezirkspokal beginnt. Punktspielstart ist am ersten August Wochenende. 

Senioren-Fußball 21.06.2022 von Burkhard Wengorz

Nachholspiel unserer 2.Herren Mannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg

♦„Rote Laterne abgegeben“

♦2. Herren Mannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg besiegt im Nachholspiel den SV Arminia Freißenbüttel mit 3:0 Toren

♦ Saisonfinale findet am kommenden Samstag, 25. Juni auf der Sportanlage Am Klingenberg beim TSV Meyenburg statt

(Text; Pressewart Burkhard Wengorz, Foto: Mannschaftsfoto freigegeben)

Im letzten Heimspiel der Aufstiegsrunde in der 1.Kreisklasse Osterholz verbuchte unsere 2.Herren Mannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg einen 3:0 (2:0) Erfolg über den SV Arminia Freißenbüttel.

Damit wurde der letzte Tabellenplatz verlassen. Nun steht beim TSV Meyenburg am kommenden Samstag, 25. Juni um 16:00 Uhr die letzte Partie auf dem Programm.

♦In folgender Aufstellung spielte unsere Reserve im Sportpark in der MSS:

Krause – Oeßelmann, Weckwerth, Leiermann (eingewechselt Hauschild), Biermann, Sengstacke (eingewechselt Schade), Sengül (eingewechselt Haverland), Busch, Patrick Riemann, Jansen, Erasmi (eingewechselt Muschketat)

♦Tore: 1:0 (2. Minute) Busch, 2:0 (20. Minute) Erasmi, 3:0 (68. Minute) Leiermann

♦ Unser Spielbericht: 

Einen Start nach Maß hatte unsere Reservemannschaft im letzten Heimspiel der Aufstiegsrunde in der 1.Kreisklasse Osterholz. Bereits nach zwei Minuten erzielte Busch den 1:0 Führungstreffer.

Davon erholten sich die Arminen nicht und mussten in der 20. Minute sogar das 2:0 hinnehmen. Diesmal stand Erasmi richtig in der Box und erzielte den wichtigen zweiten Treffer.

Danach sah man ein verteiltes Spiel auf beiden Seiten. Den Sack zumachte vor seiner Auswechslung Leiermann. Er stand goldrichtig und erzielte den Treffer zum 3:0 Endstand

♦ Die Saisonbilanz: 

Nach dem 13. Punktspiel in der Aufstiegsrunde der 1.Kreisklasse Osterholz verbuchte das Team um Coach Raoul Kanitz 4 Siege, spielte einmal Unentschieden und verlor 8 Partien. Das Torverhältnis steht bei 23:37 Tore und 13 Punkten.

Nun möchte man sich mit einem Erfolg im letzten Spiel beim TSV Meyenburg verabschieden um eine rundum positive Saison abzuschließen-

♦Vier Siege und ein Unentschieden im Sportpark erreicht

Die vier Erfolge verbuchte man in den beiden Spielen gegen die SG Ohlenstedt / Garlstedt. Das Heimspiel wurde mit 5:4 Toren gewonnen. Auch im Rückspiel konnte man einen 2:1 Sieg verbuchen.

Den dritten Erfolg erreichte man im Heidestadion beim FC Hansa Schwanewede II. Nach einer starken Vorstellung siegte man mit 2:1 Toren.

Und nun gab es im Nachholspiel gegen den SV Arminia Freißenbüttel einen glatten 3:0 Sieg. Dieser Erfolg war gegen den Tabellendritten nicht zu erwarten.

Im Hinspiel unterlag man in Freißenbüttel mit 2:4 Toren. Einen Teilerfolg verbuchte man in einem weiteren Auswärtsspiel mit einem 2:2 Unentschieden bei der Reserve des TSV Dannenberg.

♦ Die Heimbilanz: 2 Siege und 5 Niederlagen

Die Heimbilanz mit Spielen im Sportpark an der Mauersegler Straße verbuchte man fünf Niederlagen. Erfolge feierte man in zwei Begegnungen. (12:20 Tore).

♦ Die Auswärtsbilanz: 2 Siege, ein Unentschieden und 3 Niederlagen

Auswärts gab es vor der letzten Partie beim TSV Meyenburg drei Niederlagen. Weiter konnte man zwei Siege und ein Unentschieden erreichen. (11:18 Tore).

♦ Pläne für die neue Spielserie 2022 / 2023

Für die kommende Saison hofft man natürlich auf den Aufstieg der 1. Herren Mannschaft in die Bezirksliga Lüneburg.

Dann wäre der Weg frei für einen Aufstieg in die Kreisliga Osterholz. „Darauf hoffen wir alle in unserer Mannschaft“, so ein gut gelaunter Trainer Raoul Kanitz nach dem Schlusspfiff gegen die Arminia aus Freißenbüttel.

Nach dem Nachholspiel zwischen dem SV Lilienthal-Falkenberg II und dem SV Arminia Freiénbüttel haben alle Mannschaft die zur Aufstiegsrunde gehören 13 Punktspiele absolviert.

♦ Hier die Ansetzungen der 14. Spielrunde: Samstag, 25. Juni / Spielbeginn ist in allen Partien um 16:00 Uhr

TSV Meyenburg - SV Lilienthal-Falkenberg II, SV GW Beckedorf – SV Arminia Freißenbüttel, ASV Ihlpohl – FC Hansa Schwanewede II, SG Ohlenstedt / Garlstedt – TSV Dannenberg II

Der SV GW Beckedorf steht als Aufsteiger in die Kreisliga bereits fest. Auch der ASV Ihlpohl steht vor dem Aufstieg ins Oberhaus des NFV Kreis Osterholz. Unsere Mannschaft verbleibt in der 1.Kreisklasse. 

♦Die Tabelle vor der letzten Spielrunde: (1) SV GW Beckedorf 27 Punkte und 30:12 Tore (2) ASV Ihlpohl 25 Punkte und 33:19 Tore (3 TSV Dannenberg II 22 Punkte und 22:15 Tore (4) SV Arminia Freißenbüttel 20 Punkte und 26:28 Tore (5) FC Hansa Schwanewede II 15 Punkte und 13:26 Tore (6) TSV Meyenburg 14 Punkte und 13:24 Tore  (7) SV Lilienthal-Falkenberg II 13 Punkte und 23:37 Tore (8) SG Ohlenstedt / Garlstedt 10 Punkte und 23:27 Tore

Senioren-Fußball 20.06.2022 von Burkhard Wengorz

MATCHDAY am Samstag. 25. Juni 2022 auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor

♦ Kreisliga Osterholz aktuell:

♦SV Lilienthal-Falkenberg spielt 1:1 gegen den SV Aschwarden und Verfolger BW Bornreihe II verliert beim TSV Dannenberg mit 1:2 Toren

♦Spannender Endkampf um die Meisterschaft und um den Aufstieg in die Bezirksliga Lüneburg

„Ich glaub es geht schon wieder los“, schmetterte einst Schlagerstar Roland Kaiser. Grund dazu hat die Musikikone. Bezieht man dies auf den Fußball und auf unsern SV Lilienthal-Falkenberg, so findet der Song wieder eine volle Nahrung.

Und so kann man sich auf ein spannendes Saisonfinale in der Kreisliga Osterholz einrichten und auch freuen. Nach der 1:5 Niederlage der Jaber Mannschaft im Nachholspiel bei der VSK Reserve hatten die Moorteufel aus der Bornreiher Reserve wieder gute Karten um auch noch auf den Zug zur Bezirksliga zu springen.

Doch am letzten Wochenende gab es für die Moorteufel beim TSV Dannenberg eine 1:2 Niederlage. Der SV Lilienthal-Falkenberg erholte sich ein wenig und schaffte noch im letzten offiziellen Heimspiel gegen den SV Aschwarden ein 1:1 Unentschieden.

Somit stehen für den SV Lilienthal-Falkenberg nach 13 Spielen in der Aufstiegsrunde 9 Siege, 3 Unentschieden und 1 Niederlage bei 30 Punkten und 37:10 Toren auf dem Konto.

Der SV BW Bornreihe II liegt als Verfolger auf der Lauer. Aus den bisherigen 12 Partien verbuchte man 8 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen bei 25 Punkten und 24:17 Tore.

Am 21. Juni kann sich das noch einmal ändern, wenn die Moorteufel zum Nachholspiel bei der SG Platjenwerbe antreten müssen. Ein Sieg ist in dieser letzten Auswärtsbegegnung somit Pflicht für die Moorteufel. Bei einem Sieg könnte man auf Tabellenführer SV Lilienthal-Falkenberg auf zwei Punkte wieder ran kommen.

In der letzten Spielrunde hat BW Bornreihe II den TSV Wallhöfen zu Gast. Der SV Lilienthal-Falkenberg begrüßt die SG Platjenwerbe auf der Kampfbahn C Stadion Schoofmoor zum letzten Saisonspiel. Da Platjenwerbe im Hinspiel in Lilienthal nicht antrat, findet diese Partie erneut im Schoofmoor statt.

Für den SV Lilienthal-Falkenberg und für BW Bornreihe II geht es dann um den Aufstieg. „Verlieren ist nicht erlaubt“, so der LiFa Trainer vor dieser letzten Partie.

Auf der Papierform dürfte der SV Lilienthal-Falkenberg im Vorteil sein. Doch wie sagte einst Sepp Herberger schon: „Ein Spiel dauert 90 Minuten“. Und da kann einiges passieren.

Der SV Lilienthal-Falkenberg ist für diese letzte Hürde in der Kreisliga Osterholz gerüstet. Die Bezirksliga wartet schon und alle im Lager der Wümme Kicker freuen sich auf ein richtiges Fußball Fest.

Rund um dieses Partie der 1.Herren Mannschaft ist ein Spiel der Senioren und Alten Herren zum Saisonabschluss geplant.

Die Freizeitmannschaft organisiert ein Kleinfeldturnier und um 16:00 Uhr dann das Spiel der 1.Herren Mannschaft gegen die SG Platjenwerbe.

Danach findet die Saisonabschlussparty statt. „Wir haben einiges vorbereitet“, so Kai Saathoff, der als Veranstaltungswart im Verein alles schon vorbereitet hat. „Was fehlt ist dann noch ein Erfolg der 1,Herren Mannschaft“, so Kai Saathoff.

Im letzten Heimspiel spielte unsere 1.Herren in folgender Aufstellung: Haar – Wehking, Christian Lübsin, Manig (eingewechselt Meierdierks), Schmid, Niemann (eingewechselt Stel), Kansmeyer (eingewechselt Klee), Ebert, Apitz, Houssein Jaber, Markowsky (eingewechselt Isselbächer)

Tore: 0;1 (19. Minute) 1:1 Ebert (77. Minute / Strafstoss)

Tabelle vor der letzten Spielrunde:

(1) SV Lilienthal-Falkenberg 13 Spiele 30 Punkte und 37:10 Tore (2) BW Bornreihe II 12 Spiele 25 Punkte und 24:12 Tore  (3) VSK II 12 Spiele 19 Punkte und 27:15 Tore (4) TSV Wallhöfen 13 Spiele 18 Punkte und 35:21 Tore (5) SV Aschwarden 13 Spiele 18 Punkte und 31:29 Tore (6) TSV Dannenberg 12 Spiele 12 Punkte und 22:24 Tore (7) TSV Eiche NSJ 13 Spiele 11 Punkte und 17:38 Tore (8) SG Platjenwerbe 12 Spiele 7 Punkte und 12:39 &Tore

Die letzten Partien der KL Osterholz:

21. Juni 19:30 Uhr TSV Dannenberg – VSK II, SG Platjenwerbe – BW Bornreihe II

25. Juni 16:00 Uhr BW Bornreihe II – TSV Wallhöfen, SV Lilienthal-Falkenberg – SG Platjenwerbe, SV Aschwarden – VSK II, TSV Eiche NSJ – TSV Dannenberg

Die Ergebnisse vom Wochenende:

VSK II – SV Lilienthal-Falkenberg 5:1, VSK II – TSV Eiche NSJ 6:1. TSV Wallhöfen – SG Platjenwerbe 7:1, TSV Dannenberg – BW Bornreihe II 2:1, SV Lilienthal-Falkenberg – SV Aschwarden 1:1

Senioren-Fußball 18.06.2022 von Burkhard Wengorz

Alte Herren und Senioren des SV Lilienthal-Falkenberg waren erfolgreich / Turnier der Freizeitmannschaft Wümme Tiger

♦Senioren Ü40 sind nach einem 4:1 Erfolg über die SG O/G/H Tabellenführer und spielen am nächsten Wochenende im Spitzenspiel bei der SG Meyenburg / Schwanewede 

♦Alte Herren Ü32 besiegen den SV Nordsode mit 6:0 Toren und nehmen den dritten Platz ein 

♦Wümme Tiger planen am nächsten Wochenende ein Kleinfeldturnier

Derzeit aktiv sind noch die Alten Herren Ü32 und die Senioren Ü40 des SV Lilienthal-Falkenberg in der laufenden Spielzeit.

Am kommenden Freitag finden dann die letzten beiden Partien dieser beiden Herrenmannschaften statt.

Bei den Senioren Ü40 geht es um den Staffelsieg. Die Alten Herren Ü32 stehen aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.

Die letzten beiden Begegnungen im Überblick:

Alte Herren Ü32   

spielen am 24. Juni 19:30 Uhr beim FC Hambergen

Senioren Ü40       

spielen am 24. Juni 19:30 Uhr bei der SG Meyenburg / Schwanewede

♦ Freizeitmannschaft "WÜMME TIGER"

Am Samstag, 25. Juni veranstaltet unsere Freizeitmannschaft "Wümme Tiger" auf dem C Platz im Schoofmoor ein Kleinfeldturnier. Dieses Turnier ist eine Veranstaltung zum "30. Vereinsjubiläum" in diesem Jahr.

Insgesamt acht Freizeitmannschaften beteiligen sich an diesem Fußballevent, das am Vormittag gestartet wird. (Weitere Informationen folgen)

♦ Schulturniere auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor

Terminiert sind auch die ersten beiden Schulturniere. Am Sonntag, 26. Juni veranstaltet die Jugendabteilung zusammen mit der Grundschule und dem Schulverein Trupermoor ein Turnier. Insgesamt acht Klassen beteiligen sich an diesem Turnier.

Am Sonntag, 3. Juli findet das Turnier der Grundschule Schroeterschule statt. 

Firmenturnier zum 100 Geburtstag von Conny Naber des Unternehmen NABERTHERM 

Am Freitag, 1. Juli findet im Stadion ein weiteres Kleinspiel Event statt. Zum 100 Geburtstag vom Firmengründer Conny Naber veranstaltet das Unternehmen mit Standort in Lilienthal ein Turnier. (Auch hier folgen weitere Informationen).

♦ Alte Herren Ü32

Aufstellung: Holsten - Sören Ricke, Kalashyan, Schönefuss, Entelmann, Steffen Ricke, Clemens, Geske, Zimmermann, Oesselmann, Krusenkamp (eingewechselt wurde van den Broeck)

Im letzten Heimspiel konnte man den SV Nordsode mit 6:0 (2:0) Toren besiegen. In der gut geführten Partie waren die Kicker aus Lilienthal und Falkenberg spielbestimmend.

Vor der Pause erzielten Sören Ricke (5. Minute) und Jens Schönefuss (25. Minute) die Tore zur verdienten Pausenführung. Nach der Pause erzielten beide Spieler die Treffer zum 3:0 (Sören Ricke / 42. Minute) und zum 4;0 (Jens Schönefuss / 50. Minute)-

Den Treffer zum 5:0 besorgte Tino Geske in der 65. Minute. Der Treffer zum 6:0 Endstand geht auf das Konto von Till Oesselmann in der 70. Minute.

Nach 13 Begegnungen liegt man in der KL Frühjahrsrunde auf Rang drei in der Tabelle. Die Bilanz sieht 8 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen- Somit konnte man 26 Punkte und 30:18 Tore erzielen.

♦ Senioren Ü40

Aufstellung: Krüger - Schausberger, Mammen, Stöllger, Apel, Kehl, Rohde, Seehafer, Bercedo, Lüdemann, Grün (eingewechselt wurden Kämna, Dietrich, Börner, Heinrichs)

Das letzte Heimspiel gegen die SG Ohlenstedt / Garlstedt / Hambergen wurde mit 4:1 (1:1) Toren gewonnen. Somit führt man die Tabelle der KL Frühjahrsserie nach 7 Begegnungen mit 18 Punkten und 19:7 Toren an.

Die Bilanz bei 6 Siegen und einer Niederlage ist somit positiv. Die SG Meyenburg / Schwanewede ist letzter Gegner und liegt mit 16 Punkten und 17:3 Toren auf Rang zwei in der Tabelle.

Die SG OGH ging in der 16. Minute mit 1:0 in Führung. Für den Treffer zum 1:1 Halbzeitstand sorgte  Angel-Jesus Bercedo in der 31. Minute. Nach der Pause wirkte das LiFa Team aktiver und verbuchte weitere Treffer. Zum 2:1 traf Peer Lüdemann in der 39. Minute. Das 3:1 in der 54. Minute geht auf das Konto von Thomas Seehafer. In der 57. Minute erfolgte der Treffer zum 4:1 durch ein Eigentor.

Unser Foto aus dem LiFa Archiv zeigt eine Aufnahme aus dem Jahr 1966. Unsere Freizeitmannschaft beteiligte sich erstmals an einem Freizeitturnier beim TV Eiche Horn.

Am kommenden Wochenende ist man selbst Gastgeber für ein Kleinfeldturnier

 

Senioren-Fußball 17.06.2022 von Burkhard Wengorz

Herrenmannschaften im SV Lilienthal-Falkenberg kompakt:

Spiele in der Woche: Erste Niederlage für die 1.Herren / 1:5 Klatsche bei der VSK Reserve / Tore satt bei der 2.Herren / Heimspiel gegen Ohlenstedt / Garlstedt endete mit einem 5:4 Erfolg / Matchplan für die beiden letzten Spielrunden

(Text Pressewart Burkhard Wengorz - Foto / freigegeben Fuba)

Eine „englische“ Woche stand für die beiden Herrenmannschaften im SV Lilienthal-Falkenberg auf dem Programm.

So gab es gestern, Donnerstag, 16. Juni das Nachholspiel der 1.Herren Mannschaft bei der VSK Reserve. Auch die 2.Herren musste antreten und verbuchte einen hart umkämpften Erfolg. Auch im Rückspiel konnte man die SG Ohlenstedt / Garlstedt besiegen.

Hier unser Überblick über die Spiele und zum Matchplan für die beiden letzten Spieltage in der Kreisliga und 1.Kreisklasse Osterholz:

1.Herren – Erste Saisonniederlage in der Aufstiegsrunde - spannendes Saisonfinale wird nun erwartet -

Die Situation: Konnte man das Hinspiel auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor noch mit 4:0 Toren gewinnen, so gab es gestern im Nachholspiel die erste Saisonniederlage in der Aufstiegsrunde der KL Osterholz.

Glatt mit 1:5 (1:2) Toren unterlagen die Schützlinge von Trainer Hassan Jaber. „Die Köpfe hingen nach der Partie alle nach unten“, so der Trainer nach dieser denkwürdigen Begegnung.

Diese Niederlage war nicht eingeplant“, so ein sichtlich enttäuschter Trainer nach dem Spielende auf dem Gut Heil Platz in der Kreisstadt. Und damit wird die Kreisliga wieder spannend.

Für den SV Lilienthal-Falkenberg stehen noch zwei Heimspiele auf dem Programm. So kommt am Sonntag, 19. Juni um 15:00 Uhr der SV Aschwarden nach Lilienthal.

Den Abschluss bildet am Samstag, 25. Juni um 16:00 Uhr die Partie gegen die SG Platjenwerbe. Da die SGP zum Hinrundenspiel in Lilienthal nicht antrat, findet diese Partie erneut in Lilienthal statt.

Aus diesen beiden Partien müssen noch zwei Siege eingefahren werden um den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen.

Nun hat die Reserve der Moorteufel aus Bornreihe wieder die Chance sich am Aufstiegsrennen zu beteiligen. Am 19. Juni ist man zu Gast beim TSV Dannenberg.

Am 21. Juni findet das Nachholspiel gegen die SG Platjenwerbe statt. In der Schlusspartie am 25. Juni erwartet man den TSV Wallhöfen. Realistisch könnte Bornreihe aus allen drei restlichen Begegnungen noch Punkte sammeln und am Ende ganz oben in der Tabelle stehen.

Zum Spiel beim VSK: Bereits nach 14. Minuten ging der VSK in Führung. Man war gegenüber dem Hinspiel in Lilienthal diesmal präsenter und konnte die Führung bereits in der 23. Minute zum 2:0 ausbauen. Ebert verkürzte für Lilienthal-Falkenberg in der 36. Minute zum 2:1 Halbzeitstand für die Bezirksliga Reserve.

In der 51. Minute dann der Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 für den VSK. Das Jaber Team versuchte noch einmal alles um wenigstens noch einen Punkt aus der Kreisstadt mitzunehmen.

Doch diesmal zeigte der VSK die bessere Spielanlage und erzielte in der Nachspielzeit noch zwei weitere Treffer zum 5:1 Endstand. (90. + 3 und 90. + 5 Minute)

Aufstellung: Haar – Wehking, Christian Lübsin, Schmid, Niemann (eingewechselt Klee), Kansmeyer, Ebert, Meierdierks, Haskamp, Houssein Jaber, Markowsky (eingewechselt Diekmann / Rathmann)

Die letzten Ansetzungen: VSK II – SV Lilienthal-Falkenberg 5:1, 18. Juni 16:00 Uhr VSK II – TSV Eiche NSJ, 17:00 Uhr TSV Wallhöfen – SG Platjenwerbe, 19. Juni 15:00 Uhr TSV Dannenberg – BW Bornreihe II, 15:00 Uhr SV Lilienthal-Falkenberg – SV Aschwarden,

21. Juni 19:30 Uhr TSV Dannenberg – VSK II, 19:30 Uhr SG Platjenwerbe – BW Bornreihe II,

25. Juni 16:00 Uhr (letzter Spieltag) BW Bornreihe II – TSV Wallhöfen, SV Lilienthal-Falkenberg – SG Platjenwerbe, SV Aschwarden – VSK II, TSV Eiche NSJ – TSV Dannenberg

Die Tabelle: (1) SV Lilienthal-Falkenberg 12 Spiele 29 Punkte und 36:9 Tore  (2) BW Bornreihe II 11 Spiele 25 Punkte und 23:14 Tore (3) SV Aschwarden 12 Spiele 17 Punkte und 36:28 Tore (4) VSK II 12 Spiele 16 Punkte und 21:17 Tore (5) TSV Wallhöfen 12 Spiele 15 Punkte und 28:30 Tore  (6) TSV Eiche NSJ 12 Spiele 11 Punkte und 16:31 Tore (7) TSV Dannenberg 11 Spiele 9 Punkte und 20:23 Tore (8) SG Platjenwerbe 11 Spiele 7 Punkte und 11:52 Tore

2. Herren – Reserve kann aufatmen - Auch das Rückspiel konnte gegen die SG Ohlenstedt / Garlstedt gewonnen werden -

Die Situation: Im vorletzten Heimspiel konnte unsere LiFa Reserve noch einmal alles herausholen. Und so sah man nach Spielschluss im Sportpark an der MSS auch einen erfreuten Trainer. Raoul Kanitz: „Die Jungen haben alles gegeben. Der Sieg geht voll in Ordnung“.

Und so kann man noch hoffen, dass man zum Ende der Aufstiegsrunde in der 1.Kreisklasse Osterholz noch die rote Laterne abgeben kann.

Am 21. Juni erwartet man um 19:30 Uhr den SV Arminia Freißenbüttel. In der Schlussrunde ist man am 25. Juni um 16:00 zu Gast am Klingenberg beim TSV Meyenburg.

Die punktgleichen Kicker der SG Ohlenstedt / Garlstedt haben in den beiden letzten Begegnungen noch schwere Gegner vor der Brust. Man spielt bei der Reserve aus Schwanewede und hat die Dannenberger Reserve zu Gast.

Zum Spiel gegen die SG Ohlenstedt / Garlstedt: Tore satt sahen die Zuschauer im Sportpark an der MSS. Gleich neun Treffer wurden bestaunt. Schiedsrichter war ein alter Bekannter. Ferdinand Berg, der für den TSV Worphausen als Schiedsrichter unterwegs ist spielte einst im LiFa Nachwuchs.

Bereits nach 11. Minuten gingen die Gäste in Führung. Doch die LiFa Reserve steckte diesmal nicht auf und begann zu kämpfen. Der Lohn waren gleich zwei Treffer. So besorgte Leiermann in der 39. Minute den Treffer zum 1:1 Ausgleich. In der 45. Minute war dann Westermann zur Stelle und erhöhte auf 2:1.

Nach der Pause gab es dann ein besonderes Feuerwerk der Truppe um Trainer Raoul Kanitz. In der 51. Minute fiel durch Jansen der Treffer zum 3:1. Bereits zwei Minuten später jubelte die LiFa Reserve erneut.

Busch erhöhte mit seinem Treffer auf 4:1 (53. Minute). Westermann war dann noch einmal erfolgreich. In der 74. Minute erzielte er seinen zweiten Treffer zum zwischenzeitlichen 5:1.

In der Schlussphase drehten die Gäste noch einmal auf. In der 78., 88. 89. Minute verkürzte man noch zum Endstand auf 4:5.

Aufstellung: Krause – Oeßelmann, Janssen, Leiermann, Vogel, Sengül (eingewechselt Lennart Riemann), Busch, Patrick Riemann(eingewechselt Lutten), Jansen, Erasim (eingewechselt Muschketat), Westermann

Die letzten Ansetzungen: SV Lilienthal-Falkenberg II – SG Ohlenstedt / Garlstedt 5:4, 19. Juni 13:00 Uhr TSV Dannenberg II – TSV Meyenburg, 15:00 Uhr SV GW Beckedorf – ASV Ihlpohl, 16:00 Uhr FC Hansa Schwanewede II – SG Ohlenstedt / Garlstedt,

25. Juni 16:00 Uhr (letzter Spieltag) TSV Meyenburg – SV Lilienthal-Falkenberg II, SV GW Beckedorf – SV Arminia Freißenbüttel, ASV Ihlpohl – FC Hansa Schwanewede II, SG Ohlenstedt / Garlstedt – TSV Dannenberg II

Die Tabelle: (1) ASV Ihlpohl 12 Spiele 25 Punkte und 33:15 Tore (2) SV GW Beckedorf 12 Spiele 24 Punkte und 36:12 Tore (3) SV Arminia Freißenbüttel 12 Spiele 20 Punkte und 26:25 Tore (4) TSV Dannenberg II 12 Spiele 19 Punkte und 24:15 Tore (5) TSV Meyenburg 12 Spiele 14 Punkte und 13:21 Tore (6) FC Hansa Schwanewede II 12 Spiele 12 Punkte und 11:26 Tore (7) SG Ohlenstedt / Garlstedt 12 Spiele 10 Punkte und 23:25 Tore (8) SV Lilienthal-Falkenberg II 12 Spiele 10 Punkte und 20:32 Tore

Senioren-Fußball 12.06.2022 von Burkhard Wengorz

Herren, Senioren und Frauenmannschaften im SV Lilienthal-Falkenberg im Blickpunkt

Das Saisonziel rückt immer näher / 1.Herren des SV Lilienthal-Falkenberg siegten beim TSV Eiche NSJ klar mit 6:0 Toren / LiFa Reserve unterliegt dem ASV Ihlpohl mit 2:8 Toren / Senioren Ü40 erreichten im Heimspiel einen 1:0 Erfolg gegen den TSV Lesumstotel

Die Saison 2021 / 2022 nähert sich so langsam dem Ende. Die Alten Senioren Mannschaften waren am Wochenende im Einsatz. Die Frauenmannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg sowie die Senioren Ü50 Mannschaft der SG Grasberg / Lilienthal haben die Spielrunde bereits abgeschlossen. Hier unser Überblick:

SV Lilienthal-Falkenberg 1. Herrenmannschaft

Das Auswärtsspiel beim TSV Eiche Neu Sankt Jürgen wurde klar gewonnen. Mit einem 6:0 (2:0)  Erfolg wurde das Rückspiel gewonnen. Mit diesem Sieg baute man die Tabellenführung weiter aus. Immerhin trotze die Eiche Mannschaft im Hinspiel dem LiFa Team ein Unentschieden ab.

Somit hat man sich einen idealen Vorsprung von vier Punkten vor der Reserve der Moorteufel aus Bornreihe erspielt. In der Partie auf dem Eiche Platz zeigte das LiFa Team während der gesamten Partie eine starke Leistung und fuhr den zehnten Sieg in der Aufstiegsrunde ein.

Die Torfolge: 1:0 (21.) Christian Uwe Lübsin, 2:0 (29.) Christian Uwe Lübsin, 3:0 (48.) Stel, 4:0 (56.) Schmid, 5:0 (86.) Christian Uwe Lübsin, 6:0 (89.) Wehking

Die Aufstellung: Haar – Wehking, Christian Uwe Lübsin, Manig (eingewechselt Meierdierks), Stel (eingewechselt Niemann), Schmid, Kansmeyer, Ebert, Haskamp, Houssein Jaber, Isselbecher

Die Spiele vom Wochenende: TSV Eiche NSJ – TSV Wallhöfen 3:3, SV Aschwarden – TSV Wallhöfen 2:4, TSV Eiche NSJ – SV Lilienthal-Falkenberg 0:6

Die nächsten Spiele: 16. Juni 19:30 Uhr VSK II – SV Lilienthal-Falkenberg, 18. Juni 16:00 Uhr VSK II – TSV Eiche NSJ, 17:00 Uhr TSV Wallhöfen – SG Platjenwerbe, 19. Juni 15:00 Uhr TSV Dannenberg – SV BW Bornreihe II, 15:00 Uhr SV Lilienthal-Falkenberg – SV Aschwarden

Die aktuelle Tabelle: (1) SV Lilienthal-Falkenberg 11 Spiele 29 Punkte und 35:4 Tore, (2) SV BW Bornreihe II 11 Spiele 25 Punkte und 23:15 Tore, (3) SV Aschwarden 12 Spiele 17 Punkte und 30:28 Tore. (4) TSV Wallhöfen 12 Punkte 15 Punkte und 28:30 Tore, (5) VSK II 10 Spiele 13 Punkte und 16:16 Tore, (6) TSV Eiche NSJ 12 Spiele 11 Punkte und 16:21 Tore, (7) TSV Dannenberg 11 Spiele 9 Punkte und 20:23 Tore, (8) SG Platjenwerbe 11 Spiele 7 Punkte und 11:32 Tore

SV Lilienthal-Falkenberg 2. Herren Mannschaft

Böse unter die Räder kamen die Schützlinge von Raoul Kanitz im Auswärtsspiel beim ASV Ihlpohl. Das LiFa Team unterlag mit 2:8 (1:3) dem aktuellen Tabellenführer. Die beiden Treffer der Lilienthal / Falkenberger Mannschaft gehen auf das Konto von Sengstacke (40. Minute zum 1:3) und Egging (77. Minute zum 2:6).

In folgender Aufstellung spielte man in Ihlpohl: Krause – Janssen, Schröder (eingewechselt Leiermann), Weckwerth, Schlüter, Biermann (eingewechselt Egging), Vogel, Sengstacke, Sengül (eingewechselt Haverland), Busch, Janssen.

Die aktuelle Tabelle: (1) ASV Ihlpohl 12 Spiele 25 Punkte und 33:15 Tore, (2) SV GW Beckedorf 12 Spiele 24 Punkte und 26:12 Tore, (3) SV Arminia Freißenbüttel 12 Spiele 20 Punkte und 26:25 Tore, (4) TSV Dannenberg II 12 Spiele 19 Punkte und 24:15 Tore, (5) TSV Meyenburg 12 Spiele 14 Punkte und 13:21 Tore, (6) FC Hansa Schwanewede II 12 Spiele 12 Punkte und 11:36 Tore, (7) SG Ohlenstedt / Garlstedt 11 Spiele 10 Punkte und 19:26 Tore, (8) SV Lilienthal-Falkenberg II 11 Spiele 7 Punkte und 15:32 Tore

Die Ergebnisse vom Wochenende: TSV Dannenberg II – SV Lilienthal-Falkenberg II 2:2, TSV Dannenberg II – FC Hansa Schwanewede II 4:0, SV Arminia Freißenbüttel – TSV Meyenburg 5:1, ASV Ihlpohl – SV Lilienthal-Falkenberg II 8:2, SV GW Beckedorf – SG Ohlenstedt / Garlstedt 6:0

Die nächsten Spiele: 15. Juni 13:00 Uhr TSV Dannenberg II – TSV Meyenburg, 17:00 Uhr SV GW Beckedorf – ASV Ihlpohl, 16:00 Uhr FC Hansa Schwanewede II – SG Ohlenstedt / Garlstedt,  21. Juni 19:30 Uhr SV Lilienthal-Falkenberg II – SG Ohlenstedt / Garlstedt

SV Lilienthal-Falkenberg Alte Herren Ü32 Mannschaft

Derzeit belegt man den vierten Platz in der Tabelle. Aus den bisherigen 12 Spielen gab es  sieben Siege, spielte zweimal Unentschieden und verbuchte drei Niederlagen.

Die letzten beiden Begegnungen sind terminiert am 17. Juni um 19:30 Uhr im Sportpark gegen den SV Nordsode. Die letzte Partie ist am 24. Juni um 19:30 Uhr beim FC Hambergen.

SV Lilienthal-Falkenberg Senioren U40 Mannschaft

Einen wichtigen 1:0 (1:0) Erfolg verbuchte die Mannschaft auf der Kampfbahn C im Stadion Schoofmoor. Den Treffer des Abends besorgte Per Lüdemann bereits in der 15. Minute.

Derzeit belegt man den zweiten Tabellenplatz und ist punktgleich mit dem FC Hambergen. Auch den bisherigen 6 Begegnungen  verbuchte man 5 Siege und eine Niederlage. (15 Punkte / 15:6 Tore)

Die beiden letzten Begegnungen finden am 17. Juni um 19:30 Uhr zu Hause gegen die SG OGH sowie am 24. Juni um 19:30 Uhr bei der SG Meyenburg / Schwanewede statt. 

SV Lilienthal-Falkenberg Frauenmannschaft

Auch die Frauenmannschaft hat ihre Spielrunde beendet. Man belegte in der Kreisklasse Region Verden / Osterholz Platz acht. Aus den 17 Begegnungen erreichte man 6 Siege, 1 Unentschieden und 10 Niederlagen. Man holte 16 Punkte und erreichte ein Torverhältnis von 36:46.

SG Grasberg / Lilienthal Senioren Ü50 Mannschaft

Zum großen Saisonfinale gab es für unsere Spielgemeinschaft einen 3:0 (2:0) Erfolg bei der SG Rotenburg. Die Gastgeber traten mit ehemaligen Oberligaspieler an, hatten aber gegen eine starke SG Mannschaft kaum Möglichkeiten.

Vor der Pause erzielte Sascha Schöbitz die ersten Treffer. (20. / 29. Minute) Den 3:0 Endstand besorgte der ehemalige Bezirksoberliga Spieler des TV Lilienthal Stephan Curland.

Nach 16 Punktspielen in der Staffel West belegte man den 5. Platz. Die Bilanz mit 5 Siegen, 4 Unentschieden und 7 Niederlagen brachten 19 Punkte und 26:27 Tore ein.

Unser Foto zeigt unsere Senioren Ü40 Mannschaft, die am letzten Wochenende einen 1:0 Erfolg im Heimspiel gegen den TSV Lesumstotel erreichen konnte.   - LiFa Archiv: Bild freigegeben - 

Senioren-Fußball 04.06.2022 von Burkhard Wengorz

Informationen zum letzten Saisonspiel unserer Frauenmannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg

„Ein perfekter Saisonausklang“ bei unseren Fußballfrauen im SV Lilienthal-Falkenberg / 5:3 Erfolg im letzten Heimspiel gegen den Tabellendritten TSG Wörpedorf GE

Autor: Carsten Timm, Trainer der Frauenmannschaft im SV Lilienthal-Falkenberg und Pressewart Burkhard Wengorz, Foto: Mannschaftsfoto wurde freigegeben

Mit einem Erfolg im letzten Saisonspiel in der Kreisklasse, Region Verden – Osterholz beendeten die Fußballfrauen des SV Lilienthal-Falkenberg die diesjährige Spielserie 2021 / 2022. Nach der Begegnung saßen die Spielerinnen, das Trainerteam und Freunde der Spielerinnen noch zusammen.

Insgesamt 17 Partien standen auf dem Programm. Die Bilanz sah 6 Erfolge, ein Unentschieden und 10 Niederlagen Das Torverhältnis betrug 30:41 bei 16 Punkte die eingefahren wurden. Somit belegte man den achten Tabellenplatz.

Zur Vorbereitung gehörte eine Turnierteilnahme beim TV Axstedt, die zur Rückrunde ihre Mannschaft abmeldeten. Die beiden Erfolge wurden in der Abschlusstabelle nicht mehr gewertet. Zudem gab es ein Testspiel vor Beginn der Rückrunde gegen die TSG Seckenhauen / Fahrenhorst. Ein weiteres Testspiel wurde gegen die SG Findorff / Horn Corona bedingt abgesagt.

Im Kreispokal gab man die Heimpartie gegen den ATSV Scharmbeckstotel II ab, da man zu dieser Partie keine spielfähige Mannschaft zusammen bekam.

Aufstellung im letzten Saisonspiel gegen die TSG Wörpedorf GE: Tabeling – Peters, Kielbeck, Burg, Garbade, Behrens, Longardt, Jirsch, Sicak (eingewechselt Michaelis, K,), Ranft (eingewechselt Leiermann), Schröder (eingewechselt Segelken)

Die Begegnungen vom 17, Spieltag und die Nachholspiele: SV Lilienthal-Falkenberg – TSG Wörpedorf GE 5:3, TSV Sankt Jürgen – SG Ihlpohl / Lesumstotel 3:2, SV Lilienthal-Falkenberg – TV Oyten 5:0, TSV Bassen II – TSG Wörpedorf GE 1:2, TSV Sankt Jürgen – SV Wahnebergen 4:3, TV Oyten – SG Ihlpohl / Lesumstotel 4:6, SV Böhme II – TSG Wörpedorf GE 0:3, ATSV Scharmbeckstotel II (spielfrei)

Die letzten Begegnungen vom 18. Spieltag: TSV Sankt Jürgen – SV Böhme II, ATSV Scharmbeckstotel II – TV Oyten, SV Wahnebergen – TSG Wörpedorf GE, TSV Bassen II (spielfrei) SV Lilienthal-Falkenberg – SG Ihlpohl / Lesumstotel (2:1)

Die Tabelle vom 17. Spieltag: (1) ATSV Scharmbeckstotel II, (2) TSV Bassen II, (3) TSG Wörpedorf GE, (4) SV Böhme II, (5) TSV Sankt Jürgen, (6) TV Oyten, (7) SV Wahnebergen, (8) SV Lilienthal-Falkenberg, (9) SG Ihlpohl / Lesumstotel, (10) TV Axstedt (wurde zurückgezogen)

Der Saisonabschluss für die Frauenmannschaft des SV Lilienthal-Falkenberg verlief erfolgreich. Und so konnte man sich am Ende über den dritten Sieg in Folge freuen. Bereits im Hinspiel in Grasberg fielen neun Tore. Die gastgebende TSG siegte mit 6:3 Toren. Auch im Rückspiel gab es Tore satt. Achtmal musste der umsichtige Schiedsrichter einen Treffer in sein Notizblock schreiben. Doch diesmal siegten die Platzfrauen vom Schoofmoor mit 5:3 (2:2) Toren.

Der Start in dieser letzten Partie war perfekt. Bereits in der 7. Minute fiel das 1:0 durch Tessa Behrens. Danach übernahm aber der Gast das Kommando und erzielte in der 15. Minute den 1:1 Ausgleichtreffer. Bereits in der 20. Minute jubelte Wörpedorf erneut und freuten sich über die 2:1 Führung. In der Schlussphase der ersten Spielhälfte kamen die LiFa Frauen doch noch zum verdienten 2:2 Ausgleichtreffer durch Katharina Burg (33. Minute).

Ganz stark begannen die LiFa Frauen auch zum Start der zweiten Spielhälfte. Katharina Burg erzielte ihren zweiten Treffer in dieser Partie und brachte ihre Farben in der 56. Minute mit 3:2 in Führung. Die Antwort der Wörperdorfer mit dem Treffer in der 63. Minute zum 3:3 Ausgleich.

Doch in der Endphase der rassigen Begegnung waren die Platzfrauen hellwach. Malin Longardt besorgte in der 72. Minute den Treffer zum 4:3. In der Nachspielzeit (90+ 2 Minute) erzielte Emilie Garbade den Treffer zum 5:3 Endstand.

Trainiert und betreut wurde das Frauenteam des SV Lilienthal-Falkenberg während der Saison von Carsten Timm (Trainer), Jules Bertrand Bingana (Co Trainer), Alexander Tabeling (TW Trainer) und Angela Longardt (Betreuerin)

In der Torschützenliste überragte Emilie Garbade mit einem siebten Platz und erzielte 8 Treffer. Platz neun ging an Katharina Burg,, die 6 Tore erzielte. Auf Platz 17 landete Malin Longardt mit 4 Toren.

Zurück 1 3 4 5 6 7 8 9 10
Beitragsarchiv